Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Vietnam aktuell

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 321


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.05.2020, 11:35    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Alles klar, lieber GerdM Mit den Augen rollen
Du bist ja der China-Experte hier. Sehr glücklich

Gruesse, HangNgay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 296
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.05.2020, 11:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wer es mit einem Argumentum ad Hominem versucht, zeigt, dass er auf der Sachebene wohl nichts beitragen kann.

Naja, der ehemalige Gouverneur Chris Patten sollte Experte genug sein und der sagt recht eindeutig: "Die Menschen in Hongkong wurden von China betrogen." Betrüger gelten allgemein als wenig vertrauenswürdig.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 321


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.05.2020, 15:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zur aktuellen Lage angesichts des Virus in Fernost :

Die Jugend – und China.
Ich habe die Neue Zuercher Zeitung online abonniert. Letzte Woche , 18.5.2020, 17:12 Uhr stand drin :

Patrick Zoll berichtet : “ China springt in die Luecke, welche die USA in der WHO hinterlassen. Praesident Xi Jinping nutzt die virtuelle Weltgesundheitsversammlung fuer eine chinesische Offensive im Kampf gegen das Coronavirus. Washington erneuert derweil alte Vorwuerfe.”
Hansjoerg Mueller, Berlin am 18.05.2020 , 6:00 Uhr : “Die transatlantische Partnerschaft verliert dramatisch an Rueckhalt. Ein enges Verhaeltnis zu China ist den Deutschen mittlerweile fast so wichtig wie gute Beziehungen zu den USA.
Laut einer Umfrage meinen nur noch 37 Prozent der Deutschen, Washington sei fuer ihr Land bedeutender als Peking. Fast ebenso viele sehen es umgekehrt . Unter den Jungen gibt sogar eine deutliche Mehrheit China den Vorzug.”

https://www.nzz.ch/international/die-transatlantische-partnerschaft-verliert-dramatisch-an-rueckhalt-ein-enges-verhaeltnis-zu-china-ist-den-deutschen-mittlerweile-fast-so-wichtig-wie-gute-beziehungen-mit-den-usa-ld.1557062

Unter den Jungen gibt sogar eine deutliche Mehrheit China den Vorzug. Das laesst mich hoffen !
Gruesse, HangNgay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 296
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.05.2020, 18:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bedeutung hat nichts damit zu tun, inwieweit die dortige Politik befürwortet wird. Eine Zunahme der Bedeutung Chinas wird sich eher negativ auf Deutschland auswirken. In der Hinsicht ist das eher eine Befürchtung, welche die "Jugend" hat.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 321


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.05.2020, 19:04    Interpretationen Antworten mit ZitatNach oben

Man kann das Umfrageergebnis der Hamburger Koerber-Stiftung so interpretieren, wie GerdM es tut.

Die Stiftung selbst tut das aber nicht . Es ist von einer dramatischen “Verschlechterung des Amerikabildes” die Rede, Und dagegen : “Ein Viertel sieht die Volksrepublik sogar positiver als vor Ausbruch der Pandemie “.
" Positiver sehen” – interpretiere ich als “befuerworten”.

Ich habe Dir etwas pn-t, Gerd.
Gruesse, HangNgay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 2259


france.gif

BeitragVerfasst am: 23.05.2020, 19:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« GerdM » hat folgendes geschrieben:
Wer es mit einem Argumentum ad Hominem versucht, zeigt, dass er auf der Sachebene wohl nichts beitragen kann.

Naja, der ehemalige Gouverneur Chris Patten sollte Experte genug sein und der sagt recht eindeutig: "Die Menschen in Hongkong wurden von China betrogen." Betrüger gelten allgemein als wenig vertrauenswürdig.


Die Menschen in Hong Kong waren zuerst von der Engländer betrogen worden , danach von Festland Chineser . Das ist Schicksal . Wer möge ein geteilte Deutschland ?.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 321


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.05.2020, 23:03    Grundlagen des europ. Kolonialismus Antworten mit ZitatNach oben

Richtig, Deloubresse !

Ich empfehle zudem : Carl Arendt (1838–1902) und die Entwicklung der Chinawissenschaft“. LIT Verlag, 730 S.; 69,90 Euro.

