Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Vietnamesse mit doppelter Staatsbürgerschaft ohne Pass

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Josephine in Vietnam
Gast





Anmeldungsdatum: 30.07.2018
Beiträge: 2


blank.gif

BeitragVerfasst am: 30.07.2018, 05:46    Vietnamesse mit doppelter Staatsbürgerschaft ohne Pass Antworten mit ZitatNach oben

Hallo zusammen,

Ich habe ein kleine Frage, die vielleicht den einen oder anderen von euch auch schon beschäftigt hat. Mein Ehemann ist gebürtiger Vietnamese, kam aber als Kind bereits mit seinen Eltern nach Deutschland. Damals bekamen alle die deutsche Staatsbürgerschaft, aber so wie es aussieht, behielten die Kinder zusätzlich ihre vietnamesische. Das erfuhren wir in den letzten Jahren immer mal wieder, wenn wir Dinge wie Reisepässe, Ummeldungen nach Umzügen oder Papiere für die Hochzeit beantragten. Immer wieder wurde mein Mann auf die beiden Staatsangehörigkeiten angesprochen.

Nun ist es so, dass wir seit knapp 2 Jahren auf einer Art Weltreise sind und uns total in Vietnam verliebt haben. Insgesamt haben wir nun knapp 8 Monate hier verbracht und würden gerne dauerhaft hier leben. Klar könnten wir alle drei Monate einen Visa-Run machen aber das muss doch auch anders gehen. Mein Mann hat ja rein theoretisch die Staatsbürgerschaft und könnte auch ohne Visum hier leben. Aber: Wo und wie kann man den vietnamesischen Pass beantragen? Direkt hier vor Ort oder in Deutschland? Und gibt es da Hürden? Ich habe hier im Forum schon ein wenig rumgestöbert aber nichts passendes gefunden. Vielleicht habt ihr ja Tipps oder den entsprechenden Link für mich :)

Wenn es um meine Aufenthaltserlaubnnis geht, habe ich da schon etwas mehr gefunden und werde mich dann einfach mal vor Ort schlau machen. Die richtigen Keywords dazu habe ich ja jetzt und kann gezielt nachfragen. Aber wenn ihr noch Tipps habt, immer her damit. Vielleicht hat sich inzwischen ja schon wieder was an der Rechtslage geändert.

Vielen Dank schonmal im Voraus.

Liebste Grüße

Josie

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
garfield2008
Moderator



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2875
Wohnort: Dresden, manchmal Ha Long und Uong Bi


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.07.2018, 06:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das deutsche Einwohnerämter einen eine doppelte Staatsbürgerschaft andichten ist leider normal aber allenfalls ein Indiz dafür, das es so sein könnte.
Allerdings steht in allen mir vorliegenden Fassungen des vietnamesischen Staatsangehögigkeitsgesetzes, das Kinder bis 15 Jahre ihre STA verlieren, wenn beide Eltern die VN STA verlieren/aufgeben.

Um herauszufinden ob er die VN STA besitzt müsste er sich an die entsprechende vietnamesische Innenbehörde (wahrscheinlich Innenministerium) wenden um das herrauszufinden. Dazu braucht er seine Geburtsurkunde sowie die Geburtsurkunden seiner Eltern.

Sollte man ihm anbieten, das er sich in VN wieder Einbürgern lassen kann dann ist zu beachten, das er dazu die deutsche STA aufgeben müsste, da die meisten nicht die Bedingungen für eine Beibehaltungsgenemigung erfüllen, Rosinenpicken zählt nicht zu Beibehaltungsgründen.

_________________
Die Tragik des 20. Jahrhunderts liegt darin, daß es nicht möglich war, die Theorien von Karl Marx zuerst an Mäusen auszuprobieren.(Stanislaw Lem)

Fragen bitte im Forum stellen, als Ausnahme per PN. E-Mail mit Fragen werden ignoriert.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Josephine in Vietnam
Gast





Anmeldungsdatum: 30.07.2018
Beiträge: 2


blank.gif

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 04:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Vielen Dank für deine Antwort @garfield2008. Dann wissen wir zumindest einmal, an welche Stelle wir uns wenden müssen, um herauszufinden was es nun mit dieser ominösen zweiten Staatsbürgerschaft auf sich hat. Danach schauen wir weiter, welche Möglichkeiten sich für uns ergeben. Merci und liebste Grüße aus Ho Chi Minh City.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Humanitaet
Gast



Geschlecht:
Alter: 66
Anmeldungsdatum: 01.03.2011
Beiträge: 302
Wohnort: Mannheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.10.2018, 17:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

- Gründet Ihr eine Firma in Vietnam?
- Habt Ihr in Vietnam eine Arbeitsstelle bekommen?

Wenn ja, dann glaube ich, dass Ihr genau wisst, was zu tun ist.
Ich sehe keinen Vorteil beim Besitz eines vietnamesischen Reisepasses!

Meine Kundschaft sagt mir, dass das Kind in Deutschland ab 18. Jahre alt für eine Staatsbürgerschaft entscheiden muss. Dafür ist eine Nachweis erforderlich z.B. Ausbürgerungsurkunde.

Könnt Ihr uns erzählen, wie es bei euch gegangen ist?

LG

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
Stengah
Gast



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 06.09.2009
Beiträge: 39
Wohnort: Deutschland


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.01.2019, 20:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« garfield2008 » hat folgendes geschrieben:
Allerdings steht in allen mir vorliegenden Fassungen des vietnamesischen Staatsangehögigkeitsgesetzes, das Kinder bis 15 Jahre ihre STA verlieren, wenn beide Eltern die VN STA verlieren/aufgeben.


Hallo Garfield, könntest du noch mal nachschauen, wie es bei folgender Konstellation wäre:
- Vater deutscher Staatsangehöriger seit Geburt
- Mutter vietnamesische Staatsangehörige seit Geburt
- Tochter in Deutschland geboren mit deutscher und (registrierter) vietnamesischer Staatsangehörigkeit

Wie wäre der Fall, wenn die Mutter vor Vollendung des 15. Lebensjahres der Tochter die vietnamesiche Staatsbürgerschaft ablegt und eine andere (nicht unbedingt deutsche) Staatsbürgerschaft annimmt? Verliert dann die Tochter ihre vietnamesiche Staatsangehörigkeit ebenfalls automatisch?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
garfield2008
Moderator



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2875
Wohnort: Dresden, manchmal Ha Long und Uong Bi


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.01.2019, 07:06    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Mein Wissensstand steht im Post wie auch der Hinweis, das mit der entsprechenden vn Behörde abzuklären. Ich habe nur eine nicht offizielle Übersetzung des Gesetzes die diesen Schluss zulässt. Aus Urheberrechtsgründen kann ich diese aber nicht weiterverbreiten. Meine Übersetzung ist von 2011, es gab aber inzwischen Änderungen die die Ausbürgerung betreffen.
_________________
Die Tragik des 20. Jahrhunderts liegt darin, daß es nicht möglich war, die Theorien von Karl Marx zuerst an Mäusen auszuprobieren.(Stanislaw Lem)

Fragen bitte im Forum stellen, als Ausnahme per PN. E-Mail mit Fragen werden ignoriert.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687405090 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0515s (PHP: 68% - SQL: 32%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]