Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Flüge nach Vietnam

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Flan
Gast



Geschlecht:
Alter: 64
Anmeldungsdatum: 03.01.2010
Beiträge: 100
Wohnort: Shanghai


austria.gif

BeitragVerfasst am: 13.04.2021, 00:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Sherpa,
danke für den Hinweis, werde meine Schwägerin hinschicken, Lasse meine Frau die Gesundheitsbehörde kontaktieren. Wir buchen nun den 5ten Flug, 3 x Cathy Pacific und einmal ein Charterflug wurden canceled. Ist nicht so leicht nach Vietnam zu kommen.
LG Franz

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Name    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 182
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 06.05.2021, 08:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Seit gestern gelten neue Regelungen. Die Quarantänezeit wurde von 14 Tagen auf 21 erhöht.
In Ho-Chi-Minh-Stadt müssen ausländische Einreisende zudem VIER negative Covid-Tests nachweisen, bevor sie aus der Quarantäne entlassen werden.

Die zusätzlichen sieben Tage Quarantäne können allerdings unter Umständen in Selbstisolation verbracht werden, also zum Beispiel in einem Hotel. Das muss allerdings vorher beantragt und genehmigt werden. Zudem bestehen beim Bruch dieser Isolation empfindliche Geldstrafen. Im Falle von Covid-Übertragungen können theoretisch bis zu 15 Jahre Haft drohen (theoretisch, weil Ausländer wohl eher ausgewiesen werden statt 15 Jahre Haft zu verbüßen).

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Flan
Gast



Geschlecht:
Alter: 64
Anmeldungsdatum: 03.01.2010
Beiträge: 100
Wohnort: Shanghai


austria.gif

BeitragVerfasst am: 07.05.2021, 00:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Es ist fast unmöglich einen Flug von China nach Vietnam zu bekommen,
Meine Ex-Frau sollte China schon vor einigen Monaten verlassen.
Ist eigenartig das es für Vietnamesen so schwierig ist in die Heimat zurückzukehren. Ist es Pflicht 3 Wochen Quarantäne auch für Vietnamesen ?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Name    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 182
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 07.05.2021, 09:22    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, Flüge dürften derzeit wieder eingeschränkt sein.
Eigentlich kommen täglich mehrere Repat-Flüge an. Aber seit den neuen Virusvarianten sind auch die eingeschränkt. In den USA sind ebenfalls viele Vietnamesen gestrandet; auch in Europa.

Die 21-Tage-Quarantäne müssen alle machen, die nach Vietnam einreisen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 41
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 368
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.05.2021, 13:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Irgendwas hinsichtlich geimpften Personen geplant?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 182
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 09.05.2021, 02:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich habe mich oben ein wenig missverständlich ausgedrückt:

Es sind jetzt 21 Tage Quarantäne PLUS 7 weitere Tage in Selbstisolation, also insgesamt 28 Tage.

Zitat:
Irgendwas hinsichtlich geimpften Personen geplant?

Vietnam hat noch überhaupt nicht mit dem Impfen der Bevölkerung begonnen. Derzeit sind 600.000 Menschen geimpft, die geschenkte Impfstoffe verabreicht bekommen haben. Das sind vor allem natürlich medizinisches Personal, aber auch Politiker.

Hanoi hat aber gerade 500 Millionen Dollar frei gemacht, um Impfstoff zu kaufen. Wie viele Dosen das sein können, weiß ich nicht. Kenne den Preis ja nicht. Aber es gibt noch keinen Impfplan.

Generell folgt die Regierung der Strategie: So lange noch nicht der überwiegende Teil geimpft ist, wird es keinen freien Tourismus geben.

Quang Nam hatte Pläne vorgelegt, Geimpften zumindest zwei Resorts zur Verfügung zu stellen. Touristen dürften diese nicht verlassen, könnten aber in den Resorts machen, was sie wollen. Da QN aber derzeit auch Corona-Fälle verzeichnet, dürfte dies nicht weiter verfolgt werden.

Wenn du geimpft bist, schützt du ja nur dich selbst. Du kannst das Virus ja theoretisch weitergeben, falls du Kontakt mit positiven Personen hattest. Impfen ist nur eine logische Strategie, wenn alle anderen, bzw. der größte Teil aller anderen auch geimpft werden.

Alle bisherigen Pläne sind durch die 4. Welle jetzt sowieso erst einmal auf Eis.

