Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Coronarvirus

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 354


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.01.2020, 23:20    In Grenzgebieten Antworten mit ZitatNach oben

Das Problem sehe ich auch.

Dazu noch : wie "anfaellig" sind die Individuen verschiedener Minoritaetengruppen gegenueber Infektionen, gegenueber der Grippe z.B.?

Nikkei Asian Revue aeussert sich am 29.01.2020 dazu, allerdings in der Sichtweise bezogen auf die chinesische Seite und an der Grenze zu Myanmar – und ich gebe nur meine Uebersetzung zur Passage in dem Artikel :

“Die ethnischen Konflikte im südostasiatischen Land erschweren nur die Eindämmungsbemühungen. Die Grenze zu Yunnan ist mit von Minderheiten kontrollierten Gebieten übersät, die außerhalb der Reichweite der Zentralregierung liegen. Viele dieser Gemeinden verlassen sich auf die Infrastruktur Chinas wie Elektrizität und Mobilfunknetze und verwenden den Yuan als ihre Hauptwährung.” (eig. Ueberstzg.) Und : “Einige dieser Enklaven tun ihr Möglichstes, um den Virus in Schach zu halten.”

Ich gehe mal davon aus, dass das nicht nur fuer Myanmar und Yunnan gilt, sondern ein “Problem” bei allen abgeschiedenen Minoritaetenenklaven in Suedostasien ist.

Am 30.5.2019 wies die Autorin Minh Nga im VNE-express international auf das Problem im allgemeinen hin, das jetzt aber z.B. bei einer Seuchengefahr deutlich wird : “Vietnam’s ethnic minorities thrive on connectivity – study .”

– Sehr weitgefasste persoenl. Uebertragung : Vietnams abgeschiedene Minoritaeten an den Grenzen bemuehen sich um Anpassung/Zugang :
https://e.vnexpress.net/news/news/vietnam-s-ethnic-minorities-thrive-on-connectivity-study-3930363.html

Meiner Meinung nach kann die Abgeschiedenheit ethnischer Gruppen auch bei einer Lage in jeweils weniger gut zugaenglichen Teilen beider Laender auch ein gewisser Schutz sein vor Infekten. Zumal, wenn Tourismus dorthin in dieser Situation gestoppt wird.

Mitglieder verschiedener indigener Gruppen haben aber auch oft andere Immunbedingungen, wie die Ausrottung von Voelkern durch Einschleppung ihnen fremder Krankheiten in der Zeit des Kolonialismus zeigen.

Eine Loesung mit dem Willen eines Schutzes der Minoritaeten, der Grenzgaenger in abgelegenen Gegenden und der Besucher dort zur Zeit wird schwierig.

Die bisherigen Leistungen und Bemuehungen der Regierungen Chinas und Vietnams finde ich hoch anerkennenswert.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 354


germany.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 09:56    Vietnam - Massnahmen Antworten mit ZitatNach oben

31.1.2020 VNexpressInternational :

400 der 700 chinesischen Arbeiter der Taiwanesischen Stahlfirma “Formosa” in der Zentralregion Ha Tinh Provinz muessen nach Besuch der Familien in China auf Rueckkehr zur Arbeit nach Vietnam bis fruehestens 15.Februar und nur nach strenger Kontrolle warten.

https://e.vnexpress.net/news/news/taiwan-owned-company-in-vietnam-wary-of-returning-chinese-workers-4048277.html

Ich erinnere mich, dass man Formosa Steel in der Oeffentlichkeit fuer das Fischsterben von Ha Tinh im Jahr 2016 verantwortlich gemacht hatte. 2019 dann der Bericht, Formosa Steel erfuelle alle erforderlichen Auflagen : https://vietnamnews.vn/environment/523134/formosa-meets-standard-three-years-after-pollution-incident-environment-ministry.html

Ausserdem : 45 medizinisch geschulte Schnelleinsatzgruppen wurden in den groesseren Krankenhaeusern Vietnams fuer notwendigerweise erforderliche sofortige Untersuchung von Coronavirus- Verdachtsfaellen speziell eingesetzt:

https://e.vnexpress.net/news/news/vietnam-sets-up-45-quick-response-teams-against-coronavirus-4048264.html

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 336
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 13:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« wildgoose » hat folgendes geschrieben:
Ein interessanter Bericht zur Coronavirus-Affäre ist hier:

https://www.sofmag.com/coronavirus-may-have-originated-in-lab-linked-to-chinas-biowarfare-program/?fbclid=IwAR3C03pfqqGEEY5c5_3fsQkr51ViOFqwogVbo8DLsPZBZa8GATxalJuA124

