Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Religion unter dem Kommunismus

Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Hoa Mi
Gast





Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beitrge: 350



BeitragVerfasst am: 16.03.2007, 11:55    Religion unter dem Kommunismus Antworten mit ZitatNach oben

Wegen Besuch eines Mnchs festgenommen!

3 Norweger wurden am Donnerstag den 15. Feb. von der vietnamesischen Polizei festgenommen, als sie den Hchstehrwrdigen Mnch Thích Quảng Đ̣ in seiner Pagode Thanh Minh in Bezirk Phú Nhụn der HoChiMinh-Stadt besuchen wollten.

Herr Arne Liljedahl Lynngaard, Vorsitzender der Menschenrechtsstiftung Rafto von Norwegen teilte mit, Mitarbeiter seiner Stiftung seien nach Vietnam gekommen, um dem Hchstehrwrdigen Thích Quảng Đ̣ die Auszeichnung zu berreichen.

Die Regierung von Vietnam hat letzten Monat das Visum fr den Vorsitzenden Rafto-Stiftung, der dem Hchstehrwrdigen Thích Quảng Đ̣ den Rafto-Preis 2006 persnlich berreichen wollte, verweigert. Die norwegische Botschaft in Hanoi teilte mit, dass diese 3 Personen nach Vietnam gem der visumfreien Regelung von 15 Tagen fr Touristen eingereist sind.

Ein Beamte der norwegischen Botschaft sagte: Ich kann besttigen, dass unsere 3 norwegischen Brger von der Polizei festgenommen, verhrt und anschlieend freigelassen wurden. Eine von ihnen war Frau Therese Jebsen.

Herr Lynngaard teilte dem BBC-Sender mit: Therese Jebsen ist Mitglied der Rafto-Stiftung in Bergen. Sie war zusammen mit einer norwegischen Dolmetscherin vietnamesischer Herkunft und einem Kameramann des Fernsehens in Vietnam unterwegs.

"Zurzeit sind sie noch in Sàigòn, die Polizei hat sie nach dem Verhr freigelassen. Wir wissen nicht, wie lange sie sich dort noch aufhalten, abgeschoben sind sie noch nicht. Sie waren in der Pagode und konnten den Hchstehrwrdigen Thích Quảng Đ̣ einige SEKUNDEN sehen, den Preis berreichen und gratulieren.

Aber die Polizei war sofort da und habe sie aller samt in ein nah liegendes Polizeirevier zum Verhr mitgenommen. Nach ihrer Freilassung hat die Polizei jedoch die Dolmetscherin aufgefordert, zum Verhr noch mal zu kommen. Wir machen uns zurzeit deshalb Sorgen um die Sicherheit von ihr.

"Wir knnen nicht akzeptieren, dass die Polizei nur sie allein verhrt und mchten sie deshhalb nicht allein dort zurcklassen. Die beiden anderen Norweger werden deshalb bei ihr bleiben und sich nicht von ihr trennen lassen".

Reaktion
Unterdessen hat der Sprecher des Auenministeriums von Vietnam Herr L Dũng in einer Erklrung mitgeteilt: "Die Polizei von HoChiMinh Stadt hat zu keiner Zeit einen norwegischen Brger namens Therese Jebsen festgenommen".

Vietnam hatte erklrt, die Auszeichnung mit dem Rafto-Preis fr den Hchstehrwrdigen sei "nicht angemessen", weil dieser Mnch gegen das vietnamesische Gesetz verstoen habe und dem zufolge verurteilt wurde.

Hchstehrwrdiger Thích Quảng Đ̣, der zurzeit unter Hausarrest in der Pagode Thanh Minh Thìn vịn wohnt, ist der zweithchste Wrdentrger der Vereinigten Buddhistischen Kirche Vietnams, eine vom der Regierung nicht anerkannten Glaubensgemeinschaft. Hchstehrwrdiger Quảng Đ̣ befindet sich seit 25 Jahre unter Haft und Hausarrest.

Auf die Frage, ob diese Handlung zu einer politischen Unruhe in Vietnam fhren wrde, antwortete der Vorsitzende der Rafto-Stiftung: "Wie Sie wissen, wurde der Hchstehrwrdige Thích Quảng Đ̣ im Jahr 2006 mit dem Rafto-Preis ausgezeichnet. Wegen des Hausarrestes konnte er jedoch nicht nach Norwegen reisen, um den Preis persnlich entgegenzunehmen. Im November 2006 hatte ich Visum fr Vietnam beantragt, um den Hchstehrwrdigen zu besuchen und ihm den Preis zu bergeben. Ich wollte bei der Gelegenheit auch ein Dialog mit der vietnamesische Regierung ber Menschrechte und Demokratie fhren. Leider hat die vietnamesische Regierung mitgeteilt, meine Anwesenheit sei dort nicht erwnscht.