Mal zur Erbauung, was hier zum Beispiel letzte Woche los war:

https://vnexpress.net/bien-vung-tau-dong-nghit-nguoi-4271018.html

Der VnExpress-Artikel ist zwar vietnamesisch, aber die Bilder sprechen doch für sich. Der Strand war eigentlich geschlossen, aber bei der Masse ist die Polizei auch machtlos. Und das war letzte Woche. Mal schauen, wie die Infektionszahlen nächste Woche aussehen.

Ich bin da leicht irritiert. Um das jetzt mal ganz höflich auszudrücken. Verzichte ja gerne auf mein Leben und 98% meines Einkommens, um in einem versifften Haus zu sitzen und seit Januar 2020 mit 10 Personen Kontakt gehabt zu haben. Aber hauptsache die Vietnamesen haben Spaß. Toll. Und nächste Woche ist das Geschrei dann groß.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 41
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 368
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 09.05.2021, 12:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Nein, durch Impfung wird auch das Risiko der Weitergabe einer Infektion deutlich minimiert, zumindest bei Biontech ist das der Fall.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 182
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 11.05.2021, 02:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Minimiert bedeutet ja, dass es lediglich unwahrscheinlich wird, aber nicht unmöglich.

Auch ein infektiöser Geimpfter kann ja in einer ungeimpften Gesellschaft eine ganze Welle auslösen. Es ist auch egal, was ich meine. Die vietnamesische Regierung hat ganz klar und deutlich gemacht, dass eine Öffnung der Grenzen erst dann in Frage kommt, wenn der Großteil der Vietnamesen geimpft ist. Alles andere sind Planspiele.

Es gab ja auch den Vorschlag, Phu Quoc für Touristen zu öffnen. Die dürften dann allerdings nicht aufs Land, sondern müssten die ganze Zeit auf PQ bleiben. Auch das wurde verworfen. Mal schauen, was es so weiter mit sich bringt.

Auch mit Thailand hat man sich zusammengesetzt, um Bubble Tourism zu erörtern.

Auch formal: Wenn es hier in Vietnam wieder zu einem Lockdown käme, säßen die Touristen auch fest - ob geimpft oder nicht, spielt dann keine Rolle.

Hier in Can Tho gab es bislang keinen einzigen Corona-Fall. Trotzdem, alles ist dicht. Schulen sind zu, Bars, Karaoke und all der Kram. Maskenpflicht. Nur noch eine Frage der Zeit und steigender nationaler Zahlen, bis auch die Märkte und Supermärkte wieder eingeschränkt werden. Und wie gesagt, wir haben nicht einmal Corona in der Stadt.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
wildgoose
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beiträge: 989
Wohnort: Wien - Ho Chi Minh City


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.05.2021, 09:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Eine Impfung wirkt immer systemisch. Gerade bei respiratosichen Infektionskrankheiten ist es so, dass man Viren immer weitergeben kann. Das Risiko der Weitergabe besteht nach wie vor. Es kann marginal minimiert sein, aber nicht deutlich.

Natürlich stellt Biontech ihren Impfstoff ins Rampenlicht. Die Wahrheit sieht anders aus. Deshalb ändern sich die Infos ja laufend.

_________________
Vietnam Landmaps for GARMIN
FREE Download: eBook Medic Guide Vietnam

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 41
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 368
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 11.05.2021, 10:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Unmöglich ist gar nichts, nach der Logik dürfte man gar niemanden mehr reinlassen und sich auf Jahre abschotten.

Der Impfstoff von Biontech hat eine sehr hohe Wirksamkeit auch hinsichtlich der Reduzierung von Weitergaben des Virus'. Durch die Zusammenarbeit mit Israel liegen hierzu bereits aussagekräftige Daten vor.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 182
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 12.05.2021, 03:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:

Unmöglich ist gar nichts, nach der Logik dürfte man gar niemanden mehr reinlassen und sich auf Jahre abschotten


Das ist aber doch genau das, was die Regierung derzeit macht.
Offiziell dürfte so gut wie niemand mehr einreisen. Und das ist ja auch der Fall. Inoffiziell kommt aber jeder, der will rein. Ist eine Frage des Geldes.

