Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Vietnam von Nord nach Süd "Erlebnis und Genuss"

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
robinson
Gast



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 288
Wohnort: Berlin


germany.gif

BeitragVerfasst am: 02.05.2014, 18:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Auch der Strandbereich dieser Anlage ist einfach hervorragend.
Wir waren nur zur denkbar ungünstigstens Zeit dort. Baden im Meer war nur selten und mit viel Kraftanstrengung möglich. Es war kiter Hochsaison und die hatten sichtlich ihren Spaß. Wir fanden es trotzdem toll, konnten wir doch auch den pool nutzen.

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

_________________
Roland

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
robinson
Gast



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 288
Wohnort: Berlin


germany.gif

BeitragVerfasst am: 04.05.2014, 10:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Tagesausflüge werden natürlich auch hier angeboten. Wir wollten uns hier zwar von der anstrengenden Rundreise erholen und die vielen Eindrücke verarbeiten, konnten jedoch einen Ausflug zu den Dünen nicht widerstehen.
So ging es gleich früh um acht mit dem Jeep los. Zunächst mal vorbei am Hafen von Mui Ne.

Image

Image

Image

Image

_________________
Roland

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
robinson
Gast



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 288
Wohnort: Berlin


germany.gif

BeitragVerfasst am: 04.05.2014, 11:02    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Weiter als erstes zu den roten Dünen. Schon erstaunlich so viel Wüstensand direkt am Meer. Vermutet man gar nicht wenn man hier einfach nur lang fährt.
Wir also einen kleinen Fotospaziergang durch Wüstensand.

Image

Image

_________________
Roland

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
robinson
Gast



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 288
Wohnort: Berlin


germany.gif

BeitragVerfasst am: 05.05.2014, 18:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Noch besser und bedeutend größer sind die weißen Dünen. Nichtganz billig das Quad, ich glaube 500000 VDN für eine halbe Stunde. War uns das Erlebnis aber wert. Dort herum zu laufen hätte keinen Spaß gemacht, wär viel zu anstrengend.

Image

Image

Image

Image

_________________
Roland

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
robinson
Gast



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 288
Wohnort: Berlin


germany.gif

BeitragVerfasst am: 11.05.2014, 08:06    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Auf dem Rückweg hielten wir noch in der Nähe der roten Dünen an einer kleinen Schlucht. Wir glaubten unseren Fahrer dass es hier keine Schlangen gibt und machten barfuß auf den Weg. Ruhe, keine Touristen, einfach etwas spazieren gehen und Natur genießen.
Anschließend konnten wir ja noch lange genug auf der Liege liegen.

Image

Image

Image

Image

Image

Image

_________________
Roland

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 2264


france.gif

BeitragVerfasst am: 11.05.2014, 08:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das ist The Fairy Stream (Suoi Tien) in Mui Ne , ganz am Ende der Schlucht ist ein klein Wasserfall .

VG


Pierre

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Micha L






Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 2633
Wohnort: Leipzig


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.05.2014, 10:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Nochmals Danke.

Bei der feinen Dosierung der Bilder gewinnt man den Eindruck, ihr seid monatelang dort Smilie

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
robinson
Gast



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 288
Wohnort: Berlin


germany.gif

BeitragVerfasst am: 11.05.2014, 12:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Tja,
tatsächlich war der Urlaub, wie es Urlaube nun mal so an sich haben, viel zu kurz.

Hier am coco beach entlang der ganzen Promenade wird man natürlich auch hervorragend kullinarisch verwöhnt. Wir versuchten die verschiedensten Dinge, lernten Neues kennen, aßen bewährtes und waren im Allgemeinen sehr zufrieden.
In den eigentlichen Hotelanlagen aßen wir nicht, da sie schlicht weg zu teuer sind.

Hot pot oder babequeu on the table, Lobster, Meersfrüchte oder Krokodil.
Alles oberlecker.

Image

Image

Image

Image

Image

Einzig das Schlangenmenue überließen wir den Russen. Allein schon was die für ein trara veranstalten, den Schlangen den Kopf abknipsten, in ein Glas ausbluten ließen und dieses mit Vodka verdünnt tranken.
Nein danke.

