Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Tipps gesucht für die deutsche Aussprache

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
lobolina
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 07.07.2019
Beiträge: 3


germany.gif

BeitragVerfasst am: 07.07.2019, 11:06    Tipps gesucht für die deutsche Aussprache Antworten mit ZitatNach oben

Guten Tag Smilie
Ich bin u.a. Deutschlehrerin und werde demnächst etliche Vietnamesen intensiv zur B2 Prüfung ausbilden.
Da ich auch Prüferin bin, weiß ich, dass das Bestehen der mündlichen Prüfung nicht am Wissen, aber immer wieder an der Aussprache der Schüler scheitert, weil sie von Kollegen nicht verstanden werden, die mit Vietnamesen keine Erfahrung haben und meinen, dass die Erteilung eines B2-Zertifikates aufgrunddessen nicht möglich ist.

Ich bin auf der Suche nach Erfahrungen und jeglichen guten Tipps, um mit meinen Schülern das Bestmögliche auszuprobieren und die Prüfung zu schaffen.

Daaaaaanke Smilie

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
VietnamBert
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 14.11.2018
Beiträge: 20


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.07.2019, 09:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo lobolina,

ich hoffe dass das jetzt nicht zu direkt kommt aber mein erster Gedanke war: Solltest du das als Lehrerin nicht wissen? Ich bin kein Lehrer und habe dementsprechend nur Beruehrungspunkte im Privaten und gerade bei Uebungen im Bereich der Phonetik und Aussprache bist du als (Deutsch-)Lehrerin doch mit Sicherheit besser ausgebildet als ich zum Beispiel. Als Prueferin hast du doch ein besseres Bild welche Probleme es (bei Vietnamesen) bei der Pruefung gibt.

Ansonsten teile ich dir gerne mit welche sprachlichen Schwierigkeiten es in meinem Umfeld gab und gibt. Ich bin aber nicht sicher ob das einer Fachkraft wirklich weiterhilft Smilie

Gruss

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Rene
Gast





Anmeldungsdatum: 18.07.2017
Beiträge: 31


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.07.2019, 10:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Einfach den google Translator nutzen.
Der liest auch auf deutsch vor und ist sehr geduldig.
Vorlesen lassen und dann im Chor nachsprechen lassen
bis es klappt.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Micha L






Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 2598
Wohnort: Leipzig


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.07.2019, 16:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Oft nützt auch richtiges Vorsprechen nichts.
Manche Buchstaben können manche Vietnamesen nicht aussprechen.

Eine Bekannte habe ich mehrmals deutlich korrigiert. Trotzdem sagte sie statt Nüsse immer wieder Lüsse.

Und Berlin wird bei den meisten zu Beclin.

Das sind zwei Beispiele, die mir spontan einfallen.

(Daß es Deutschen umgekehrt nicht besser geht, hilft hier nicht weiter)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Rene
Gast





Anmeldungsdatum: 18.07.2017
Beiträge: 31


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.07.2019, 17:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das mit Berlin kenne ich auch.
Bekommt man oder diesem Fall Frau mit langen üben irgendwann hin.
Muss aber auch der Wille da sein.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
lobolina
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 07.07.2019
Beiträge: 3


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.07.2019, 20:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Natürlich habe ich Etliches als Lehrer drauf und gehe oft auch unkonventionelle Wege, um den Schülern Deutsch schmackhaft zu machen und sie gut auszubilden. Mit einigen Vietnamesen in meinem Unterricht habe ich das auch meistens zufriedenstellend geschafft, aber da hatte ich Zeit ....
Jetzt habe ich insgesamt nur einige Tage, fremde Schüler fit zu machen, die schon 1-2 Prüfungen nicht bestanden haben - erfahrungsgemäß lernen die Vietnamesen so fleißig und bekommen es trotzdem nicht hin..... ich möchte sooo gern, dass sie nächstes Mal bestehen....

Ich hatte gehofft, dass einer von Euch damit schon richtig Erfahrung gesammelt hat oder mir eine Website empfehlen oder Ratschläge geben kann, damit es noch besser klappt Smilie
Aber auf jeden Fall lieben Dank für Eure Antworten Smilie Smilie Smilie Winken

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
der_tomtomtom




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.02.2012
Beiträge: 1409
Wohnort: noch unentschlossen


nepal.gif

BeitragVerfasst am: 09.07.2019, 03:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo lobolina,
das wird so nicht klappen - in ein paar Tagen nachzuholen, was etliche Monate oder vielleicht Jahre vorher nicht gelernt wurde. Für die korrekte Aussprache braucht es Zeit und viele Sprachkontakte.

