Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Gewerkschaften in Vietnam

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Courti
Moderator



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 4417
Wohnort: Bayern


blank.gif

BeitragVerfasst am: 29.08.2016, 21:27    Gewerkschaften in Vietnam Antworten mit ZitatNach oben

Ich habe in diesem Thema bereits einmal über Gewerkschaften geschrieben:
« Courti » hat folgendes geschrieben:
1995-2002 waren es unter 100 pro Jahr. Danach stieg diese Zahl rapide an, sodass 2008 bereits fast 800, 2011 sogar 978 mal gestreikt wurde. Von diesen Streiks fanden 70% in Unternehmen in denen die Arbeitnehmer gewerkschaftlich organisiert sind statt - die Arbeitsniederlegung fand jedoch ohne Beteiligung der Arbeitnehmervertretungen statt.

Zwar benannte Cuu Thi Hau, die Vorsitzende der nationalen Arbeitnehmervertretung VGCL 2006 eines der Probleme:
Zitat:
It is true that primary union leaders were not able to lead strikes but the main reason is because they are also employees who are paid by the employers. If they organised strikes, they would be dismissed by the employers.

("Es ist wahr, dass die Gewerkschaftsführer nicht fähig sind, Arbeitsniederlegungen anzuführen, aber der Hauptgrund dafür ist, dass sie auch Angestellte sind, die von den Arbeitgebern bezahlt werden. Sie würden von den Arbeitgebern entlassen werden, falls sie Streiks organisieren.")
Aber das scheint nicht das Kernproblem zu sein. Die Gewerkschaftsführer, die bei Streiks mit den Arbeitgebern verhandelten, hatten zu dieser Zeit von den eigentlichen Forderungen der Arbeitnehmern keine Ahnung. So kam es etwa auch vor, dass die Arbeitgeber veranlassten, eigene Gewerkschaftsführer einzusetzen, um überhaupt von den Interessen der Arbeitnehmer zu erfahren.


Heute bin ich dann auf einen Artikel gestoßen, nach dem sich der Parteichef von Ho Chi Minh City über Gewerkschaften in einer unerwarteten Art und Weise äußerte:
Zitat:
Dinh La Thang, Sekretär des Stadtkomitees der Kommunistischen Partei Vietnams (KPV) von Ho-Chi-Minh-Stadt (vormals: Saigon), besuchte am Dienstag ein Gewerbegebiet. Dort traf er die Vorsitzende des örtlichen Gewerkschaftsbundes, Tran Kim Yen.

Wie das vietnamesische Nachrichtenportal „Tuoitrenews.vn“ berichtete, überraschte er sie mit seiner Frage:

„Haben die Gewerkschaften, die Mitglied Ihrer Föderation sind, jemals einen erfolgreichen Streik organisiert?“

Die Gewerkschaftsfunktionärin verneinte dies.

Hier der volle Artikel:
Vietnamesischer KP-Chef zu Gewerkschaften: "Streikt mehr, um Interessen von Arbeitern zu sichern"

Ich deute diese Offenheit als ein sehr positives Zeichen und hoffe, dass die Probleme, welche von diversen Wissenschaftlern bereits seit Jahren benannt werden, endlich ernst genommen werden und ehrliche Maßnahmen ergriffen werden, die dazu führen, dass die Gewerkschaften in Vietnam effektiv für ihre Arbeitnehmer einstehen.

_________________
Um einen Schmetterling lieben zu können, müssen wir auch ein paar Raupen mögen (Antoine de Saint-Exupéry)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687417633 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0541s (PHP: 77% - SQL: 23%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]