Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Als Rentner in VN leben

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
RolandW
Gast



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 13.01.2019
Beiträge: 3


germany.gif

BeitragVerfasst am: 19.01.2019, 14:10    Als Rentner in VN leben Antworten mit ZitatNach oben

... wie die Rentenkasse zu diesem Thema steht? Mein Plan war eigentlich hier die Rente zu kassieren und in VN zu leben. Irgendwie hat aber die Rentenkasse ein Wörtchen mitzureden... Neutral
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Bärni
Gast



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 62
Wohnort: Iffeldorf/Dong Nai


germany.gif

BeitragVerfasst am: 19.01.2019, 22:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

in wie fern ist das gemeint ?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Name    
didi240




Geschlecht:
Alter: 66
Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 111
Wohnort: Haiphong


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.02.2019, 19:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin Roland, das war früher einmal so, Du bekommst die volle Rente ohne Krankenkassenabzug überwiesen, musst nur die neue Adresse und Bankverbindung angeben und Dich dann in VN Krankenversichern - ich suche grad einen Sprach Kurs in Haiphong
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Mui Ne
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 20.02.2019
Beiträge: 4
Wohnort: München


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.02.2019, 21:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
ich befasse mich auch mit dem Gedanken, meinen künftigen Lebensabschnitt in Vietnam zu verbringen. Aber ich möchte nicht gleich alle Zelte abbrechen, sondern die Wintermonate im Süden von Vietnam verbringen und die Sommermonate im Süden von Deutschland.

Aber dazu muss ich erstmal Vietnamesisch lernen. Hat dazu jemand eine Idee? Mir wäre am liebsten mit in Deutschland lebenden Vietnamesen die Sprache zu lernen.

Übrigens, ich habe bei meinem letzten Vietnam Tripp (Dezember 2018) ein Pärchen kennengelernt, die bereits dort leben. Sie haben sich aus Deutschland nicht abgemeldet. Der Grund dafür liegt darin, dass man dann nach den Lebenshaltungskosten vor Ort eingestuft wird und entsprechend die Höhe der Rente ausfällt.

Danke für eure Hilfe

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Sherpa
Gast



Geschlecht:
Alter: 69
Anmeldungsdatum: 22.06.2014
Beiträge: 8


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.03.2019, 04:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Mui Ne » hat folgendes geschrieben:
Hallo,
Der Grund dafür liegt darin, dass man dann nach den Lebenshaltungskosten vor Ort eingestuft wird und entsprechend die Höhe der Rente ausfällt.



Wie bereits @didi240 schrieb, gibt es keine Abzüge wegen niedriger Lebenshaltungskosten. Im Umkehrschluß müsste es ja mehr geben, wenn man z.B. in der Schweiz leben würde.
Was aber passiert, der Steuerfreibetrag entfällt und somit wird die komplette Rente besteuert in Deutschland.
In Vietnam werden m.E. Renteneinkünfte nicht versteuert.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 122
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.03.2019, 14:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Sherpa » hat folgendes geschrieben:
« Mui Ne » hat folgendes geschrieben:
Hallo,
Der Grund dafür liegt darin, dass man dann nach den Lebenshaltungskosten vor Ort eingestuft wird und entsprechend die Höhe der Rente ausfällt.



Wie bereits @didi240 schrieb, gibt es keine Abzüge wegen niedriger Lebenshaltungskosten. Im Umkehrschluß müsste es ja mehr geben, wenn man z.B. in der Schweiz leben würde.
Was aber passiert, der Steuerfreibetrag entfällt und somit wird die komplette Rente besteuert in Deutschland.
In Vietnam werden m.E. Renteneinkünfte nicht versteuert.


Wenn man komplett auswandert, sollte in D gar nix mehr besteuert werden.

Ansonsten empfehle ich das DBA mit Vietnam zu lesen, was hier zu finden ist: https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/Internationales_Steuerrecht/Staatenbezogene_Informationen/Laender_A_Z/Vietnam/1996-11-19-Vietnam-Abkommen-DBA.html

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
walre
Gast





Anmeldungsdatum: 04.03.2019
Beiträge: 3


blank.gif

BeitragVerfasst am: 04.03.2019, 23:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wenn ich Rentner wäre und Familien in Vietnam hätte würde ich auch auswandern.

Das leben in Deutschland ist in den letzten Jahren eigenartiger geworden.

Wie ich sehe handeln die Vietnamesen clever, weil in meiner Umgebung gibt es einen Großhandel von den Vietnamesen der schon seit Jahrzehnten existiert.

Aber angeblich wurde dieser Großhandel an ein deutsches Unternehmen verkauft oder steht zum Verkauf, weiß es nicht so genau.

Eins kann ich sagen, weil viele Vietnamesen sagten mir, was sie verdient haben senden sie zu ihren Familien in Vietnam oder bauen dort ihre Zukunft auf.

Sonst hätte man es nicht verkauft, sonst hätte man in Deutschland eine Zukunft gesehen. Ist es aber nicht. Ist auch logisch, wieso sollen sie ihre Zukunft nicht in Vietnam aufbauen, wenn es diese Möglichkeit gibt?

