Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Als Rentner in VN leben

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
didi240




Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 124
Wohnort: Haiphong


germany.gif

BeitragVerfasst am: 06.04.2019, 10:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hallo Locke, ich gebe Dir vollkommen Recht, genau so ist es! Alle denken nur an sich und bescheißen wo sie können – sie sind aufdringlich freundlich, wenn man sie anschaut, drehst dich um bekommst nen Arschtritt, Vietnamesen sind eingebildet, egoistisch, rücksichtslos. Ich lebe im Norden, Haiphong, da ist es nicht ganz so schlimm wie im Süden. Trotzdem Liebe ich das Land und ein paar Menschen sind wirklich freundlich und hilfsbereit, erwarten aber immer eine Gegenleistung in Dong, weil sie glauben in Deutschland hat jeder einen Euro Baum im Garten und braucht nur zu pflücken, wenn welche gebraucht werden.
Das Problem ist das diejenigen die im Ausland arbeiten nicht erzählen wie es denen wirklich geht, die fressen den Kitt von den Fenstern nur um viele Euros in die Heimat zu schicken. Ich kenne wirklich viele in Deutschland und weiß wie die ticken, keine ist ehrlich alle bescheißen wo sie können, überall und jeder arbeitet schwarz, bekommen Unterstützung von Staat und machen Geschäfte, dass es knallt

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
wildgoose
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beiträge: 932
Wohnort: Wien - Ho Chi Minh City


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.04.2019, 12:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Locke,

interessanter Beitrag. Ja, sowas gibts auch, ist aber nicht die Norm. Wo im Süden bist du? In Tra Vinh ist es nämlich sehr gelassen. Auch mit der Nachbarschaft.

lg, Paul

_________________
Vietnam Landmaps for GARMIN
FREE Download: eBook Medic Guide Vietnam

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
walre
Gast





Anmeldungsdatum: 04.03.2019
Beiträge: 4


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.04.2019, 17:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Was Nutzer Locke gesagt hat finde ich auch sehr informativ.


Aber auch die jungen Leute in Deutschland verhalten sich ähnlich, wollen auch neuste Samsung oder iPhone Gerät. Und viele von denen sind auch noch verschuldet, weil die irgendwelche Handyverträge abgeschlossen haben um diese Dinger zu bekommen, aber sich später wundern wieso man doch nicht mehr abbezahlen kann.


Ein Freund von mir ist Vermieter und hat seit Monaten zu kämpfen mit einer Mieterin die keine Miete mehr zahlt, weil die Hartz 4 bekommen hat.
Man weiß doch, was man falsch gemacht hat und die Probleme hätte man auch lösen können.
Einfach zeitnah ausziehen und eine andere Wohnung nehmen. Wenn nicht geht dann mit dem Vermieter reden und eine gemeinsame Lösung finden oder mal im Jobcenter nachfragen, ob die weiter helfen könnten.

Aber die Frau hat einfach ignoriert und jetzt muss mein Kumpel viel Geld in die Gerichtsprozesse zahlen, um die aus der Wohnung zu kriegen.

Betrachten wir mal aus der anderen Richtung, die Mieterin will die Schulden und wenn sie nicht abbezahlt und flüchtig sucht der Zwangsvollstrecker trotzdem nach ihr.

Dann wundert man sich, wieso im Fernsehen ständig über diese Fälle berichtet werden um die Hartz 4 Empfänger schlecht darzustellen. Selber Schuld.

Die Deutschen solidarisieren sich nicht mehr miteinander, und RTL und co.. machen daraus sogar noch ein Geschäftsmodell.
Sie müssen mal schauen, was die ständig für Sendungen präsentieren jeden Tag
und immer noch sehen sich Millionen Zuschauern, sowas an.
Noch was immerhin werden die Vietnamesen in Vietnam von den ausländischen Mitbürgern nicht beleidigt, wie hier. Hab schon öfters Sprüche bekommen, wie scheiß Deutscher oder verpisst dich Nazi. Gehen sie einfach mal öfters durch einen Viertel, wo so aussieht, wie ein Ghetto (in jeder großen Stadt zu finden).

Kleiner Tipp von mir, auf dem Land sieht viel besser aus.


Eins ist mir aufgefallen die Vietnamesen gehen die Dinge irgendwie direkter an, wenn man betrogen wird.

Bei den Deutschen ist es eher im Hintergrund, man wartet und wartet und hat später ein Messer in den Rücken bekommen. Es wirkt professioneller und fällt nicht sofort auf.

Beides ist nicht erstrebenswert und nur wir selber entscheiden ob wir weiter zulassen oder nicht. Wenn wir morgen aufstehen haben wir immer eine Wahl es zu ändern z.B für Mitspracherecht kämpfen, für direkte Demokratie.
Um sowas zu etablieren müssen wir es auch wollen, nur so können wir die Probleme lösen. Aber es bedeutet auch, wir müssen wieder reden, mehr miteinander sein. Und nicht still in der Straßenbahn sitzen und ständig auf dem Smartphone schauen.

