Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Vietnams Wirtschaft: Eine Analyse

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 1886


france.gif

BeitragVerfasst am: 01.04.2015, 16:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« swr » hat folgendes geschrieben:
Wieder mal ein ganz tolles Projekt, trotz vieler Warnungen, an die Wand gefahren?
Der Bauxitabbau im zentralen Hochland wird noch vier bis sechs Jahre nur Verluste machen.
Aber die Auswirkungen auf die Umgebung sei ganz großartig.
Sagt das Ministerium.
http://english.vietnamnet.vn/fms/business/126998/ministry-says-bauxite-projects-likely-to-incur-initial-losses.html
Unabhängige Fachleute meinen, daß chinesische Kontraktfirmen ohne jede Kontrolle veraltete Technologie aufgebaut haben.
Es gäbe nur zwei, gleichermaßen teure, Lösungen: Abriß oder Weitermachen.
http://english.vietnamnet.vn/fms/science-it/126888/chinese-technology-may-kill-bauxite-projects--scientists.html

Als kleinen Trost: der TV-Turm für Hanoi ist genehmigt.
Soll der höchste der Welt werden.
600 und nochwas Meter.
Braucht zwar kein Schwein, sieht jedoch toll aus.
Tourismus und so.


Wenn man vor 4 Jahren alles gewusst hätte , wäre man Wahrsager ...
Guck mal nach Berlin , wann wird der Flughafen Berlin endlich fertig ? . Auch ganz toll Projekt made in Germany ....

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Florian




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.02.2005
Beiträge: 1920


blank.gif

BeitragVerfasst am: 01.04.2015, 17:02    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Man war ja auch mit den Amerikanern im Gespräch (Alcoa), wär man an besserer Technik und Umweltschutz interessiert gewesen, hätte man es ja auch mit denen machen können. Wobei die Amerikaner sicher auch dreckig und billig können, wenn man sie lässt...
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 1886


france.gif

BeitragVerfasst am: 01.04.2015, 17:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Florian » hat folgendes geschrieben:
Man war ja auch mit den Amerikanern im Gespräch (Alcoa), wär man an besserer Technik und Umweltschutz interessiert gewesen, hätte man es ja auch mit denen machen können. Wobei die Amerikaner sicher auch dreckig und billig können, wenn man sie lässt...


Besserer Technik und Umweltschutz kosten sehr viel Geld , deswegen verlagern die Industriestaaten ( wegen teuer Umweltschutz, Umweltschutz Gesetzt Auflagen ) nach Entwicklungsländern . Vor circa 10 Jahren hatte man ein alte Glas Fabrik in Eschweiler Rheinland an Viet Nam verkauft , weil dieses Fabrik das neues Umweltschutz Gesetzt nicht erfüllen kann ( Betrieb Verbot ) und baut dafür neues Fabrik .

hier zu Information

http://www.globalisierung-fakten.de/globalisierung-informationen/gruende/unternehmen-global-player/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 1886


france.gif

BeitragVerfasst am: 01.04.2015, 18:56    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zur Information : Staatschulden 2015


http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/staatsschulden-eurozone-hat-die-usa-bei-schuldenquote-ueberholt-a-1025264.html

VG

Pierre

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 1886


france.gif

BeitragVerfasst am: 01.04.2015, 19:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wenn man arm ist, kauft man altes Auto, die viel Kohlendioxid produziert . Wenn man reich ist , kann man ein Auto auf den neuen Technik Stand leisten, spricht Umweltfreundlich.

Die armen Ländern können nur Fabriken , die in EU/USA wegen Umweltschutz Gesetze ausgemustert sind , kaufen. Wo haben diese Ländern GELD um ein umweltfreundlich auf neues Technik Stand Fabrik leisten ?????. Sie haben nur billige Arbeitskräfte !!!!!


Dieses Weg, hat Japan damals auch gegangen . Bitte mehr lesen .....

http://de.wikipedia.org/wiki/Minamata-Krankheit
http://de.wikipedia.org/wiki/Katastrophe_von_Bhopal
http://www.wissen.de/die-seveso-katastrophe

VG

Pierre


Zuletzt bearbeitet von deloubresse am 01.04.2015, 19:16, insgesamt 2-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
xenos




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 21.06.2012
Beiträge: 1002


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.04.2015, 19:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Es ist doch hinreichend bekannt, dass der momentane Wachstum Vietnams in sehr hohem Maße auf Kosten der Umwelt geht !