Ich gehe davon aus, dass in den nächsten Jahren viele Großhandel von den Vietnamesen nicht mehr existieren werden, außer der in Berlin und anderen großen Städten in Ostdeutschland.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Micha L






Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 2571
Wohnort: Leipzig


blank.gif

BeitragVerfasst am: 05.03.2019, 17:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Rentner sollten aber Klima, Umwelt und Gesundheitswesen bedenken.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
didi240




Geschlecht:
Alter: 66
Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 111
Wohnort: Haiphong


germany.gif

BeitragVerfasst am: 05.03.2019, 17:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin Micha L -- sollte das nicht jeder bedenken? So lange ich gesund bin bedenke ich nur die schönen Dinge, sterben kann ich auch in der BRD - aus dem Bett gefallen, Hals gebrochen - natürlich muss man ein paar Vorkehrungen treffen – Krankenversicherung natürlich, das Klima ändert sich und die Umwelt ist mir scheißegal, Vietnamesen schmeißen alles auf den Boden und wissen gar nicht was Umwelt ist, da soll ich mir Gedanken machen -
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Micha L






Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 2571
Wohnort: Leipzig


blank.gif

BeitragVerfasst am: 09.03.2019, 23:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Offensichtlich kennst Du den Zustand in vn Krankenhäusern und das Klima dort nicht, verbunden mit Smog. Dazu massig Gifte in der Nahrung.

Solange man jung und gesund ist, spielt das tatsächlich kaum eine Rolle.
Aber @walre thematisierte ausdrücklich das Auswandern als Rentner. Dann sollte man das berücksichtigen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
didi240




Geschlecht:
Alter: 66
Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 111
Wohnort: Haiphong


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.03.2019, 07:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin Micha L, ich war mehrere Male in Haiphong und Saigon, meine Frau ist aus VN ich kenne das Klima sehr gut, Sommer und Winter - ich bin Rentner und habe keine Probleme, auch mit der Nahrung nicht - wenn Jemand schon krank ist sollte er in Deutschland bleiben da muss ich Dir Recht geben aber wer soweit gesund ist hat da keine Probleme, viele Krankheiten kann man sich auch einreden
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Micha L






Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 2571
Wohnort: Leipzig


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.03.2019, 11:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

O.k.
Aber die Mehrheit der Älteren sollte sich über diese Probleme Gedanken machen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
didi240




Geschlecht:
Alter: 66
Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 111
Wohnort: Haiphong


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.03.2019, 12:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

natürlich, da bin ich ganz Deiner Meinung, ich bin auch regelmäßig in Deutschland und lass mich beim Arzt durchchecken
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
walre
Gast





Anmeldungsdatum: 04.03.2019
Beiträge: 3


blank.gif

BeitragVerfasst am: 18.03.2019, 00:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Man sollte auch nicht vergessen, wieso ein Leben in Deutschland nicht mehr lebenswert ist falls man Rentner wird.

Damals hätte nie gedacht, dass man alte Menschen die nach Pfandflaschen suchen dermaßen beleidigt, wie "sucht dir mal Job du alter Sack". Die jungen Kiddie von heute sind einfach respektlos und haben bestimmt selber noch nie gearbeitet. Da frage ich mich eigentlich, was die für Eltern haben.

Die alten Menschen haben Deutschland aufgebaut, haben jahrelang eingezahlt und werden von den jüngeren respektlos behandelt. Sogar die Politik ist gegen die Alten. Siehe die Fälle in den Altenheimen oder die Rente reicht nicht aus oder das Rentenalter könnte erhöht werden.

Ich bin ehrlich der Zusammenhalt zwischen den Deutschen ist auf dem Tiefpunkt, wie noch nie. Man erkennt immer die Zukunft Deutschland, wie man die Alten behandelt. Deswegen, wer die Möglichkeit hat auszuwandern, der sollte mal ernsthaft darüber nachdenken.

Wer diese Möglichkeit nicht hat könnte mal seine Freizeit bei den Vietnamesen im Großhandel (z.B der in Berlin) verbringen. Als ich mal da war, da war die Atmosphäre total anders gewesen, so gemeinschaftlich, die reden noch miteinander usw..

Geht man mal raus aus dem Großhandel, weil dort in der Nähe eine Haltestelle gibt, wegen den öffentlichen Verkehrsmitteln. Dann ist es, wie Tag und Nacht, Menschen reden nicht miteinander, schauen nur ständig auf ihre Smartphone und wenn die Straßenbahn kommt und man einsteigt ist es totale Stille. Jeder denkt sich nur an sich selber und wer sich unterhalten möchte dann wird man noch angemacht.

Ich war auch schon mal in der vietnamesische Botschaft und muss wirklich sagen. Die arbeiten dort sehr schnell, kaum war die Person weg kam der nächste dran. Viele helfen sich gegenseitig dort.

Die Atmosphäre war besser als in jedem Bürgerbüro bzw Einwohnermeldeamt.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 122
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 18.03.2019, 13:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Da meine Frau in der Altenpflege arbeitet, kann ich sagen, dass die in Vietnam jetzt nicht unbedingt besser behandeln. Ich hab da einige Videos gesehen, das wäre in Deutschland so nicht möglich. Rente etc. gibt es in Vietnam auch kaum, mein muss sich auf seine eigenen Kinder verlassen. Meine Frau, ihre Eltern und Verwandten in Deutschland überweisen daher jedes Jahr recht hohe Summen, damit die Großeltern z.B. medizinisch versorgt werden können. Der Staat zahlt dort nix! Ich glaube, in Deutschland wird einiges verklärt und wenn man genauer hinschaut, leben die Alten hier noch relativ gut. Aber hier muss offenbar jede Generation halt was zu meckern haben.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687403368 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0654s (PHP: 72% - SQL: 28%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]