Aber ob es in Deutschland noch, was wird? Ich habe schon langsam die Hoffnung verloren (siehe z.B die jungen Leute von heute an und wie die älteren Menschen behandelt werden wenn die Rente kriegen).

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Locke
Gast



Geschlecht:
Alter: 58
Anmeldungsdatum: 09.11.2011
Beiträge: 81


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.04.2019, 18:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@wildgoose
Glaubst du.
Ich entnehme deinem Atavar, das du pendelst zwischen Wien und Saigon.
Der große Unterschied wird sein, das wir dort leben, wo die Vietnamesen leben, das wir leben wie jeder Vietnamese ohne jede Extrawurst, genau mitten drin und dazu in einer Gegend, die außerhalb des Touristenzirkels Saigon liegt. Touris hier? Nein.
Natürlich sind die Leute entspannt, gerade in deiner Anwesenheit, wenn du mal da bist. Man möchte ja nicht das Gesicht verlieren und dich auch nicht verärgern. Die Kuh, die man melken kann, wird nicht geschlachtet.
Wenn du aber nicht in der Komfortzone der Langnasen lebst, sondern mitten drin, dann weißt du was los ist. Man kann sich nicht 3 Jahre,365Tage 7/24Stunden lang verstellen.
Zumindestens begrüßt mich der reiche Affe von gegenüber nicht mehr mit " rothäutiges Schwein" (übrigens immer mit einem freundlichen Lächeln) seid ich ihm dann einmal nach 2 Jahren, genauso freundlich auf vietnamesisch " Guten Morgen, kackender Affe" geantwortet habe. Seid der Zeit redet man mit uns normal, solange wir anwesend sind. Danach gehts mir am A... vorbei. Hauptsache meine Frau, die immerhin in diesem Viertel groß geworden ist, wird nicht mehr in ihrer Anwesenheit als N... tetuliert und andauernd gefragt, ob sie nicht doch Geld verleihen könnte oder Bürgen spielen oder, oder, oder.
Und da es nichts gibt von uns, wir keine Streitereien haben und sowas von langweilig sind, das es sich nicht mehr lohnt, mit dem Stuhl vor unserem Zaun zu sitzen und uns den ganzen Tag zu beobachten, hat das mit dem Maul zerreißen langsam abgenommen.

Und nachdem man 2x versucht hat, Nachts auf unser Grundstück zu kommen, einmal sogar mit Hilfe einer läufigen Hündin als Ablenkungsmanöver (grins- Senta+ Walla sind keine Lesben und Otto war noch zu jung zum zum Winken und sie generell keine fremden Nahrungsmittel/Köder etc annehmen /Erziehung ist alles! ) ist Ruhe im Karton. Die Hunde bleiben nachts im Haus, damit sie nicht abgeknallt werden können.
+ein paar technische Spielereien.

@Wildgoose - achte mal drauf, wie entspannt deine Leute wirklich sind: Haben sie auch so schöne Metalkäfige am Eingang und hinten im Garten? Oder reicht die Holztür mit Vorhängeschloss und Vorhänge an den Fenstern statt Gitterstäbe?

Auf dem Land siehts besser aus? Grins
1. dort leben kaum reiche Leute
2. meistens sind dann dort ethnische Minderheiten in der Überzahl,die dort leben, mit einem ganz anderen Kulturellen Hintergrund.
3. Und genau da leben die meisten Ratten, weil die Behörden dort nicht oder kaum hinkommen. Dort macht man kein Theater, weil hier der Rückzugsort ist, man um keinen Preis auffallen will und man hier keine Pol haben will. Fällst du auf -auch im Dorf- hast du verloren. Irgendeiner wird dich gegen Geld verpfeifen.

Hier gibt es für uns einige ganz einfache Regeln:
Sei ehrlich, auch wenns schwer fällt, hebe nicht deine Stimme und sei nicht überheblich.
Halte die Augen auf.
Sprich niemals über Geld!
Bleib freundlich aber bestimmt
Glaube niemandem, traue niemandem - niemals!
Halte dich grundsätzlich aus allem raus, egal was.
Halte dich von jeder Art von Kriminalität und anderen Illegalitäten oder ominösen Festivitäten fern.
Überlege immer, was du tust.
Halte dich an die Gesetze auch wenn es der Rest der Welt nicht tut (Vietn. Führerschein z.B.)
Frage deinen Kontaktbeamten(Cong Anh) bei Problemen und wie du dich verhalten sollst. Keine Angst, er weiß sowieso immer schon alles Sehr glücklich
Versuche nie, jemanden zu bestechen. Dieses Spiel beherrscht du nicht und bist dann angreifbar!

Denn wir haben 2 Vorteile:
Unser Geld kommt jeden Monat automatisch.
Und wir können jederzeit aus diesem Sumpf raus

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687449403 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0694s (PHP: 64% - SQL: 36%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]