Er ist in Englisch. Die Kernaussage davon ist, dass angenommen wird, der neue Coronavirus stamme aus einem Biowaffenlabor in Wuhan und ist irrtümlich "ausgekommen". Wenn man Hintergründe in dem Umfeld kennt, ist das garnicht so abwägig.

lg, Paul


Auf derartige Verschwörungstheorien würde ich nicht viel geben. Zum einen gibt es in China keine (offiziellen) Biowaffenlaboren (Stichwort Biowaffenkonvention) und zum anderen ist der aktuelle Virus eher nicht als Biowaffe geeignet.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 354


germany.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 15:39    Wem nuetzt Corona ? Weitere Informationsquelle Antworten mit ZitatNach oben

1. Die Welt und die Verschwoerungen zu Corona

Ich habe zu viel (?) Thriller gelesen , ueber einschlaegig (!!) bekannte NachrichtendienstlerInnen . In ehemaligen oder aufstrebenden “Maechten” und deren HelferInnen. So dass ich fuer die heile Weltdeutung etwas verdorben bin. Nein, ich ging auch manchmal dorthin, wo es etwas weh tat (bzw. tut).
Ich glaube nicht , dass – trotz internationaler Abkommen oder Verpflichtungen – irgendein einflussreiches Land auf “interne” Forschung auf allen Weltzerstoerungsmoeglichkeiten verzichten wuerde. Vielleicht ist ja auch solches Wissen der “Forscher” untereinander, unabhaengig ob aus Europa, China, Russland, USA, Vatikan, Israel, Iran, Japan, Australien, … ein Garant dafuer, dass es noch eiinigermassen insgesamt weltfriedlich zugeht. Bislang.

Das Ansehen Chinas soll durch Coronavirus noch mehr angefressen worden sein. Diesem populistischen Trend schliesse ich mich nicht an. Im Gegenteil.
Und warum sollte China sich da selbst weh tun ? Wenn schon so etwas wie “Verschwoerung”, dann eher das Ausnutzen der derartigen Situation von chinafeindlichen Kraeften. Sowas kann von Innen, sowas kann von Aussen kommen. Und was das Militaer aller Maechte angeht : da geht es ueberall um “das Budget”. Um den Militaerhaushalt . Um Geld. Um mehr Geld. Was sonst ?

2. Eine weitere Informationsquelle fuer die Entwicklung der Situation in mehreren asiatischen Laendern bietet in englischer Sprache : Vietnam Briefing von Devan Shira und & Associates :

https://www.vietnam-briefing.com/news/vietnam-business-operations-and-the-coronavirus-updates.html/

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 2264


france.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 16:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Das Ansehen Chinas soll durch Coronavirus noch mehr angefressen worden sein. Diesem populistischen Trend schliesse ich mich nicht an. Im Gegenteil.
Und warum sollte China sich da selbst weh tun ? Wenn schon so etwas wie “Verschwoerung”, dann eher das Ausnutzen der derartigen Situation von chinafeindlichen Kraeften


Betriebsunfall

Zitat:
Wenn schon so etwas wie “Verschwoerung”, dann eher das Ausnutzen der derartigen Situation von chinafeindlichen Kraeften.


Keine profitiert davon . Die Zahl der chinesische Touristen in alle Länder nimmt ab , die touristische Branche , Immobilien Branche , Konsum Branche , Dienstleistung Branche so wohl in China als auch in alle Länder der Welt hängen an Tropfen .

Nur die Beerdigung Branche floriert .


Zitat:
die Verschwoerungen zu Corona


seit tausende Jahren isst Man /Frau in China Fledermäuse, Wildtieren und Schlangen . Warum plötzlich tritt die Viren in Erscheinung ?

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 336
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 16:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« deloubresse » hat folgendes geschrieben:

seit tausende Jahren isst Man /Frau in China Fledermäuse, Wildtieren und Schlangen . Warum plötzlich tritt die Viren in Erscheinung ?


Er tritt nicht plötzlich in Erscheinung sonder es gab in der Vergangenheit schon derartige Viren (Stichwort SARS). Als Patient 0 für SARS gilt wohl ein Koch eines Spezialitätenrestaurants für wilde Tiere in Shenzhen.