Image

_________________
Roland

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
robinson
Gast



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 288
Wohnort: Berlin


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.05.2014, 16:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja,
was soll ich sagen. Auch dieser Urlaub hat leider, leider mal ein Ende.
Zum letzten mal hieß es Koffer packen. Diesmal etwas ordentlicher, damit wir nicht allzu viel Handgepäck hatten. Da übertreiben wir es eh immer.

Image

Den vormittag verbrachten wir dann wehmütigg am pool, ließen den Urlaub noch mal Revue passieren. Sprachen über Erlebtes, machten aber auch schon wieder neue Urlaubspläne. Vertrieben uns die Zeit mit lesen.

Image

Um 16:00 Uhr kam dann unser Auto, wir hatten Privattransfer gebucht. Sechs Stunden dauerte die Fahrt zum Flughafen Saigon. Im / am Stadtgebiet riesige Baustellen, ohne die hätten wir eine Stunde weniger gebraucht.

Abschied nehmen, letzter Rund um Blick, Koffer abgeben, check in.

Das wars.

_________________
Roland

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
robinson
Gast



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 288
Wohnort: Berlin


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.05.2014, 16:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Nicht ganz, Mr. Green
Ein Bonbon hab ich noch.
Wir mussten ziemlich lange auf das boarding warten. Alle wurden schon nervös, keiner verstand warum wir noch nicht an Bord durften. Vorne am Schalter heiße Diskussionen die wir natürlich nicht verstanden. Plötzlich eine Durchsage.
Mrs und Mr. Ehmke, wir sollten nach vorne zum boarding team kommen. Your boarding cards please. Ich konnte gar nicht so schnell gucken wie die eine Frau mir meine Bordkarten aus der Hand nahm und mir neue gab. Ich schau drauf, hey was soll das, wir hatten Fenster und mitte gebucht und nun bekommen wir Mittelgang.
Ich wollte gerade platzen, da benutzte sie ein Zauberwort.
businessclass.
Der Flieger war überbucht, so durften wir first class fliegen. Das war geil. So etwas erlebt man bestimmt nicht nochmal.

Image

Image

Image

_________________
Roland

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Kumukle
Gast




Alter: 30
Anmeldungsdatum: 06.05.2014
Beiträge: 36


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.05.2014, 17:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das ist wirklich krass, wie lange ihr dort Urlaub gemacht habt. Richtig tolle Bilder!

Ein Upgrade auf Business will ich auch mal haben``, welche Airline war das?

Was habt ihr denn an Souvenirs gesammelt? Für so einen langen Zeitraum müssten doch die Koffer aus allen Nähten platzen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
robinson
Gast



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 288
Wohnort: Berlin


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.05.2014, 18:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Mit Flug waren wir 3,5 Wochen unterwegs. Hin und Rückflug mit Quatar.
Souveniers hab ich jetzt keine Bilder. War recht bunt gemischt. Diese Hüte, Rikscha, Pagode aus Ton, Räucherstäbchen, Lampe aus Hoi An, Fächer, Handarbeiten wie gestickte Bilder. Ess Stäbchen, ach ich weiß jetzt nicht alles.

Eine Geschichte finde ich aber auch noch gut. Wir haben uns in Hoi An eine weiße Lampe in Form eines Heißluftballons gekauft. Zu Hause beim Durchsehen unserer Bilder haben wir in einem Laden in Hoi An noch eine orange Lampe in umgekehrter Form gesehen. Nun waren letzten Monat Freunde von uns dort. Sie sollten uns solch eine mitbringen. Nun gab es diese nirgends mehr. Die beiden haben einfach unser Foto gezeigt und nachgefragt. Da haben die doch glatt für uns von heute auf morgen unsere Wunschlampe gefertigt und zu normalen Preis verkauft.
Einfach klasse, so etwas haben wir auch noch nie erlebt.

_________________
Roland

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
2.6568750028727E+23 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0589s (PHP: 48% - SQL: 52%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]