"Deshalb hatte ich Frau Therese Jebsen beauftragt, den Hchstehrwrdigen Thích Quảng Đ̣ den Preis zu berreichen. Ich hoffe, durch diese Ereignisse wird die Welt mehr Aufmerksamkeit auf die Menschenrechtssituationen in Vietnam schenken.

"Unsererseits denken wir, dass wir noch strker diese Entwicklung beobachten werden. Denn Vietnam ist jetzt Mitglied in der Welthandelsorganisation. Wenn Vietnam ein Mitglied dieser freien Welt werden will, erwarten wir, dass es Menschenrechte und Demokratieprinzipien akzeptiert. Die Weltgemeinschaft msste deshalb mithelfen, Druck auf Vietnam zu ben, so dass es demokratische nderung einleitet".

Die vier frheren Rafto-Preistrger darunter auch die Leiterin der Demokratiebewegung von Burma Frau Aung San Suu Kyi wurden danach mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

Zitat:

http://www.bbc.co.uk/vietnamese/vietnam/story/2007/03/070315_vnarrestsnorwegian.shtml
Thăm Hoà thượng, bị cảnh sát bắt
Ba người Na Uy đã bị cảnh sát Vịt Nam tạm giữ trong ṃt thời gian ngắn hm thứ Năm, 15/3, do họ vào thăm Thanh Minh Thìn vịn ở qụn Phú Nhụn, thành ph́ H̀ Chí Minh, đ̉ gặp hoà thượng b́t đ̀ng chính kín Thích Quảng Đ̣.
ng Arne Liljedahl Lynngaard, chủ tịch Quỹ Nhn quỳn Rafto của Na Uy, cho bít đy là phái đoàn của Quỹ sang Vịt Nam đ̉ trao giải thưởng cho Hòa thượng Thích Quảng Đ̣.
Tháng trước, chính phủ Vịt Nam từ ch́i ćp thị thực cho chủ tịch Quỹ Rafto, người mún đích thn sang trao giải thưởng v̀ nhn quỳn mà Quỹ trao năm 2006 cho Hoà thượng Thích Quảng Đ̣.
Đại sứ quán Na Uy từ Hà Ṇi cho bít ba người này nḥp cảnh Vịt Nam theo lụt mĩn thị thực 15 ngày.
Ṃt quan chức thục đại sứ quán Na Uy nói rằng: Ti có th̉ khẳng định ba người Na Uy bị cảnh sát bắt, th̉m v́n và sau đó thả tự do.
Ṃt trong ba người này được xác định là Therese Jebsen.
ng Lynngaard cho BBC bít: Therese Jebsen là thành vin của quỹ Rafto ở Bergen, đi cùng với ṃt người phin dịch người Na Uy ǵc Vịt và ṃt người quay phim của đài truỳn hình.
"Họ hịn ṽn đang ở Sài Gòn, được cảnh sát thả ra sau ṃt vài giờ hỏi cung. Chúng ti khng bít họ sẽ ở đó bao lu nhưng hịn tại chưa bị trục xút. Họ vào Thìn vịn, và đã kịp có vài giy đ̉ gặp ngài Thích Quảng Đ̣. Họ đã chúc mừng và trao giải cho ng.
"Nhưng cảnh sát đã đ́n và đưa họ v̀ ṃt đ̀n cảnh sát g̀n đó đ̉ th̉m v́n. Tuy nhin sau khi thả họ lại yu c̀u c phin dịch quay lại đ̉ th̉m v́n típ, cho nn hịn tại chúng ti hơi lo ngại cho sự an toàn của c.
"Chúng ti khng th̉ ch́p nḥn chuỵn cảnh sát chỉ gọi ṃt mình c ln th̉m v́n và sẽ khng mún đ̉ c lại ṃt mình. Hai cng dn Na Uy kia sẽ ở lại cùng với c và khng cho phép cảnh sát tách họ ra".
Phản ứng
Người phát ngn Ḅ Ngoại giao Vịt Nam, L Dũng, nói trong ṃt tuyn b́ rằng họ khng bắt giữ cng dn Jebsen: "Cảnh sát thành ph́ H̀ Chí Minh chưa bao giờ bắt cng dn Na Uy Therese Jebsen cả".
Vịt Nam khi trước đã nói giải thưởng Rafto dành cho Hòa thượng Thích Quảng Đ̣ là "hoàn toàn khng thích hợp" vì họ nói Hòa thượng này đã vi phạm lụt pháp Vịt Nam và bị ḱt án.
Hoà thượng Thích Quảng Đ̣, người bị quản ch́ ở Thanh Minh Thìn vịn, là phó lãnh đạo Giáo ḥi Pḥt Giáo VN Th́ng nh́t - là t̉ chức khng được chính phủ Vịt Nam ch́p nḥn.
Hoà thượng Thích Quảng Đ̣ đã bị quản ch́ trong thời gian là 25 năm.
Khi được hỏi rằng hành đ̣ng của mình có th̉ gy b́t ̉n chính trị tại Vịt Nam hay khng, chủ tịch Quỹ Rafto trả lời:
"Quí vị bít là Hoà thượng Thích Quảng Đ̣ được trao giải Rafto vào năm 2006, nhưng khng th̉ sang Na Uy đ̉ nḥn giải vì đang bị quản thúc tại gia. H̀i tháng Ṃt ti làm đơn xin visa đ̉ sang thăm và trao giải thưởng cho ng. Đ̀ng thời ti cũng mún đ́i thoại với chính phủ Vịt Nam v̀ dn chủ và nhn quỳn. Th́ nhưng chính quỳn Vịt Nam nói họ khng hoan nghnh ti.
"Vì ṿy cho nn chúng ti quýt định phải phái c Therese Jebsen đi gặp hoà thượng Thích Quảng Đ̣ đ̉ trao giải thưởng. Chúng ti hi vọng sự kịn này sẽ khín người ta chú tm hơn đ́n chuỵn Vịt Nam vi phạm nhn quỳn và các quỳn tự do khác.
"Phía chúng ti thì th́y ŕt c̀n phải típ tục quan tm đ́n tình hình Vịt Nam, vì Vịt Nam đã là thành vin của T̉ chức ṃu dịch th́ giới. Vịt Nam mún ḥi nḥp với th́ giới tự do, cho nn chúng ti trng mong Vịt Nam tn trọng nhn quỳn và dn chủ. Vì th́ nn c̣ng đ̀ng qúc t́ c̀n phải gy áp lực với Vịt Nam đ̉ họ phải thực sự bắt đ̀u cải t̉ dn chủ".
B́n người nḥn giải thưởng của Rafto trước đy, trong đó có lãnh đạo ủng ḥ dn chủ tại Mín Địn, Aung San Suu Kyi, sau đó đã giành giải Nobel hoà bình.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoa Mi
Gast





Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beitrge: 350



BeitragVerfasst am: 16.03.2007, 16:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Radiosender RFA interviewt Hchstehrwrdigen Quảng Độ

Ich schme mich ber die Festnahme von Rafto-Vertretern

Frau Thrse Jebsen ist am letzten Diensttag den 13. Feb. nach Sign gekommen, um den Hchstehrwrdigen Quảng Độ in seiner Pargode Thanh Minh Thiền Viện zu besuchen und ihm den Rafto-Preis 2006 zu berreichen. Die Preisverleihung war am 04.11.2006 in Norwegen geplant, die vietnamesische Regierung hatte dennoch dem Hchstehrwrdigen die Ausreise verweigert. Herr Arne Linngrd, Vorsitzender der Rafto-Stiftung hatte darauf hin das Visum fr Vietnam beantragt, um den Hchstehrwrdigen Thch Quảng Độ in Sign anfangs Mrz zu besuchen, zugleich wollte er auch mit den Regierungsvertretern ber Menschenrechte und Demokratie, die Ministerprsident Nguyễn Tấn Dũng bei seiner Amtseinfhrung versichert hat, zu sprechen. Hanoi hat jedoch seinen Besuch abgelehnt. Letzte Woche hat das Auenministerium von Norwegen bei einem Treffen mit vietnamesischen Regierungsvertretern sich um ein Visum fr Herrn Arne Linngrd bemht. Jedoch ohne Erfolg!

Im Prinzip bentigen norwegische Brger fr Besuchreisen nach Vietnam kein Visum. Dennoch hatte Herr Arne Linngrd als Hfflichkeitsgeste das Visum beantragt. Da sein Visum abgelehnt wurde, hatte Rafto-Stiftung beschlossen, Frau Thrse Jebsen mit dem Besuch zu beauftragen. Sie konnte den Zoll zwar ohne Schwierigkeiten passieren. Doch dann scheiterte der Besuch an der Polizeimauer in der Pagode Thanh Minh Thiền Viện.

bers Telefon konnten wir den Hchsterwrdigen Thch Quảng Độ ber dieses Ereignis interviewen. Im Folgenden das Interview mit dem Hchstehrwrdigen von heute morgen:


Ỷ Lan: Ich gre Sie, Hchstehrwrdigen Thch Quảng Độ. Ich habe gehrt, dass Frau Thrse Jebsen von der Rafto-Stiftung Sie besuchen wollte, sie wurde jedoch von der Polizei in der Pagode heute frh Donnerstag 15. Feb. festgenommen. Bitte erzhlen Sie, was da vorgefallen ist?

