Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Seid ihr glücklich?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
kalle00021






Anmeldungsdatum: 02.05.2003
Beiträge: 1
Wohnort: bruchsal



BeitragVerfasst am: 02.05.2003, 18:56    Seid ihr glücklich? Antworten mit ZitatNach oben

Hallo!

ich wollte euch mal fragen ob jemand von euch eine frau aus vietnam,china,asien usw. geheiratet hat oder ob ihr jemanden kennt der dies getan hat.wie läuft es in diesen beziehungen(ehen) ? wie in einer normalen ehe?schreibt bitte so viele infos wie möglich.ich würde mich sehr darüber freuen.vielleicht auch links zu seiten wo etwas üsolche sachen steht.ich bedanke mich schon mal im vorraus!

liebe grüsse kalle

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
haig
Gast










BeitragVerfasst am: 03.05.2003, 08:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Kalle,

lies einmal unter folgender Seite nach: http://www.vietnam-freunde.net/seite01/html/ehe_mit_vietnamesinnen.html , http://www.vietnam-freunde.net/seite01/html/die_familie_in_vietnam.html .

Gruss
haig

Online    
HHFux
Betreiber



Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 18.01.2003
Beiträge: 992
Wohnort: Hamburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: 03.05.2003, 18:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Kalle0021,

es ist unmöglich, pauschale Antworten zu geben. Die von Haig genannten Seiten geben einen ganz guten Einblick - auch wenn mir der Tenor darin manchmal etwas zu pessimistisch in Bezug auf gemischte Ehen ist.

Ob eine Beziehung funktioniert, hängt ja von sehr vielen Dingen ab. Hierin unterscheiden sich deutsch-vietnamesische Beziehungen meines Erachtens nicht besonders von deutsch-deutschen, deutsch-französichen oder amerikanisch-polnischen Beziehungen.

Einige Männer möchten eine Frau aus Asien heiraten, weil diese dann u.U. wirtschaftlich und auch sonst sehr stark abhängig ist und daher wohl nicht so schnell "aufmuckt". Auch gibt es in manchen Kreisen das Klischee, daß Asiatinnen willige "Betthäschen" wären. Das alles sind natürlich höchst fragwürdige Motive und so etwas geht früher oder später schief (meist früher).

Mir geht es aber eher um die "normalen" Fälle, wo sich Mann und Frau unter ganz gewöhnlichen Umständen kennenlernen. Da sehe ich keinen Grund, warum eine gemischte Beziehung schlechter funktionieren sollte als andere.

Natürlich muß man bereit sein, sich auf den anderen kulturellen Hintergrund des Partners einzustellen. Der (deutsche) Mann muß verstehen, daß für die vietnamesische (asiatische) Frau die Familie sehr, sehr wichtig ist. Umgekehrt muß die Vietnamesin aber auch verstehen, daß es Grenzen gibt - z.B. wenn finanzielle Zuwendungen ausufern oder wenn sich die Familie in Fragen der Partnerschaft einmischen will.

Meine (vietnamesiche) Frau sagt gerade, daß sie das oben geschriebene absolut genauso sieht.Smilie Aus ihrer Sicht ist es auch besonders wichtig, stets ehrlich zueinander zu sein und das eigene Ego auch 'mal zurückzustellen. Aber letztlich ist das ja ohnehin die Grundlage für jede (dauerhafte) Liebesbeziehung.

Eine weitere Besonderheit gibt es aus unserer Sicht auch noch:

In Vietnam (bzw. in Asien allgemein) werden Mädchen/Frauen weit weniger respektiert und gefördert als in Deutschland (bzw. in Westeuropa). In den vietnamesischen Familien zählen die Meinungen Töchter - wenn überhaupt - meist nur am Rande. Stattdessen wird von den Eltern oft (absoluter) Gehorsam erwartet. Leider setzt sich das in der Ehe dann mitunter fort.

Wenn der deutsche Mann seine vietnamesischen (asiatische) Parterin als gleichberechtigt und gleichwertig respektiert, weiß die vietnamesische/asiatische Frau das besonders zu schätzen. Versucht der Mann, seine Frau im Selbstwertgefühl und in der persönlichen und beruflichen Entwicklung zu unterstützen, kann dies eine sehr gute Grundlage für eine glückliche Beziehung sein.