In meiner Nachbarschaft wohnen jetzt alleine sechs (6) Ausländer, vier Inder und zwei Frauen aus Südafrika, die in den letzten 5 Monaten eingereist sind. Als Spezialisten mit einem Experten-Visum. Sie arbeiten an den drei Englisch-Schulen hier in meiner Umgebung.

Dass das nicht im Sinne des Experten-Visums ist, dürfte wohl klar sein. Einer der Inder wohnt jetzt in der Wohnung über mir. Und die beiden Frauen aus Südafrika wohnen in einem Hotel nahe bei und ich treffe sie morgens im Cafe. Da die Schulen jetzt dicht sind, haben sie viel Freizeit.

Ich kann nur, egal ob es ums Impfen, Einreisen oder sonstwas geht, den IST-Zustand darstellen. Ich habe meine eigene Meinung, die ich hier aber nicht schreiben werde.

Dass es aus Deutschland nicht einfach ist, einzureisen, ist logisch. Flüge sind ja eingeschränkt. Zudem sind Inder wohl, wie soll ich das umschreiben, sehr geschäftstüchtig.

Der Inder über mir behauptet auch, dass er 4000$ als Englischlehrer verdient...
Der durchschnittliche Brite oder Amerilkaner hier in Can Tho verdient so zwischen 20-25 Millionen Dong im Monat. Wir sind hier auf dem Land. 20 Mille sind knapp 800 Euro, also 1000$. Wenn der Typ also wirklich 4000 verdiente, würde er sicher nicht in der Absteige leben, in der ich mit meinem Übersetzergehalt unterkomme. Zudem dürfte er einige interessante "Nebeneinkünfte" haben. Aber das sind andere Themen, die ja hier nicht relevant sind.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
jon78
Gast





Anmeldungsdatum: 26.12.2020
Beiträge: 9


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.05.2021, 05:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Frage ist auch, ob man nun mit Biegen und Brechen nach Vietnam oder in andere Länder reisen muss, wenn es dort sowieso nicht lustig ist und überall Maskenpflicht und Einschränkungen sind.

Und dann noch einem teuren Visaanbieter viel Geld bezahlen.

Es gibt im Fernreisebereich durchaus Länder, die lediglich einen PCR Test wollen, keine Quarantäne etc...

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kirsche
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 19.11.2013
Beiträge: 125
Wohnort: bei Leipzig


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.05.2021, 06:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das mag richtig sein für normale Touristen die 2 oder 3 Wochen in Vietnam Urlaub machen wollen.
Aber was ist mit denen die verheiratet oder ihre Lebenspartnerin in Vietnam haben ,
So wie ich .
Ich sitze hier in Germany seit über 1 Jahr fest und komme nicht zurück und dass ist
echt belastend, um es mal einfach auszudrücken.
Und ich kenne noch andere , den es genauso geht .

Grüsse nach Vietnam
Ihr Glücklichen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
jon78
Gast





Anmeldungsdatum: 26.12.2020
Beiträge: 9


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.05.2021, 06:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das geht mir übrigens genauso. Ich zähle mich nicht als Tourist und bin immer 2 oder 3 Monate oder mehr in Vietnam geblieben, da ich auch ne Freundin dort habe und einige Bekannte.
Wenn nun "nur" die Maskenpflicht wäre und man mit Impfung rein könnte, würde ich wohl auch reisen. Aber mit 3 Wochen Quarantänehotel und teuren Visakosten... muss jeder für sich entscheiden.

Aber irgendwann kann man auch wieder nach Vietnam reisen hoffe ich mal und dann ohne große Einschränkungen

Grüße

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kirsche
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 19.11.2013
Beiträge: 125
Wohnort: bei Leipzig


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.05.2021, 06:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Maskenpflicht hast du auch in Germany, ist also egal .
Die Kosten, die du anspricht , das muss jeder selber mit sich ausmachen.
Wenn überhaupt ein Flug geht , kostet der billigste jetzt 3 mal so viel.
Ich bin 2 mal geimpft und das Geld wär mir egal ,
Hauptsache zurück nach Vietnam.
Aber ich habe kein Anspruch auf Spezialworkvisa .
Also wahrscheinlich warten bis alle Vietnamesen geimpft sind .
Vielleicht ende 2022
Und das sind keine guten Aussichten.
Grüsse

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
2.6568750028727E+23 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0486s (PHP: 46% - SQL: 54%) | SQL queries: 20 | GZIP enabled | Debug on ]