Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Fehlschlagende Überweisungen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 117
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 02:50    Fehlschlagende Überweisungen Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

ich lasse seit 2017 meinen Lohn per Transferwise nach Vietnam auf mein vietnamesisches Konto schicken. Das hat nie Probleme gegeben.

Seit März wird aber jede Überweisung zurückgeschickt. Begründung: Mein Konto existiere nicht. Die Bank zuckt lediglich mit den Achseln, wenn ich nachfrage, warum sie das Geld zurückgehen lassen. Sie schieben die Schuld auf TW.

Das ist natürlich Blödsinn, war erst gestern dran. Alle meine Kollegen benutzen diesen Service ebenfalls, monatlich. Problemlos.

Nutzt sonst noch jemand diesen Service oder einen anderen? Ich hatte versucht, micht bei einem anderen anzumelden, aber ich habe jetzt seit März kein Geld mehr erhalten. Ich kann jetzt nicht noch ein halbes Jahr Bürokratie durchmachen. Ich habe ja auch ein wenig Geld aus Vietnam. Trotzdem macht sich der Verlust von 6 Monatslöhnen so langsam bemerkbar. Zudem war dies mein Notfallplan, falls etwas vorfiele, könnte ich schnell, innerhalb von 24 Stunden an Geld kommen. Das hat sich irgendwie erledigt.

Bei TW bekomme ich lediglich den wahnsinnigen Tipp, meine Kontodaten zu prüfen. Yupp, da wäre ich jetzt in 6 Monaten echt nicht drauf gekommen. Ich habe den Vertrag mit meinen Daten sogar fotografiert und schon hingeschickt...

Gerade jetzt in der Corona-Zeit habe ich echt andere Probleme als so einen Blödsinn.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
der_tomtomtom




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.02.2012
Beiträge: 1421
Wohnort: noch unentschlossen


nepal.gif

BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 03:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Geht denn keine 0815 Auslandsüberweisung per SWIFT/BIC-Code?

Wir haben da schon öfters Geld bekommen. Halt einfach mit BIC/Swift-Nummer, Kto. Nummer + Kontoinhabername. Musste mal bei deiner Bank hier in Vietnam fragen, wie deren Swift Code/BIC ist. - Vietin und Techcom sind mit im SWIFT Netzwerk drinn.

Wenn deine Bank hier das nicht hat - einfach neues Bankkonto bei ner passenden Bank machen. Das geht schon, ist natürlich nicht kostenlos.

Auch Rückerstattungen von Kreditkartenzahlungen haben wir schon aus dem Ausland aufs Viet-Konto bekommen. Alles problemlos - innerhalb von 2 Tagen.

Bei Geld nach Vietnam rein hatten wir eigentlich nie ein Problem mit den Standardwegen. Raus ist ne andere Geschichte.

Ansonsten geht da bestimmt auch was beim Goldhändler deines Vertrauens Winken - Da hab ich aber echt keine Ahnung. Musste nie so einen Umweg nehmen.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Rene
Gast





Anmeldungsdatum: 18.07.2017
Beiträge: 39


blank.gif

BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 08:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Versuche doch einen anderen Dienst, wie z.B. Azimo oder Xoom (Paypal)
Azimo dauert 3-5 Tage, Xoom 2-3. Beide sind auch günstiger als TW.
Ich finde TW recht teuer. Alternativ würde auch noch Western Union gehen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 336
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 10:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wir haben in letzter Zeit mit Skrill überwiesen, jedenfalls wenn bei EUR - VND, für EUR - EUR gibt's leider immer noch keinen ordentlichen Dienst.

Wichtig ist, nicht nur Gebühren sondern auch den Wechselkurs beachten!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 117
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 11.09.2020, 02:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Vielen Dank an alle.
Ich habe von Azimo gehört und werde das mal ausprobieren, ansonsten bleibt natürlich nur die teure Banküberweisung. Skrill hatte ich früher sogar mal, aber wusste nicht, dass die auch nach Vietnam überweisen. Paypal habe ich einmal genutzt und die brauchten 4 Wochen, da sie das Geld mehrmals eingefroren hatten. Zudem war deren Wechselkurs aus der Steinzeit (zumal ich zuerst Euro in Dollar und dann in Dong wechseln musste).