Vor 1000 Jahren sind die Menschen einfach gestorben oder haben's überlebt und der menschliche Organismus hat entsprechende Antikörper gebildet. Deswegen hat es in Südamerika ja auch so viele dahingerafft, als die Europäer plötzlich eintrafen und ihre Krankheiten mitbrachten. Die waren aber immun, die Einheimischen nicht. Andersherum geht's auch. (Europäer, die in fremden Ländern an Krankheiten sterben, von denen Einheimische kaum betroffen sind.)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 2264


france.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 17:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Momentan Maske in Viet Nam und Deutschland ist nicht zu kaufen oder mit sehr hohe Preis zu bekommen . Hier ict eine Modelle günstiger ( bitte auf Copyright beachten )
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 2264


france.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 17:35    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Anleitung
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 2264


france.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 17:35    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

weiße Modelle mit Verzierung
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 2264


france.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 17:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Masken vor allem der Klasse FFP3 sind nicht lieferbar in Deutschland , hier ist eine Modifikation ( Copyright )
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 2264


france.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 18:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Spiegel heute. die Globalisierung ....


https://www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-wenn-die-globalisierung-zur-toedlichen-gefahr-wird-a-00000000-0002-0001-0000-000169240263[img]

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 2264


france.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 19:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Schnelltest Corona Virus

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-wie-funktioniert-der-schnelltest-a-7aae7113-3178-451b-875d-9245b4401253

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
wildgoose
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beiträge: 961
Wohnort: Wien - Ho Chi Minh City


blank.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 20:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« GerdM » hat folgendes geschrieben:
Auf derartige Verschwörungstheorien würde ich nicht viel geben. Zum einen gibt es in China keine (offiziellen) Biowaffenlaboren (Stichwort Biowaffenkonvention) und zum anderen ist der aktuelle Virus eher nicht als Biowaffe geeignet.


Tja, für die Unwissenden ist alles Verschwörungstheorie. Aber mal 2 und 2 zusammenzählen als naiv alles abzutun. Und so nebenbei: Ein Biowaffenlabor - vor allem in China - wird nie offiziell sein.

_________________
Vietnam Landmaps for GARMIN
FREE Download: eBook Medic Guide Vietnam

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 2264


france.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 21:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« GerdM » hat folgendes geschrieben:
« deloubresse » hat folgendes geschrieben:

seit tausende Jahren isst Man /Frau in China Fledermäuse, Wildtieren und Schlangen . Warum plötzlich tritt die Viren in Erscheinung ?


Er tritt nicht plötzlich in Erscheinung sonder es gab in der Vergangenheit schon derartige Viren (Stichwort SARS). Als Patient 0 für SARS gilt wohl ein Koch eines Spezialitätenrestaurants für wilde Tiere in Shenzhen.

Vor 1000 Jahren sind die Menschen einfach gestorben oder haben's überlebt und der menschliche Organismus hat entsprechende Antikörper gebildet. Deswegen hat es in Südamerika ja auch so viele dahingerafft, als die Europäer plötzlich eintrafen und ihre Krankheiten mitbrachten. Die waren aber immun, die Einheimischen nicht. Andersherum geht's auch. (Europäer, die in fremden Ländern an Krankheiten sterben, von denen Einheimische kaum betroffen sind.)


Wenn vor 1000 Jahren waren die Menschen von solchen Viren infiziert , eine Population war gestorben , die andere Population überlebt diese Infektion durch Antikörper Bildung . Warum war diese überlebende Population ( Selektion , Antikörper Bildung ) plötzlich bei diese Infektion krank obwohl sie schon die Antikörper damals erworben ( durch die 1. Infektion ) hat?

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 354


germany.gif

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 22:25    Theorien Antworten mit ZitatNach oben

So kann es gewesen sein – Muster, wie “man” sich Entstehung und Verbreitung vom Coronavirus auch – oder auch nicht vorstellen kann :
https://www.spiegel.de/geschichte/aids-verschwoerung-woher-kam-hiv-wirklich-a-947657.html

Verschwoerungstheorien und simple Erklaerungen
Was ist, was war mit der Pest ? Sie sei von einem chinesischen (!) Schiff dereinst nach Ragusa (heute Dubrovnik) gelangt, um Europa zu verseuchen. 40 Tage sollte dieses Schiff dann ausser Reichweite der Stadt gelegen haben, die Besatzung auf einer kleinen Insel. Quarante , Cuaranta, … . Daher : Der Begriff Quarantaene.
Es hat sie in Wirklichkeit wohl immer schon gegeben. Frueher auch und erst kuerzlich . Nur nicht so wie mit Ragusa.

Eher so wie 2017 auf Madagaskar :
https://www.sciencemediacenter.de/alle-angebote/fact-sheet/details/news/lungenpest-in-madagaskar-kein-pest-ausbruch-wie-jedes-jahr/

Die Pocken auch.
Eine schoene, handliche Liste von Epidemien und Pandemien :

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Epidemien_und_Pandemien

Und bequemer- und populistischerweise dienten Ausbrueche von Epidemien der Diffamierung “anderer” Voelker und Gesellschaften . So besteht auch jetzt die Gefahr einer Art von Entstehung oder Vertiefung von Rassismus auf der Grundlage von Vor-Urteilen ueber willkuerliche Entstehungs- und Verbreitungsweisen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
2.6568750028727E+23 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0751s (PHP: 57% - SQL: 43%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]