Hchstehrwrdiger Thch Quảng Độ: Ich hatte gestern die Nachricht bekommen, dass Frau Thrse Jebsen mich besuchen wollte. Sie ist schon vorgestern abends in Sign angekommen. Wir hatten uns fr 9 Uhr heute in der Pagode Thanh Minh Thiền Viện verabredet. Heute um 9 Uhr kam sie mit einem weiteren Kollegen und einer Frau zusammen. Ich sa im Gstezimmer und wartete auf sie mit einem Blumenstrau in der Hand. Als sie dann erschien und auf mich zu ging, wollte ich ihr den Strau reichen. Nur 5 Meter vor mir schritt eine Gruppe von Polizei ein. Nur ein Polizist war uniformiert, die anderen 4 trugen Zivilkleidungen. Sie griffen zu und forderten Frau Jebsen auf, ihnen zu folgen.

Ich versuchte zu erklren, oder genauer gesagt, ich flehte die Polizei an, Frau Jebsen in Ruhe zulassen, weil sie Auslnderin ist, und mich ja nur besuchen will. Ich sagte zu den Polizisten: "Bitte zeigen Sie den Fremden unsere Gastfreundlichkeit. Ich will sie nur fr 30 Minuten empfangen, anschlieend knnen Sie mit ihnen gehen, wohin Sie wollen". Die Polizisten lehnten jedoch meine Bitte ab und wollten die Besucher sofort abfhren. Frau Jebsen war dermaen berrascht. Sie stand ziemlich verlegend und sprachlos dar. Ich versuchte sie zu beruhigen, indem ich zu ihr sagte "Machen Sie sich bitte keine Sorgen. Ich denke, die wollen vielleicht nur etwas berprfen, es ist bestimmt nicht was Ernsthaftes". Ich habe die Polizei um Erlaubnis gebeten, mit Frau Jebsen 30 Minuten sprechen zu drfen. Dann wrde Frau Jebsen mitkommen. Die Polizisten lehnten meine Bitte erneut ab und fhrten die Besucher ab.

Ich fragte sie darauf hin, wo sie die Frau Jebsen hin bringen wollten, antwortete der eine Polizist: "Nur hier in die Gemeinde". Ich wollte noch wissen fr wie lange, da gaben sie an: "15 Minuten". Ich gab diese Informationen Frau Jebsen weiter. Innerlich hatte ich aber selber nicht dran geglaubt. Die Kommunisten haben noch nie ihr Wort gehalten. Damit habe ich genug Erfahrungen gemacht. Deshalb behielt ich meine Bedenken ganz fr mich allein, um Frau Jabsen einfach keine Sorgen zu machen.

Jetzt sitze ich jetzt immer noch da und warte. Ich habe jedoch keine Hoffnung mehr, dass sie wieder kommt.

Ỷ Lan: Knnen Sie uns bitte sagen, wie Sie darber denken?

Hchstehrwrdiger Thch Quảng Độ: Frau Jabsen hat mir ja so leid getan. Ich bin so tief traurig und fhle ich so beschmend. Ich schme mich fr mein Volk und fr mein Land. Es gibt keine Kultur, Hfflichkeit und Zivilisation mehr in diesem Land. Ich habe die Kommunisten noch nie um irgendetwas gebeten, nicht einmal whrend meiner Gefngnishaft. Das habe ich heute getan, weil Frau Jebsen mir so Leid getan hat. Wegen des schlechten Umgangs mit fremden Menschen drfen wir uns nicht wundern, wenn Herr Linngrd im dem Interview mit dem Sender BBC im Zusammenhang mit der Ablehnung seines Visums sagte: "Durch diese Angelegenheit wei ich jetzt etwas mehr ber Vietnam". Er hat abgeleitet, dass wenn die Behrden schon mit Auslndern so umgehen, dann drften die 80 Mio. Vietnamesen unter diesem Regime noch schlechter behandelt sein.

