Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Das sind kreative Kerle!!

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
csba
Moderator





Anmeldungsdatum: 02.06.2012
Beiträge: 983


blank.gif

BeitragVerfasst am: 04.09.2013, 21:00    Das sind kreative Kerle!! Antworten mit ZitatNach oben

"Das Kölner Start-up ergobag produziert Schulrucksäcke aus alten Plastikflaschen. Ökologisch und ergonomisch sollen die Ranzen sein. Das überzeugt, ergobag wächst".

« zeit.de » hat folgendes geschrieben:
Oliver Steinki war Investmentbanker. Bis vor Kurzem hat der 29-Jährige für einen Hedgefonds in der Schweiz gearbeitet und viel Geld verdient. Im Februar 2010 gründete er zusammen mit Sven-Oliver Pink (33) und Florian Michajlezko (29) die Firma ergobag. Jetzt sitzt er im Konferenzraum der Kölner Zentrale auf Plastikstühlen und verdient deutlich weniger – aber er ist wesentlich zufriedener. "Als Investmentbanker bringst du keinen Nutzen, du transferierst nur Geld", sagt der 29-Jährige rückblickend. "Hier kümmern wir uns um unsere Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten. Das macht einfach mehr Spaß.


« zeit.de » hat folgendes geschrieben:
Nicht immer allerdings findet Nachhaltigkeit vor der Haustür statt. Ergobag lässt in Vietnam produzieren. "Optimal ist der lange Weg sicher nicht", weiß Sven-Oliver Pink, "aber in Vietnam gibt es nun mal das Know-how. In Deutschland gibt es keine Produzenten, die Rucksäcke herstellen könnten, wie wir sie brauchen. Natürlich auch nicht für den Preis. Deshalb produzieren alle großen Hersteller von Trekkingrucksäcken in Vietnam." Florian Michajlezko reist regelmäßig nach Vietnam, um die Produktionsbedingungen dort zu kontrollieren


Hier ist der Artikel in voller Laenge nachzulesen!

csba

_________________
γνῶθι σεαυτόν - Erkenne Dich selbst!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Pho_Bo
Gast





Anmeldungsdatum: 27.02.2009
Beiträge: 745
Wohnort: Sachsen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 07.09.2013, 17:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Nach Erläuterungen in diesem Artikel kann ich nichts entdecken,was daran nachhaltig sein soll.Die Rohstoffe,sprich Plastikflaschen,werden nach VN importiert.Zudem ist ein hoher Energieaufwand für Recycling dieser Flaschen und Herstellung der Grundstoffe notwendig.Von Umweltbelastungen will ich gar nicht reden!Bei einem rechnerischen Stückpreis von 25 Euro pro Rucksack bleibt den Arbeitern in VN nicht viel Lohn,um nicht zu sagen Hungerlohn.Da kenne ich bessere Startup-Unternehmen in der Textilbranche.

MfG Bo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
csba
Moderator





Anmeldungsdatum: 02.06.2012
Beiträge: 983


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.09.2013, 18:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

So gedacht, beutet jede Firma und jeder internationale Konzern in Vietnam seine Arbeiter aus! Ob die Angestellten einen Hungerlohn bekommen, das laesst sich aus dem angefuehrten Artikel nicht herauslesen. Mir sind ehrlich gesagt deutsche, oesterreichische und schweizer Unternehmen in Vietnam viel lieber als chinesische, taiwanische oder gar koreanische Firmen. Letztere scheren sich "einen Dreck" um die vn. Arbeiter und haben ueberhaupt (oder kennen ueberhaupt) "keinen Sinn" fuer Unterhmenskultur, Umweltbewusstsein, Absicherung der Arbeiter, gerechte Entlohnung, geregelte Arbeitszeiten usw. so wie ich es bei vielen Arbeitern in unserer Stadt seit vielen Jahren beobachtet habe, die in taiwanesischen oder gar koreanischen Betrieben angestellt sind. Das bedeutet selbstverstaendlich nicht dass europaeische oder amerikanische Firmen nicht ausbeuten. Aber sie bieten zumeist vielmehr an (siehe die oben genannten Punkte!) als ihre asiatischen Mitkonkurrenten.

csba

_________________
γνῶθι σεαυτόν - Erkenne Dich selbst!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
wildgoose
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beiträge: 959
Wohnort: Wien - Ho Chi Minh City


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.09.2013, 21:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Es wird hier geschrieben:

"... aber in Vietnam gibt es nun mal das Know-how ... und ... Deshalb produzieren alle großen Hersteller von Trekkingrucksäcken in Vietnam".

Diese Aussage ist quatsch. Das Know-How dafür wird nach Vietnam gebracht und bleibt dann in genau dieser Fertigungsstätte. Das ist dann wie eine Insellösung. Und es wird peinlich darauf geachtet, dass jegliches Know-How auch in dieser "Fertigungsinsel" bleibt und ja nicht nach aussen dringt. Somit gibt es im "freien Vietnam" dieses Know-How nicht. Deshalb sind die ganzen kopierten Rucksäcke ja auch eher low-quality.

lg, Paul

_________________
Vietnam Landmaps for GARMIN
FREE Download: eBook Medic Guide Vietnam

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
Pho_Bo
Gast





Anmeldungsdatum: 27.02.2009
Beiträge: 745
Wohnort: Sachsen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 07.09.2013, 22:06    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Diese Firma Ergobag ist mit Sicherheit auch nur eine Auftragsfirma ohne eigene Produktionsanlagen in Vietnam.Das bedeutet,diese Aufträge werden von taiwanesischen oder chinesischen Firmen in VN ausgeführt.In diesem Artikel stand,das die Plastikflaschen aus Taiwan importiert werden.

MfG Bo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687477540 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0506s (PHP: 56% - SQL: 44%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]