Das wird auch so bleiben , bis die Langzeitkosten dieser Politik richtig offensichtlich werden.
Der gesellschaftliche und politische Sinneswandel braucht halt Zeit .

War doch bei uns auch so !

Es aber nicht so , dass man die jetzige Ressourcenvergeudung bzw. Problematik völlig ignoriert.
Die politisch Verantwortlichen sehen nur noch nicht die Dringlichkeit die Probleme zu lösen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 1886


france.gif

BeitragVerfasst am: 01.04.2015, 19:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« xenos » hat folgendes geschrieben:
Es ist doch hinreichend bekannt, dass der momentane Wachstum Vietnams in sehr hohem Maße auf Kosten der Umwelt geht !

Das wird auch so bleiben , bis die Langzeitkosten dieser Politik richtig offensichtlich werden.
Der gesellschaftliche und politische Sinneswandel braucht halt Zeit .

War doch bei uns auch so !

Es aber nicht so , dass man die jetzige Ressourcenvergeudung bzw. Problematik völlig ignoriert.
Die politisch Verantwortlichen sehen nur noch nicht die Dringlichkeit die Probleme zu lösen.


sieht oben . Das ist ein Preis, den Japan zahlen muss , von 1950 - 1970 , damit sie jetzt die heutige Niveau erreicht.

Hast du die Zeit der Trümmerfrau in Deutschland erlebt ?

VG

Pierre

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
swr
Gast





Anmeldungsdatum: 19.12.2014
Beiträge: 374
Wohnort: Hanoi


paraguay.gif

BeitragVerfasst am: 01.04.2015, 23:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Da denkt man darüber nach, bei Can Tho eine neue Bahnlinie zu bauen.
Chinesen, Koreaner und Japaner haben Angebote gemacht.
"One hundred meters of rail track constructed by Japan will cost $100,000, whereas it will be only $90,000 and $70,000 in the case of a South Korean or Chinese company, respectively, he elaborated".
Japan baut hundert Meter für USD 100.000.
Korea für 90.000 und China für 70.000.
http://tuoitrenews.vn/business/26732/china-firm-wants-to-build-railway-in-vietnams-mekong-delta-hub

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
swr
Gast





Anmeldungsdatum: 19.12.2014
Beiträge: 374
Wohnort: Hanoi


paraguay.gif

BeitragVerfasst am: 01.04.2015, 23:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Veraltete Technologie.
Da hat das Ministerium gerade wieder was angeordnet.
Importierte Ausrüstung darf nur noch max. 10 Jahre alt sein.
Allerdings betrifft das Zementfabriken genau so wie Druckmaschinen.
http://english.vietnamnet.vn/fms/science-it/126375/businesses-still-oppose-ban-on-imports-of-used-machines.html
Jüngst gab es auch Diskussionen um Microsoft, die bei der Verlagerung der Produktion von China nach VN ihre Anlagen mitbringen wollen.
Generell gilt in VN, daß eine 10 oder 20 Jahre alte Maschine aus deutscher oder japanischer Produktion besser ist als ein neues chinesisches Produkt.
Und solche Technik wird vom Ministerium über den gleichen Kamm geschoren wie uralte Zementfabriken, die in China aus gutem Grund abgebaut werden müssen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
xenos




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 21.06.2012
Beiträge: 1002


germany.gif

BeitragVerfasst am: 19.02.2016, 20:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ein Bericht der AHK zur wirtschaftlichen Lage in Vietnam.

http://www.vietnam.ahk.de/fileadmin/ahk_vietnam/Dokumente/GIC_Booklet/Booklet2015_Vietnambewegt_AHK_Vietnam.pdf


(Sehr umfangreich - dauert etwas beim hochladen)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
swr
Gast





Anmeldungsdatum: 19.12.2014
Beiträge: 374
Wohnort: Hanoi


paraguay.gif

BeitragVerfasst am: 21.02.2016, 05:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Kleine Ergänzung zu @xenos

Für Infrastruktur werden dieses Jahr ca. USD 40 Mrd. gebraucht.
An ausl. Geld werden aber nur 20 - 25 Mrd. kommen.
http://www.thanhniennews.com/business/vietnam-anticipates-doubledigit-fall-in-cheap-loans-for-development-projects-59413.html
Happig neue Schulden stehen an.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687417785 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0529s (PHP: 69% - SQL: 31%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]