Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Übersetzung und Beglaubigung in Ho-Chi-Minh-Stadt?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
htmivn
Gast





Anmeldungsdatum: 22.10.2017
Beiträge: 57


blank.gif

BeitragVerfasst am: 27.10.2017, 11:08    Übersetzung und Beglaubigung in Ho-Chi-Minh-Stadt? Antworten mit ZitatNach oben

Zwei Dokumente müssen ins Vietnamesische übersetzt und notariell beglaubigt werden. Hat jemand Erfahrung mit dem Deutsch Zentrum?

Germancenter-ST - Chuyên Ngữ Đức
139D Nguyễn Đình Chính, P. 8, Quận Phú Nhuận
TP. Hồ Chí Minh, Việt Nam
Tel.: +84 28 38 44 75 42
Mail: info@germancenter-st.com
https://www.germancenter-st.com/de/uebersetzungen-deutsch-vietnamesisch

Wie werden die Seiten eigentlich gezählt? Zählt nur das Hauptdokument oder auch die Beglaubigungs- und Legalisierungsseiten?

Auf der folgenden Website wird erwähnt, dass man auch beim Justizministerium übersetzen und beglaubigen lassen kann. Das wäre eigentlich sogar die bessere Option, nur glaube ich nicht, dass man in allen Stadtteilen Deutsch übersetzen kann, wenn überhaupt. Hat das hier schon jemand probiert?
https://www.citypassguide.com/en/living/ho-chi-minh-city/services/blog/notary-and-translation-services-in-ho-chi-minh-city

Alternativ kann man auch in Deutschland übersetzen lassen. In Berlin bei der Botschaft fand ich es sogar günstig (20 EUR/Dokument). Leider wurde vor Ort gesagt, dass sie es aufgrund Personalmangels nicht anbieten. Evtl. lag es auch nur daran, dass wir die legalisierten Dokumente schon am Nachmittag wieder mitnehmen konnten. Das Konsulat in Frankfurt verlangte 15 oder 30 EUR/Seite.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Courti
Moderator



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 4417
Wohnort: Bayern


blank.gif

BeitragVerfasst am: 05.11.2017, 13:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bzgl. German Center wäre wohl der User der_tomtomtom der richtige Ansprechpartner.

Bei Übersetzungen in Deutschland zahlte ich nie mehr als 15€ pro Seite, 20€ ist normal, meinte mal meine ehemaligen Vietnamesischlehrerin die auch Übersetzerin ist - das ist jetzt allerdings auch schon ein paar Jahre her.
Es ist vermutlich auch davon abhängig, welche Dokumente übersetzt werden sollen. Hier kannste nach Übersetzern suchen.

_________________
Um einen Schmetterling lieben zu können, müssen wir auch ein paar Raupen mögen (Antoine de Saint-Exupéry)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
VuVu
Gast





Anmeldungsdatum: 08.10.2016
Beiträge: 17


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.11.2017, 14:22    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hi,

habe mal deutschen Führerschein in Vietnam ein vietnamesisches gemacht. Für die Übersetzung von deutsch ins vietnamesische bin ich in einer Behörde gegenüber Diamond Center gegangen. Dort war es sehr billig. Hab es mir aber nicht gemerkt weil es zu billig war. Weil es eine Behörde ist, ist es auch beglaubigt.

Adresse ca. 47 Le Duan, D 1, Ho Chi Minh City

also gegenüber Diamond Shoppingmall, neben der Kirche "Notre Dame"

PS: lange Hose tragen wenn du zu einer Behörde gehst.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Courti
Moderator



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 4417
Wohnort: Bayern


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2017, 18:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Oh, ich sehe gerade, dass du in Vietnamesische Übersetzen lassen willst - dann macht meine Antwort nicht ganz Sinn. Dachte an die andere Richtung. Sorry.