(In meiner kleinen deutschsprachigen Leihbuecherei in der DoQuanDau in Saigon vorhanden) War heute da und verhandelte : sie kann nun bei Corona-Verhaeltnissen weiter bestehen in etwas verkleinerter Form. Das war nicht selbstverstaendlich, ich musste etwas fuer ihren Erhalt "kaempfen".Mit dem Ordern eines englischen Tees mit Milch, einem Plausch mit dem Toechterchen Sophia und ihrem Huendchen Lucky. Da schmolzen Eis und Virus.

https://www.tagesspiegel.de/wissen/kolonialismus-preussens-china-versteher/20813948.html

Man glaube nicht, dass der Kolonialismus der Europaeer, zu dem sich der der Amerikaner noch hinzu gesellte, in Ost- und Suedostasien je vergessen sei.

Demuetigungen und Ausbeutungen auf "rassischer Grundlage" werden nie ganz vergessen.Ich habe mir dann noch Videos aus den Hongkong-Riots angesehen - und mir vorgenommen, sie nicht zu kommentieren....

HangNgay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 2259


france.gif

BeitragVerfasst am: 24.05.2020, 06:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Divide et impera = Teile und herrsche

Die lateinische Formulierung wird teilweise Niccolò Machiavelli, der in seinem 1532 erschienenen Buch Der Fürst dem Fürsten Medici erklärt, wie er seine Herrschaft ausüben sollte, teilweise auch Ludwig XI. von Frankreich zugeschrieben. Abschließend konnte die Herkunft dieses Sprichwortes bisher nicht geklärt werden.[1]

Praktiziert wurde diese Maxime bereits in der rechtlichen Organisation des Römischen Reichs. Die einzelnen Mitgliedstaaten hatten nur Verträge mit der Zentralmacht Rom. Verträge untereinander abzuschließen war ihnen verboten. Außerdem sorgte Rom für eine deutliche Unterschiedlichkeit der einzelnen Bündnispartner. Hierbei reichte das Spektrum der Wertigkeit von den Unterworfenen, den subiecti, über Verbündete (foederati) und Bundesgenossen (socii) bis zu rechtlich gleichgestellten Freunden des römischen Volks (amici populi Romani), die mit der Zuerkennung der civitas Romana, des römischen Bürgerrechts, für ihre Bündnistreue ausgezeichnet waren. Innerhalb dieser Stufung konnten sich die Staaten durch Wohlverhalten empordienen, auch zu unterschiedlichen Graden der Selbstverwaltung.

Diese Politik hat United Kingdom in China und Indien angewendet :
- ein geteilt China : China Festland , Macao und Hong Kong
- ein geteilte Indien : Indien und Pakistan

Was ist passiert :
- Indien kämpft gegen Pakistan
- China kämpt gegen Hong Kong und Macao
Wer ist der Gewinner , die Königreich , Waffen verkaufen und Schutzgeld verlangt

Nac 2. Weltkrieg hat man auch in Deutschland , Korea diese Methode angewendet . Ein geteilte Land wird schwächer

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 321


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.05.2020, 10:59    Colonial Times Antworten mit ZitatNach oben

Und ueber den wichtigsten Unterschied bei den Verwaltungen der Briten und der Franzosen hat mich ein Franzose aufgeklaert :

Ein Englaender durfte nicht mit seiner einheimischen Geliebten durch die Strassen in den Kolonien ziehen. Galt als unanstaendig.

Die franzoesischen Verwalter in Indochina hatten da keine Bedenken und gingen Arm in Arm mit ihrer chinesischen oder vietnamesischen oder … Geliebten. Gehoerte dazu.

Und was stand auf dem Schild am Eingang des Lustwandel-Parks in Shanghai ? “Eingang fuer Hunde und Chinesen verboten!” (Europaeisches Social-Credit System) .