Vietnamesen haben eigentlich nicht mehr Probleme als andere Nationen, die Aussprache zu lernen, aber sie haben wie andere Nationen auch typische Fehler. Wenn sich diese Fehler erstmal in ihrer schlimmsten Form eingeschliffen haben, dauert es natürlich lange, das wieder auszubügeln. Für Muttersprachler hören sich asiatische Akzente/Fehler meistens befremdlicher an als europäische, da auch oft die ganze Wort- und Satzbetonung anders ist und es daher für Muttersprachler umso unverständlicher wird, wenn dazu dann noch Konsonanten und Vokale falsch sind.

Das Problem ist dazu, dass viele Vietnamesen sehr kognitiv lernen oder versuchen durch Auswendiglernen, Tests zu bestehen. Das funktioniert aber erwiesenermaßen nicht als alleinige Methode beim Sprachlernen. Damit sind sie zwar fleißig, aber eben nicht effektiv.

Das die Aussprache unverständlich ist, ist auch ein Zeichen, dass die Person über einen langen Zeitraum nicht ordentlich oder nur oberflächlich korrigiert wurde bzw. beim Sprachlernen auch einfach nicht viel mündlich in der Zielsprache kommuniziert hat. Und die Aussprache alleine zu lernen, ist relativ schwierig, da eben die Korrektur fehlt. Helfen können natürlich Audio-visuelle Medien, in welcher Form auch immer, und häufiger Sprachkontakt zu Muttersprachlern oder Personen, die die Sprache auf muttersprachlichem Niveau sprechen und natürlich - und das ist sehr wichtig - die Person auch genau korrigieren und sie dann selbst wiederholen lassen. Das geht aber selbstverständlich nicht von heute auf morgen, sondern ist ein längerer Prozess.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 30
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 09.07.2019, 05:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Was DerTomtomtom schreibt, kann ich bestätigen. Ich habe in Vietnam über mehr als fünf Jahre Englisch und auch Deutsch unterrichtet. Es gibt neben den Problemen, die durch die Unterschiede der Sprachen entstehen, auch andere Probleme, die aus Kultur und Gesellschaft entstehen.

1. Vietnamesen lernen das Lernen nicht. Der Unterricht ist in Asien generell sehr lehrerzentriert. Die Schüler lernen eigentlich nicht, wie man sich selbst Dinge beibringt. Ich kenne Schüler, die zehn Jahre Englisch gelernt haben, aber nicht ein einziges Mal ein Wörterbuch benutzten. Man fragt den Banknachbarn oder den Lehrer. Der Unterricht ist generell sehr theoretisch - ähnlich wie der deutsche Lateinunterricht.

2. Der Fokus auf den Lehrer bewirkt die Vorstellung, dass Bildung quasi per Osmose geschieht: Der Lehrer tut was, quakt da vorne an der Tafel herum und pinselt irgendetwas an die Tafel - und schwupps, man kann es. So funktioniert Lernen aber nicht. Vietnamesen gehen quasi davon aus, dass der Lehrer eine Art Vorlesung hält und man es dann kann. Nacharbeiten oder selbstständiges Weiterlernen...Fehlanzeige. Dies bewirkt aber einen ziemlichen Mangel.

3. Daraus resultiert weiterhin der Mangel an Weiterbeschäftigung: Viele Vietnamesen lesen weder englische/deutsche Bücher, Zeitungen; sehen kein Fernsehen/Youtube, hören keine Musik. Und sie reden meistens auch nicht Deutsch, haben vielleicht auch keine deutschen Freunde oder Muttersprachler, mit denen sie lernen können.

4. Der Fremdsprachenunterricht ist in Vietnam, well...how to say...flach. Die Master of English Education hier können oftmals nicht einmal ein englisches Comicheft verstehen, von höherer Literatur ganz zu schweigen. Nicht missverstehen: Sie sind nicht doof. Sie werden quasi vom Bildungssystem doof gehalten. Das war an sich nicht einmal ein Problem. Aber mit der Öffnung wird es offensichtlich, dass es so ist.

Genug vietnamesisches Bildungs-Bashing.