Als Mann sollte man sich übrigens darüber im Klaren sein, daß es schon ein besonderer Vertrauensbeweis ist, wenn sich eine Vietnamesin ernstaft auf eine Beziehung mit einem "Ausländer" einläßt. Denn fortan wird sie von vielen ihrer Landsleute schief angesehen werden. (Zwar fordern viele Vietnamesen gern Toleranz ein - aber bitte nicht bei sich selbst.Winken)

Falls Du noch was wissen willst, kannst Du mir auch gern eine E-Mail schicken.

Gruß Hansefux


Zuletzt bearbeitet von HHFux am 22.11.2003, 13:48, insgesamt 2-mal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Gabriel
Gast










BeitragVerfasst am: 11.05.2003, 12:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, seit vielen Jahren!!!
Aber es hängt wie immer von beiden Partnern ab -
der Deutsche kann ein Arsch
und die Vietnamesin eine Abzockerin sein etc.

Online    
Bruce Lee






Anmeldungsdatum: 30.03.2003
Beiträge: 11



BeitragVerfasst am: 12.05.2003, 06:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@kalle00021: nicht "seit ihr...", sondern "seid ihr ..." Winken

Ich finde den Beitrag von HHFux sehr gut.
Noch etwas: Der dt. Ehmann soll sich unbedingt die Mühe geben , die Sprache seiner Frau zu lernen.

BL

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HHFux
Betreiber



Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 18.01.2003
Beiträge: 992
Wohnort: Hamburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.05.2003, 11:51    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@BruceLee: Schön, daß Du mir zustimmst. Das Erlernen der vietnamesischen Sprache ist sicher wünschenswert, denn es erleichtert mitunter das Verständnis für die vietnamesische Kultur und Mentalität.

Allerdings sind solche Sprachkenntnisse m.E. keinesfalls eine Voraussetzung für eine glückliche Beziehung. Dafür kenne ich einfach zu viele glückliche Paare, in denen der deutsche Partner nur wenig oder gar kein Vietnamesisch spricht.

Sehr wichtig ist allerdings, daß man sich zumindest in einer Sprache richtig versteht. Und diese Sprache ist bei fast allen gemischten Paaren eben Deutsch - was ja auch sinnvoll ist, wenn das Paar in Deutschland lebt.

Gruß Hansefux

[Editiert durch HHFux ein Montag, 12. Mai 2003 @ 12:57]

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Bruce Lee






Anmeldungsdatum: 30.03.2003
Beiträge: 11



BeitragVerfasst am: 13.05.2003, 09:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo HHFux,

dass die Vietnamesin die dt. Sprache beherrscht, ist fast ein Muss, denn beide leben hier in D.

Ich bin persönlich jedoch der Meinung, dass man die Kultur eines Landes und die Mentalität dessen Bürger nur richtig kennen und verstehen kann, wenn man die Sprache auch versteht.

Für eine Vietnamesin ist ihre Familie (ihre eigene Familie) sehr wichtig. Es ist daher wünschenswert, dass der dt. Ehemann in der Lage ist, mit den Mitgliedern der Familie seiner Frau kommunizieren zu können.
Es ist für die Vietnamesin außerdem noch wichtiger, dass ihr Kind auch Vietnamesisch kann.

Natürlich ist es genauso im umgekehrten Fall (Mann=VN und Frau = D).

Grüße
BL

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
haig
Gast










BeitragVerfasst am: 13.05.2003, 12:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

ja vor dieser Problematik stehe ich auch. Was Bruce Lee in Bezug auf die Familie einer vietnamesischen Ehefrau schreibt ist mir auch passiert. Ich konnte mich mit meinen eigenen Schwiegereltern nicht verständigen. Sie lieben mich sehr und ich sie und da will man sich über verschiedene Dinge gegenseitig austauschen. Doch aufgrund meiner fehlenden Vietnamesischkenntnisse ging das nicht. Es ist auch für mich immer die Ausrede gewesen, dass es ja vorerst wichtiger ist, dass ich und meine Frau uns wenigstens auf Deutsch verständigen können und dass ich es bisher vor mir aufgeschoben habe. Es ist einfach nur Bequemlichkeit und Faulheit. Meine Frau würde es aber sehr glücklich machen, wenn ich Interesse nicht nur an ihrer Heimat, sondern auch an Ihrer Muttersprache hätte. Noch dazu, dass ich später mal besseren Zugang zu vietnamesischen Kultur hätte. Jetzt habe ich es immer noch aufgeschoben, was nicht entschuldbar ist. Deswegen werde ich mich bald daran machen Vietnamesisch zu erlernen.