Froehliche Gruesse, HangNgay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 296
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.05.2020, 11:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« deloubresse » hat folgendes geschrieben:

Diese Politik hat United Kingdom in China und Indien angewendet :
- ein geteilt China : China Festland , Macao und Hong Kong
- ein geteilte Indien : Indien und Pakistan

Was ist passiert :
- Indien kämpft gegen Pakistan
- China kämpt gegen Hong Kong und Macao
Wer ist der Gewinner , die Königreich , Waffen verkaufen und Schutzgeld verlangt

Nac 2. Weltkrieg hat man auch in Deutschland , Korea diese Methode angewendet . Ein geteilte Land wird schwächer


Das ist jetzt etwas zu allgemein. Indien und Pakistan (später noch Bangladesch) wurden erst durch die Unabhängigkeit geteilt, weil die Moslems einen eigenen Staat wollten. Macao war keine britische Kolonie und China auch nicht. Deutschland und Korea wurden durch den Ost/West-Konflikt geteilt. Japan hat man zum Beispiel nicht geteilt, da waren die Sowjets zu langsam.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 321


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.05.2020, 12:21    China kolonialisiert Antworten mit ZitatNach oben

Bjoern Pawlak sieht das etwas anders , s.u. : Es ging unter anderem v.a. um Opium. Und die beiden Kriege darum. Um die Vertraege von Nanjing und den von Tanjin.

In meinen Augen waren die englischen und franzoesischen Versuche, die fremden Voelker durch Opium zu schwaechen , versuchte Genozide , Voelkermord. Nachdem das in Vietnam durch Zwangskaeufe von Alkoholika nicht geklappt hatte.

“Daraus zogen die industrialisierten europaeischen Maechte und spaeter auch Japan Nutzen, China war im Grunde zu einer Kolonie geworden.” Zu beschoenigen gibt’s da nix.

Ich stelle mir vor : Haette eine chinesische “Schutzmacht” nach Uebernahme deutscher Gebiete am Eingang des Bergparks Wilhelmshoehe bei Kassel ein Schild aufgestellt “Fuer Deutsche und Hunde Zutritt verboten” … Böse

https://www.helles-koepfchen.de/artikel/2672.html .

Gruesse, HangNgay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 2259


france.gif

BeitragVerfasst am: 24.05.2020, 12:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Macao war portugenische Kolonie : Die Geschichte Macaus ist mindestens 6.000 Jahre alt. Der Ort wurde ursprünglich von chinesischen Fischern und Bauern besiedelt und Mitte des 16. Jahrhunderts an das Königreich Portugal verpachtet. In der Folgezeit entwickelte sich die Stadt im Rahmen des Chinahandels zu einem der bedeutendsten Warenumschlagplätze zwischen Asien und Europa. Der Handel mit Seide, Gewürzen und Tee florierte und verschaffte Macau großen Wohlstand.

Hong Kong : Während des 2. Jahrhunderts (Han-Dynastie) wurde das Gebiet des heutigen Hongkong von Han-Chinesen besiedelt, was durch die Ausgrabung einer antiken Begräbnisstätte bei Lei Cheung Uk in Kowloon zu Tage kam. Während der Tang-Dynastie war die Region um Guangzhou ein bedeutendes Handelszentrum und die Region von Hongkong und dem heutigen Shenzhen diente als Hafen, die Salzgewinnung und Perlenzucht erlebte eine erste Blüte. Trotzdem blieb die Besiedelung zunächst sehr dünn. Die erste starke Migration aus dem nördlichen China setzte während der Song-Dynastie zwischen 970 und 1279 ein, was wiederum Ausgrabungen belegen, bei denen Münzen und Werkzeuge aus der Song-Zeit gefunden wurden.

Deutschland und Korea wurden durch den Ost/West-Konflikt geteilt.: Kapitalist - Kommunist , Ost - West Konflik ? Jetzt Man macht Geschäft mit China - Kommunist , Geschäft mit Russland ???

und

Bangladesch nimmt den östlichen Teil der historischen Region Bengalen ein, der 1947 aufgrund der muslimischen Bevölkerungsmehrheit bei der Teilung Britisch-Indiens unter der Bezeichnung Ostpakistan zum östlichen Landesteil Pakistans wurde.

Bangladesch _ Pakistan sind Moslem : Warum ein oben , ein unten und in der mitte ist Indien - Hindu ?

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 321


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.05.2020, 19:55    Traeume werden Wirklichkeit Antworten mit ZitatNach oben

Speziell in der Corona-Zeit :

Kann man das chinesische CreditSystem noch toppen ?
Man kann.

In den USA. Mit peoplewhiz.com .