_________________
Um einen Schmetterling lieben zu können, müssen wir auch ein paar Raupen mögen (Antoine de Saint-Exupéry)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
htmivn
Gast





Anmeldungsdatum: 22.10.2017
Beiträge: 57


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.02.2018, 20:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Den Tipp mit dem Justizministerium (von der Homepage und Vuvu) kann ich nur unterstreichen. Extrem einfach, schnell und günstig. Die Übersetzung macht aber nicht das Justizministerium, sondern eine Firma, die dort einen Schalter hat, für den man sogar eine Nummer ziehen muss. Ich war auch in Bezirk 1:
47 Lê Duẩn
Bến Nghé
Quận 1

Nur die Beglaubigung macht das Justizministerium, allerdings dürfen die Dokumente nicht zu alt sein. Sonst muss man ein neues Dokument beantragen oder ohne Beglaubigung auskommen.

Bei mir haben zwei Ausfertigungen ohne Beglaubigung jeweils 60.000 VND + 20.000 VND gekostet. Ich denke, letzteres war für die zweifache Ausfertigung. Beim Dokument mit Beglaubigung hat es 80.000 VND + 20.000 VND gekostet.

2 Geburtsurkunden konnten bei uns nicht beglaubigt werden, weil sie zu alt waren. Ein Dokument war nur eine Kopie und konnte dementsprechend auch nicht beglaubigt werden.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Bärni
Gast



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 59
Wohnort: Iffeldorf/Dong Nai


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 00:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@htmivn
Vielleicht denke ich ja zu deutsch aber eine Geburtsurkunde ist nun einmal so alt wie derjenige für den sie ausgestellt wurde alles andere sind Zweitschriften , oder sehe ich das falsch ? Oder hat eine Zweitschrift den selben Status wie eine original Geburtsurkunde ?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Name    
htmivn
Gast





Anmeldungsdatum: 22.10.2017
Beiträge: 57


blank.gif

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 09:26    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Vermutlich kann man jedes Dokument erneut ausstellen lassen. Wie sich das dann nennt, weiß ich nicht. Ich denke aber, dass das neue Dokument denselben Status hat wie das Original.

Im Merkblatt zur Legalisation durch die deutschen Vertretungen in Vietnam ist der Sonderfall einer Wiederregistrierung genannt. Dort ist das Original verloren gegangen und zudem das Register abhanden gekommen (z. B. kriegsbedingt). In einem solchen Fall wird wieder das altbekannte Amtshilfeersuchen eingeleitet.

Früher erhielten solche Wiederregistrierungen ein entsprechendes Vermerk. Jetzt ist es nicht mehr so. Nun wird scheinbar davon ausgegangen, dass es sich um eine Wiederregistrierung handelt, wenn ein abweichendes Ausstellungsdatum erkennbar ist. Weiß leider nicht, ob ein altes Originaldokument als Ergänzung diese Ansicht ändert. Ist nur die Frage, ob man das alte Originaldokument überhaupt behalten darf und es vorlegen kann.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gw0270
Gast





Anmeldungsdatum: 16.12.2017
Beiträge: 12


blank.gif

BeitragVerfasst am: 21.02.2018, 09:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Im Falle eines Vermerks der beglaubigenden Behörde (hier Vorlegalisierung durch das Aussenministerium) , daß die vietnamesische Originalurkunde zu alt ist, wird vom Volkskomitee eine neue ausgestellt. Die alte darf man behalten. Was die deutsche Botschaft bei der Legalisiserung dazu sagt, werden wir in Kürze erfahren.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
htmivn
Gast





Anmeldungsdatum: 22.10.2017
Beiträge: 57


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.03.2018, 00:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Übersetzung der vorbeglaubigten Heiratsurkunde hat 170.000 VND gekostet (= 160.000 + 10.000 VND, 2 Ausfertigungen). Abgabe um ca. 11 Uhr, Abholung 2 Tage später ab 11 Uhr.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687370604 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0514s (PHP: 75% - SQL: 25%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]