Gruss
haig

Online    
Claudia






Anmeldungsdatum: 15.05.2003
Beiträge: 5
Wohnort: Hamburg, Germany



BeitragVerfasst am: 21.05.2003, 15:35    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Puuuhhh....mich wundert doch sehr wie cool hier oft so mal eben, so ganz informativ, so einfach ....über eine zwischenmenschliche und sehr intime Sache wie einer Partnerschaft (vielleicht auch Ehe) zwischen zwei Menschen "gesprochen" wird.

Genau das ärgert mich an Heiratsvermittlern und Katalogverkupplungen!

Wenn es bei zwei Menschen paßt, paßt es und wenn nicht, dann eben nicht.
Egal welche Farbe, Nationalität, Religion jemand hat. Wenn man dann diese Liebe festhält, muß man nur wissen, dass es ständig irgendwelche Dummschwätzer, Neider, Rassisten etc. geben wird, gegen die man eine echte Wand und ein Team bilden muß. Als "Regenbogenfamilie" haben wir da so unsere Erfahrung gemacht.

Claudia

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HHFux
Betreiber



Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 18.01.2003
Beiträge: 992
Wohnort: Hamburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: 21.05.2003, 16:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Claudia,

zunächst 'mal herzlich Willkommen hier. Deine Kritik an der Diskussion verstehe ich allerdings nicht so ganz: Obwohl die Ausgangsfrage recht pauschal war, sind die darauf folgenden Beiträge doch zum Teil sehr differenziert. Es kann doch gar keinen Zweifel daran geben, daß es in erster Linie darauf ankommt, ob sich zwei Menschen verstehen.

Dennoch gibt es in einer binationalen Beziehung Besonderheiten und warum sollte man darüber nicht diskutieren? Dummschwätzer, Neider und Rassisten gibt es durchaus, und zwar auch mehr als reichlich unter den Vietnamesen. Gerade das ist ein Grund, sich über mögliche "Stolpersteine" aufgrund des unterschiedlichen kulturellen Hintergrundes auszutauschen. Dabei hat jeder unterschiedliche Erfahrungen und Wertungen, das ist doch völlig o.k.

Pauschale Kritik ist genauso unangebracht wie pauschale Urteile. Viel lieber würde ich etwas über Deine eigenen Erfahrungen und Einschätzungen lesen. (Hoffentlich habe ich Dich jetzt nicht verprellt.Winken)

Gruß Hansefux

[Editiert durch HHFux ein Mittwoch, 21. Mai 2003 @ 17:17]

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
haig
Gast










BeitragVerfasst am: 21.05.2003, 16:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Liebe Claudia,

das mit der Heiratsvermittlung hat mich direkt ins Herz getroffen! Traurig Denn wenn Du Dir meine ganze Homepage anschaust, dann wirst Du nichts davon finden. Das ist nicht meine Absicht, weil ich nichts davon halte.

Ich kenne nur erstens aus vielen Jahren problematische vietnamesisch-deutsche Ehen und habe in meinem Artikel "Ehe mit Vietnamesinnen" auf gewisse Dinge hinweisen wollen. Zweitens gibt es u.a. vietnamesisch-deutsche Liebes- oder Ehepaare, welche an den behördlichen Problemen schier verzweifeln. Darum informieren wir auf den "Heiratsseiten" wie man am besten vorgeht um zum Ziel zu kommen.

Auf keinen Fall richten sich diese Seiten an Leute, die einen Aufenthalt in Deutschland mittels Scheinehen erreichen wollen!!!!

Gruss
haig

Online    
Claudia






Anmeldungsdatum: 15.05.2003
Beiträge: 5
Wohnort: Hamburg, Germany



BeitragVerfasst am: 23.05.2003, 11:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo !

Ich lasse mich nicht so leicht "verprellen" und meine anscheinend zu pauschale Kritik kann ich gerne konkretisieren. Kalles "Anfrag", ob Männer mit Ihren Frauen aus Vietnam (oder China, Thailand, Laos oder oder oder hauptsache Asien) glücklich sind, finde ich einfach nicht in Ordnung.

Natürlich kenne ich Kalle nicht persönlich (möchte ihm hier auch Nichts unterstellen!!), aber wenn er eine asiatische Freundin hat, kann er genauer nachfragen dafür gibt es schließlich diese Foren.
Ein "Aussuchen" des Partner ausschließlich nach der Kultur und der Nationalität ist für mich persönlich nicht akzeptabel. Erfahrung habe ich z.B. durch eine Freundin, die auf Gedeih und Verderb einen Mann aus den USA bzw. England sucht. Einen Mann aus einem anderen Land lehnt sie kategorisch ab! Diskriminierung, ahoi!