67 Milliarden durchsuchbare oeffentliche Aufzeichnungen, die persoenliche Daten von Millionen Amerikanern enthuellen. Strafregister, Gerichtsakten, Daten aus offiziellen US-Aufzeichnungen der Bundes-, Landes, privaten, kommerziellen Datenbanken, vertrauliche Gerichts-, Verkehrs-, Zivilurkunden, Heirats-, Scheidungsunterlagen, Polizeiaufzeichnungen , unter Heranziehung von 200 “sozialen” Netzwerken , “schnell, effizient, einfach”. Auskunft kostet ab 2,45 USD. Mit Fotos, Hintergrundueberpruefung, persoenlichen Aufzeichnungen etwas mehr. Aber man kriegt auch Rabatt.

Eine Janine Lemansky schreit auf : “Ich suchte einen Namen und war schockiert ueber die Ergebnisse.” Natuerlich eine Werbemasche. Ich habe mich nicht weiter in die Anmeldeformalitaeten eingeclickt. Man muss da ja auch schon vorsichtig sein vor Tracking .

Fundgrube fuer potentielle Arbeitgeber, Politiker und fuer die Suche nach Lebensabschnittsbegleiter(in).
Mit Janine :" … und war schockiert … .”

https://www.peoplewhiz.com/pa/?tg_ref=nsa1&camp_id=0_Enter_Any_Name%2C_Wait_9_Seconds%2C_Brace_Yourself&keyword=yana3432&sub2=Enter_anyones_name_and_get_a_complete_background_check_in_seconds._Youll_be_surprised_by_what_this_site_can_dig_up_on_anyone_you_know.&pag_ref=ean_sa&csg_ref=bga_saf1

Nun mal ran , ihr Voelker und Regierungen , koennt noch was lernen ! Solch “schnell, effiziente, einfache” Einsichtnahme in die Belange praktisch aller, die schon mal mit Google, Yahoo, What’sApp oder einem Vietnam-Forum oder mit einer Behoerde zu tun hatten.

Viel Spass beim Recherchieren , HangNgay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 296
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 25.05.2020, 16:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« deloubresse » hat folgendes geschrieben:

Deutschland und Korea wurden durch den Ost/West-Konflikt geteilt.: Kapitalist - Kommunist , Ost - West Konflik ? Jetzt Man macht Geschäft mit China - Kommunist , Geschäft mit Russland ???


China ist auf dem Papier vielleicht noch kommunistisch, im Grunde genommen gibt es dort aber Staatskapitalismus. Zumindest in der für den Export wichtigen Bereichen. Die Situation der Wanderarbeiter würde ich jedenfalls nicht als "kommunistisch" ansehen.

Mit Russland bzw. der Sowjetunion hat man auch früher Geschäfte gemacht. Öl und Gas wurde ja auch schon vor 1990 von dort bezogen. Der West-Ost-Konflikt war eher ein machtpolitischer, weniger ein wirtschaftlicher, auch wenn er am Ende wirtschaftlich entschieden wurde. Die VR China hat den Zusammenbruch der Sowjetunion aber eher als Warnung verstanden und entsprechend die eigene Wirtschaftspolitik reformiert und "verwestlicht".

Zitat:

Bangladesch nimmt den östlichen Teil der historischen Region Bengalen ein, der 1947 aufgrund der muslimischen Bevölkerungsmehrheit bei der Teilung Britisch-Indiens unter der Bezeichnung Ostpakistan zum östlichen Landesteil Pakistans wurde.

Bangladesch _ Pakistan sind Moslem : Warum ein oben , ein unten und in der mitte ist Indien - Hindu ?


Bangladesch ist zwar auch moslemisch aber deutlich säkularer. Der Konflikt zwischen West- und Ostpakistan mündete in einen Bürgerkrieg mit gleichzeitigem Genozid, der sich vor allem gegen die intellektuelle Elite des damaligen Ostpakistan richtete. Zudem gibt es in Bangladesh viele religiöse Minderheiten, die ebenfalls Ziel der Morde wurden.

Im Grunde handelt es sich um einen der vielen Konflikte der während der Kolonialzeit unter dem Deckel brodelte und dann ausbrach.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 2259


france.gif

BeitragVerfasst am: 25.05.2020, 17:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Conclusion :

diese Ländern beschäftigen mit sich selbst und keine Gefahr für England in der Zukunft darstellen

Neu ist Somalia , Sudan ..usw...

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687477679 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0492s (PHP: 45% - SQL: 55%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]