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 336
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 11.09.2020, 10:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich weiß nicht, ob ich das hier verlinken darf, aber ich vergleiche immer mittels https://www.monito.com/
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Frank-Mario
Gast



Geschlecht:
Alter: 58
Anmeldungsdatum: 05.01.2016
Beiträge: 17
Wohnort: Sachsen/Anhalt


germany.gif

BeitragVerfasst am: 11.09.2020, 11:28    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Natürlich ist eine "teure" 0815 Banküberweisung sehr solide und funktioniert fehlerfrei. Aber wer unbedingt am falschen Ende sparen will, der zahlt halt am Ende drauf, ganz zu schweigen vom Stressfaktor. Meine Überweisungen kosten bei meiner Deutschen Bank 20 Euro und in Vietnam nochmals 27 Euro, was mir dies auch Wert ist. Aber jeder wie er es mag.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 117
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 11.09.2020, 11:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Aber jeder wie er es mag.

Yo. Ich mag das halt so. Wenn ich 100 Euro überweise, zahle ich gerne mal 47 Euro nebenbei.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Frank-Mario
Gast



Geschlecht:
Alter: 58
Anmeldungsdatum: 05.01.2016
Beiträge: 17
Wohnort: Sachsen/Anhalt


germany.gif

BeitragVerfasst am: 11.09.2020, 17:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Kannst ja auch 50 Euro überweisen.
Die ING Bank will 1,5 % Gebühren. Wie gesagt, jeder wie er mag. Aber Geiz ist schon lange nicht mehr geil.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 117
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 12.09.2020, 02:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Die ING Bank will 1,5 % Gebühren.


Und wie käme mein Geld nun zu dieser ING Bank hin?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Frank-Mario
Gast



Geschlecht:
Alter: 58
Anmeldungsdatum: 05.01.2016
Beiträge: 17
Wohnort: Sachsen/Anhalt


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.09.2020, 06:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Sorry, das ich mich erst jetzt wieder melde aber ich bin umgezogen, inklusive neuem Internetanbieter.
Also die ING Bank ist eine Online Bank, früher die ING DiBa. Die AGB und Gebührenordnung kannste ja selber überfliegen.´
Zu deiner Frage, Konto eröffnen und anschließend dein Geld überweisen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 117
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 16.09.2020, 08:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Zu deiner Frage, Konto eröffnen und anschließend dein Geld überweisen.


Danke.
Ich habe mir das gerade angeschaut. Aber es wird schon daran scheitern, dass der Wohnsitz in Deutschland sein muss. Ich bin aber seit 2008 in Deutschland abgemeldet. Es wird sich schon wieder einrenken. Und wie du sicherlich bemerkt hast, geht es nicht um hohe Beträge, deswegen ist die Diskussion darum sowieso zu viel. Aber ich werde mir die Bank mal merken.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Frank1967
Gast



Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 19.06.2012
Beiträge: 29
Wohnort: Berlin


germany.gif

BeitragVerfasst am: 21.09.2020, 09:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Warum macht Ihr das sooo umständlich. Ich habe meine Kreditkarte in Vietnam gelassen. Damit kann meine Ehefrau täglich 250,-€ runterziehen. OHNE Gebühren. Das kannst du mit jeder VISA Card machen und es reicht ein Bankkonto bei jeder Spaß-Kasse in D. Für Kontoeröffnungen in VN empfehle ich die VietnBank Die ist halbwegs seriös.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 336
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 21.09.2020, 16:28    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ohne Gebühren stimmt so nicht, denn die Automatengebühren muss man extra zahlen. Selbst die Santander erstattet die bald nicht mehr. Beim letzten Mal als ich dort war, waren das bis zu 80.000 VND je Barabhebung.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 117
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 22.09.2020, 08:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, wäre sicher machbar, aber leider gibt mir meine Bank (eine Sparkasse) keine Kreditkarte, auch keine Debitkarte. Dass ich überhaupt das Konto weiterführen darf, ist schon verwunderlich, da ich seit 11 Jahren nicht mehr in Deutschland gewesen bin.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
2.6568750028727E+23 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0416s (PHP: 43% - SQL: 57%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]