Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Wie wird eine geschiedene Frau in Vietnam gesehen?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Brenner
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 27.07.2020
Beiträge: 6


blank.gif

BeitragVerfasst am: 27.07.2020, 11:13    Wie wird eine geschiedene Frau in Vietnam gesehen? Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

was für ein Ansehen hat in Vietnam eine geschiedene Frau mit zwei Kindern? Gilt eine Scheidung als Schande? Wie stehen die Chancen für die Frau, nochmal einen neuen Partner zu finden, der die Kinder mit erzieht und ihnen ein guter (Stief-) Vater ist?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 108
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 27.07.2020, 13:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hier muss man wohl differenzieren, ob Familien auf dem Land oder in der Stadt leben, sowie ob sie eher traditionell oder progressiv eingestellt sind.

Ganz grob ist es eher eine Schande, wenn geschieden wird. Der Neo-Konfuzianismus, der auch in Vietnam sehr stark vertreten war, vertritt die dominante, männliche Rolle. Frauen waren und sind in vielen Regionen deswegen nicht mehr angesehen, wenn sie sich scheiden lassen.

Andererseits haben sie natürlich das Recht. Und Scheidungen kommen sehr häufig vor, da man sehr jung heiratet und auch Kinder bekommt.

Noch vor 10 Jahren hätte ich gesagt: keine Chance für die Frau auf eine neue Hochzeit mit einem anderen Mann. Heute würde ich sagen, 50:50. Kommt darauf an, wie der Mann und dessen Familie eingestellt ist. Generell würde ich aber eher noch zu "schwierig" tendieren...

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 353


germany.gif

BeitragVerfasst am: 27.07.2020, 14:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Kommt drauf an.
Aus meiner direkten Umgebung in Vietnam , Nachbarinnen und eigene Verwandte :
Wenn es sich um unbezahlbare Wettschulden der Frau als (Mit-) Ursache handelt, dann ist bei ihr die Scham erst mal gross.

Wenn es um die Scheidung von einem Alkoholiker geht, wird das in der Stadt oft wohl mit Achselzucken der Nachbarn zur Kenntnis genommen.

Eines scheint allen Scheidungsfaellen , auch den beiden Moeglichkeiten oben, gemeinsam zu sein : die geschiedene Frau und ihre Kinder kommen oft bei ihrer Stammfamilie unter. Als “haette man das kommen sehen”. Die Mitglieder einer der meistens grossen Familien . aus der die Geschiedene kommt, freut sich sogar ueber die Kinder, so als haetten sie wirklich drauf gewartet.

Ich war in Vietnam in 20 Jahren auf 19 Hochzeiten eingeladen. Es existieren noch 5 zusammenlebende Paare davon . Kinder sind reichlich vorhanden.

Die Trennungen , vor allem juengerer Ehepaare, sind in der Vielzahl fuer mich schon fast erschreckend. Von einer Frau wird vielfach erwartet, dass sie mit Mitte 20 ein Kind hat. Vietnamesische Frauen erscheinen mir realistischer , “materieller” gerichtet , als die jungen Vaeter. In Vietnam faellt nicht als erstes auf, dass die Frau getrennt oder geschieden ist. Sie wird , zumindest in der Stadt, sehr schnell von ihren Gruppen miteinbezogen.

Auch eine geschiedene vietnamesische Frau , auch mit Kind, kann sich ihres “Wertes” in Vietnam voll bewusst sein.Sie bleibt nicht lange alleine.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 353


germany.gif

BeitragVerfasst am: 27.07.2020, 21:34    Erklaerungs- und Selbstversuch Antworten mit ZitatNach oben

Ich finde , es ist an der Zeit, dass ich mich nun endgueltig unbeliebt mache. Macht mir aber nichts aus.

Was ist wichtig am Mann in Vietnam ? Dass er die Frau spaeter so gut wie moeglich , oder noch besser, versorgen kann. Mein Sexappeal liegt also unter dem Guertel. Hinten. Wieviel da immer drin ist an Fluessigem fuer ein moeglichst gutes Leben.

Mein Wert sinkt rapide, wenn ich fuer ein Kind von einer anderen Frau sorgen muss.
Gesucht wird der finanziell reichlich ausgestattete Herr ohne Anhang.

Was ist wichtig fuer eine Frau in Vietnam, getrennt/geschieden oder ledig ?
Dass sie “gut’ aussieht. Ob ein Kind von frueher dabei ist, ist eher drittrangig. Solange es nicht die Zweisamkeit stoert.

Zwischen Stadt und Land gibt es Unterschiede, die aber durch Internetnutzung schon egalisiert werden.

Woher ich das weiss ? Mit Muehe retteten meine Frau und ich die Beziehung unserer Enkelin zu einem netten jungen Mann, als sie an Stadt- Landunterschieden zu zerbrechen schien. Meine Frau legte sich ins Zeug und erhielt die Beziehung , die auch ich dringend befuerwortete. Vor 30 Wochen kam der Urenkel zur Welt und macht uns gluecklich.

Und woher weiss ich , worum es einer geschiedenen Frau in Vietnam geht ?

Drei Quellen : erstens meine eigene Frau. Lassen wir das.

Zweitens,was die juengeren Frauen betrifft : um ihre Schoenheit. Meine Enkelin ist examinierte Kosmetikerin und kennt sich damit voll aus… .

Und drittens : mein “Selbstversuch”. Sehr glücklich Es gibt mindestens drei serioese Kennenlernquellen neben Facebook , die auf Vermittlung spezialisiert sind.