Wenn du die Möglichkeit hast: organisiere doch ein Tandem. Dabei hat ein Vietnamese einen deutschen Muttersprachler. Normalerweise soll das zwar gegenseitig sein, aber man kann vielleicht auch andere Deals abschließen, z.B. Vietnamese gibt einen Kaffee aus und dafür "quatscht" man eine Stunde. Das muss natürlich schon ein wenig strukturiert sein. Ansonsten kann ich, wie schon erwähnt, Tomtomtom nur zustimmen: Es ist schon ein langwieriger Prozess.

Aus deinem Profil kann ich jetzt nicht herauslesen, wo du Lehrerin bist: Deutschland oder Vietnam? Im Falle Vietnams, das wird wirklich schwierig werden...

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
ReinerH
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.09.2008
Beiträge: 465
Wohnort: Vung Tàu, Berlin


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 09.07.2019, 13:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das was tomtomtom und ThichLamWen sagen, kann ich voll unterstreichen. Daraus folgt, dass Du als Lehrerin eigene Wege finden musst, die Aussprache zu korrigieren. Ein paar Tipps:

Achte auf die Laute, die sie Dir vorenthalten möchten und betone sie immer wieder.
Schreibe sie in Großbuchstaben, damit sie sie nicht übersehen können: my wiFe eatS riCe in the houSe.
Vietnamesen haben an Dich die Erwartung, dass der Unterricht so abläuft wie sie das kennen (siehe oben). Mach ihnen klar, dass das so nicht läuft bei Dir. Hast Du es mit mehreren Schülern zu tun, laß sie alle aufstehen und nacheinander den Satz nachsprechen, den Du vorsprichst. Nur wer es richtig macht, darf sich setzen. Das hilft ganz schön!
Es gibt ja so vieles, das sie nicht sagen können. Betone das -t am Ende des Partizip Perfekts, bis die Spucke fliegt.
Oder laß sie z.B. eine L-Liste anfertigen mit all den deutschen Wörtern, die auf L enden: DeckeL, dunkeL, AmpeL, FerkeL, BrennnesseL, ... laß sie Dir täglich vorlesen.
Oder versuche Umschreibungen in vietnamesisch zu finden für die Laute, die ihnen nicht über die Lippen gehen: po-li-txai (Polizei), ker-tx-e (Kerze).
Laß von Anfang an keine Undeutlichkeiten zu, sondern hake sofort nach, wenn der Konsonant wieder irgendwo im Unverbindlichen genuschelt wird, meist sind sie ja mit Wortschatz, Satzbau und Grammatik viel weiter als mit der Aussprache, also voll den Fokus auf letztere.
Viel Erfolg!

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Name    
VietnamBert
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 14.11.2018
Beiträge: 20


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.07.2019, 07:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Tolle Tipps und Hinweise!
Was ThichLamWen bezueglich Lernen lernen schreibt kann ich nur bestaetigen!

Was ich noch hinzufuegen kann sind Probleme mit dem Ö und dem Ü in der Aussprache. Dann haben einige Vietnamesen in meinem Umfeld (egal ob bei Deutsch oder Englisch) die Angewohnheit S-Laute einzubauen wie zum Beispiel Absdruck, Hausaufsgaben, Keysboard,...

Viel Erfolg

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
lobolina
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 07.07.2019
Beiträge: 3


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.07.2019, 17:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wirklich gaaaanz tolle Hinweise und Tipps - ich danke Euch allen sehr Winken, diese Erfahrungen helfen mir wirklich weiter und mindern meine Unsicherheit in puncto "Finden DER richtigen Unterrichtsmethode"

Die Einbindung in den Unterricht und sozusagen die dauernde Ansprache eines jeden habe ich stets in meinem Unterrichtskonzept, aber die Tipps von Reiner werden dies definitiv abrunden. Viele meiner Schüler sind es gewohnt, dass sie im Wald laut reden gehen oder die Wand anschreien müssen, und sind immer wieder erstaunt, dass es (meistens) wirklich klappt.

Gibt es vielleicht sogar irgendwo im www eine Liste mit den Lauten wie das Beispiel von Reiner mit po-li-txai (Polizei), ker-tx-e (Kerze)? Habe schon so geschaut, aber nichts gefunden.

Nochmals danke Smilie Smilie Smilie

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687424113 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0583s (PHP: 73% - SQL: 27%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]