Ob die binationalen Ehen und Partnerschaften hier gut laufen und welche Erfahrung die Personen miteinander gemacht haben, ist soooooo individuell und haben unendlich viele unterschiedliche Fascetten, dass man sehr wenige Schlüße aus den Antworten für sich selbst ziehen kann.

Einen Informationsaustausch sowie einen Erfahrungsaustausch finde ich dagegen sehr wichtig und auch wünschenswert.

Erfahrung alleine sehe ich im übrigen nicht als einzigen Schatz, der zur Diskussion führen sollte (respektive darf). Außerdem kann ich in meiner Mail keine "Anspielung" auf ausschließlich dt.Rassisten (Neider etc) finden.

Fazit: Es ging mir also in erster Line um die "Grundfragestellung" von Kalle!

Gruß
Claudia

P.S. Nun bin ich sehr gespannt auf die nächsten Reaktionen. :confused:


[Editiert durch Claudia ein Freitag, 23. Mai 2003 @ 12:30]

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
haig
Gast










BeitragVerfasst am: 23.05.2003, 11:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Claudia,

da habe ich Dich wohl missverstanden. Ich dachte Du hälst die Seiten von "Vietnam-Freunde.Net" als Heiratsvermittlung. Wenn dem nicht so ist bin ich beruhigt. Denn alles andere als das möchte ich tun. Und natürlich kann hier jeder seine Meinung äussern. Ist ja immerhin ein Forum, sprich ein Dialog.

Gruss
haig

Online    
Heidi






Anmeldungsdatum: 25.04.2003
Beiträge: 33
Wohnort: München



BeitragVerfasst am: 23.05.2003, 15:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Um nochmal auf die Frage von Kalle zurückzukommen:

Ein Trauschein ist nie ein Garantieschein. Es kann immer schiefgehen, aber wo kämen wir da hin, wenn das alle heiratswilligen Paare vom Gang zum Standesamt abhalten würde! Mein Bruder und ich sind beide geschieden, ich war mit einem Vietnamesen verheiratet, er mit einer Deutschen. Bei uns liegt das wohl in der Famile und hat nicht so sehr mit der Herkunft des Ehepartners zu tun.

Also, was folgern wir daraus? Man kann aus der Nationalität der Ehepartner unmöglich zwingende Vorhersagen ableiten, ob die Ehe glücklich wird und wie lange sie halten wird! Ich will jedenfalls trotz meiner negativen Erfahrungen nicht unbedingt von einer Mischehe abraten.

Aber möglicherweise empfiehlt es sich, einen Ehevertrag abzuschließen. Da kann ein Anwalt helfen. Das hat nichts mit Pessimismus oder mangelndem Vertrauen zu tun, es ist einfach eine gute Möglichkeit, im Falle einer Scheidung (und die kann KEINER von vornherein ausschließen!) unnötigen Ärger zu vermeiden. Gerade wenn die Braut aus einem Land kommt, in dem traditionell Ehen von den Eltern geplant werden, dürfte sie gegen so einen Vertrag nichts einzuwenden haben. Nach meiner Erfahrung sind Vietnamesen von der Mentalität her eher praktisch veranlagt und die Dame wird nicht gleich beleidigt sein, wenn du ihr eine Ehevertrag vorschlägst!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HHFux
Betreiber



Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 18.01.2003
Beiträge: 992
Wohnort: Hamburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: 23.05.2003, 22:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Claudia,

schön, daß Du es erläutert hast.

Die Ausgangsfrage von Kalle war in der Tat sehr pauschal. Er hat mir allerdings zwischenzeitlich auch eine Mail geschrieben und daher weiß ich, daß der Hintergrund seiner Frage anders ist, als man zunächst vermuten möchte. Er hat sich einfach nur unglücklich ausgedrückt.

Und bezüglich der Neider und Rassisten spielen vielleicht auch meine persönlichen Befindlichkeiten eine gewisse Rolle. Winken Also, nichts für ungut!

Gruß Hansefux


[Editiert durch HHFux ein Freitag, 23. Mai 2003 @ 23:02]

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
2.6568750028727E+23 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.057s (PHP: 47% - SQL: 53%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]