Eine davon ist VietnamCupid. Da habe ich mal aus Interesse einige Moeglichkeiten angeclickt. Die eingestellten Bilder der Damen wirken meistens eher wie die Fotos ihrer Kinder oder Enkelinnen.
Ich als Mann war zwar mit meinem Alter und den Bildern ehrlich. Nur mit dem Hintergrund meiner Verpflichtungen rueckte ich verklausuliert erst spaeter raus; und das liesss dann doch den urspruenglichen Bonus, Westerner zu sein, zusammenbrechen.
Das, was mir daran Spass gemacht hat, waren die Erkenntnisse,der Lernerfolg, worum es den Geschlechtern in Vietnam geht, auch und gerade wenn Trennung vorauslief und Nachwuchs auf Versorgung wartet. Und das habe ich hier ganz oben gekennzeichnet.

Spannendes Thema !

Und dazu noch etwas : Die Geschlechterverteilung in Vietnam ist mit z.Zt. 110 Jungen bei 100 Maedchen zuungunsten der Jungen ausgerichtet.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Brenner
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 27.07.2020
Beiträge: 6


blank.gif

BeitragVerfasst am: 28.07.2020, 06:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Mir wurde gesagt, ein potenzieller neuer Partner würde sich evtl. nicht um die Kinder (die ja nicht von ihm sind) kümmern wollen, vor allem nicht finanziell. Auch seine Familie (z.B. seine Eltern) würden das so sehen, so sei das traditionell. Ist da was dran? Gibt es diese Unterscheidung zwischen leiblichen und Stief-Kindern in der vietnamesischen Kultur?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 353


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.07.2020, 07:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Mag vorkommen.
Kann ich nicht bestaetigen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 353


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.07.2020, 09:34    Stiefkinder Antworten mit ZitatNach oben

Kinder – “Stiefkinder” (Con riêng)

Ich habe im Forum einen “alten” Thread aus dem Jahre 2010 gefunden, in dem ,ausgehend von der mir damals gut bekannten deutschen Su_tu , das Familienproblem mit Kindern aus der 1.Ehe und seine Hintergruende sehr detailliert beschrieben wird. Ich kann die Beitraege zum Lesen nur empfehlen, da sich an den grundlegenden Situationen in Vietnam dazu nicht viel geaendert hat.

“Probleme mit dem Stiefkind” , ab dem 14.10.2010. Allerdings aus der Sicht einer nicht-vietnamesischen , hoch engagierten “Stiefmutter” (mẹ kế ).

Altes vietn. Sprichwort zwar “Một giọt máu đào hơn ao nước lã.” – Blut ist dicker als Wasser. Aber nun kommt es in der Realitaet noch “dicker” :

Das, was mich an die Gegenwart erinnert : die Rolle des meist weiblichen “Familienoberhaupts”, also in jenem Falle , der “Oma”. Um die kommt man in Vietnam grundsaetzlich nicht herum. Das war 2010 genauso wie heute , so wie ich es andeutete bei meiner Frau, die –allerdings mit meiner Hilfe – recht barsch auf der Fortsetzung der Beziehung der Enkelin bestand. Hat ja gewirkt. Die vietnamesische Patriarchin ! (Ach ja, die war uebrigens in der Familie mit 11 Kindern ein “Stiefkind”.)

Die vietn. Patriarchin . Da liegt haeufig der Schluessel fuer die letztgueltigen Entscheidungen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 329
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.07.2020, 10:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Patriarchin gibt es nicht es, muss dann Matriarchin heißen.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Brenner
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 27.07.2020
Beiträge: 6


blank.gif

BeitragVerfasst am: 28.07.2020, 10:59    Re: Stiefkinder Antworten mit ZitatNach oben

« HangNgay » hat folgendes geschrieben:

Ich habe im Forum einen “alten” Thread aus dem Jahre 2010 gefunden, in dem ,ausgehend von der mir damals gut bekannten deutschen Su_tu , das Familienproblem mit Kindern aus der 1.Ehe und seine Hintergruende sehr detailliert beschrieben wird. Ich kann die Beitraege zum Lesen nur empfehlen, da sich an den grundlegenden Situationen in Vietnam dazu nicht viel geaendert hat.


Was meinst du mit der grundlegenden Situationen in Vietnam? In dem empfohlenen Thread geht es ja darum, dass die Ex des Mannes das Kind gegen die Stiefmutter aufhetzt.


« HangNgay » hat folgendes geschrieben:

Mag vorkommen.
Kann ich nicht bestaetigen.


« HangNgay » hat folgendes geschrieben:

Altes vietn. Sprichwort zwar “Một giọt máu đào hơn ao nước lã.” – Blut ist dicker als Wasser.


Also wird dieses Sprichwort in Vietnam nicht ernster genommen als in Deutschland? Es wäre schön, wenn noch mehr Leute dazu was sagen könnten.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 353


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.07.2020, 11:25    Spannend Antworten mit ZitatNach oben

Eigentlich hast Du recht, GerdM . Du kennst also nicht die deutsche TV-Serie ab 2005 “Die Patriarchin” (“Nina Vandenberg” ) mit Iris Berben ?

Auch ThichLamWen hat sich geaeussert :

« ThichLamWen » hat folgendes geschrieben:
Kommt darauf an, wie der Mann und dessen Familie eingestellt ist.


Richtig. Und eben umgekehrt, die Familie der Frau. Und die der Ex. Alles ist moeglich. Alle denkbaren Einfluesse . Man kann das vorher nicht festlegen, auch nicht mehr an “Traditionen”.
Ja, bitte auch die Erfahrungen anderer zu solchen Faellen ...

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687496697 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0491s (PHP: 44% - SQL: 56%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]