Deshalb ist nur Demokratie das einigste Mittel zur Rettung. Wenn selbst ein Auslnder dermaen schlecht behandelt ist, wird man automatisch verstehen, wie schlechter ein Vietnamese noch behandelt wird? Das macht mich deshalb ja so traurig und beschmend. Die gute vietnamesische Kultur, Sitten, Tugend gibt es nicht mehr. Sie sind einfach weg.

Ỷ Lan: Ich danke Ihnen, dem hchstehrwrdigen Thch Quảng Độ.

Reporterin Ỷ Lan, vom RFA Paris

Zitat:

http://www.doi-thoai.com/baimoi0307_187.html

RFA phỏng vấn HT Quảng Độ:
Ti buồn, ti tủi, ti xấu hổ khi đại diện Sng Hội Rafto bị bắt

RFA 16.03.07
B Thrse Jebsen đến Si Gn thứ Ba 13/3 dự tnh đến Thanh Minh Thiền Viện diện kiến Đại lo Ha Thượng, nhn thể trao tấm bằng tưởng lệ giải nhn quyền Quốc tế Rafto năm 2006. Theo lẽ th Đại lo Ha Thượng sang Na Uy nhận giải hm 4/11/2006 nhưng nh cầm quyền H Nội khng cho ngi đi. ng Arne Linngrd, chủ tịch Sng hội Rafto lm đơn xin đến viếng thăm Đại lo Ha Thượng Thch Quảng Độ ở Si Gn vo đầu thng 3 đồng thời xin được gặp gỡ cc nh lnh đạo đảng v nh nước Việt Nam tm hiểu vấn đề nhn quyền v dn chủ m tn thủ tướng Nguyễn Tấn Dũng hứa hẹn khi ln nhậm chức nhưng H Nội khước từ. Tuần trước đy Bộ ngoại giao Na Uy lại gặp giới chức Việt Nam can thiệp cho ng Arne Linngrd được đến Việt Nam nhưng H Nội vẫn quyết liệt từ khướt.
Theo nguyn tắc th cng dn Na Uy được tự do đến thăm Việt Nam m khng cần thng qua thủ tục xin chiếu khn nhập cảnh. Tuy nhin ng Arne Linngrd vẫn lm đơn xin m theo lời ng để tỏ tinh thần x giao v lịch sự. V khng đi được nn Sng hội Rafto quyết định gởi b Thrse Jebsen đi thay. Chuyến đi tri lọt qua hải quan Si Gn nhưng lại bị chận đứng trước bức tường cng an vy quanh Thanh Minh Thiền Viện.
Qua đường dy viễn lin, chng ti hỏi thăm Đại lo Ha Thượng Thch Quảng Độ về sự kiện sng nay v cảm tưởng của ngi. Xin mời qu thnh giả nghe lời pht biểu sau đy của Đại lo Ha Thượng:
Ỷ Lan: Knh cho Đại lo Ha Thượng Thch Quảng Độ, nghe tin b Thrse Jebsen thuộc Sng hội Rafto dự tnh đến thăm ha thượng nhưng đ bị cng an chận bắt tại Thanh Minh Thiền Viện sng nay thứ Năm 15/3, knh xin ha thượng cho biết sự việc xảy ra như thế no?
HT Thch Quảng Độ: Hm qua th ti được biết tin l b Thrse Jebsen đến để thăm ti, b đến Si Gn từ chiều hm kia v hẹn l sng hm nay Thứ Năm 9 giờ th đến Thanh Minh Thiền Viện thăm ti. Sng nay đng 9 giờ th b ấy đến, b ấy c đi với một người trong đon v một c phụ nữ nữa. Ti ngồi dưới phng khch để đn b ấy. Khi b ấy đến th ti c ra để đn cho v c trao tặng b đa hoa. Thế nhưng chưa kịp trao tặng, mới dẫn b ấy đi vo được 5 mt th một ton cng an trong đ c một cảnh st mặc sắc phục, cn 4 người cng an thường phục. Họ p vo chặn chng ti lại v yu cầu đưa b ấy đi về trụ sở cng an để "c việc".
Ti c ni rằng l, ti cũng c vẻ năn nỉ nữa, bởi v b ấy l một người ngoại quốc đến thăm ti để hỏi thăm sức khỏe thế thi chớ khng c việc g. Ti yu cầu cc ng cũng tỏ ra mnh hiếu khch đối với người nước ngoi một cht để ti tiếp b ấy chừng 30 pht thi rồi sau đ cc ng đưa b ấy đi đu th đưa. Nhưng nhất định họ khng chịu, họ cứ đi đưa ngay đi. B ấy mới đứng đ, b ấy cũng rất ngạc nhin v c vẻ cũng e ngại nữa. Ti mới bảo b cứ yn tm, đy l việc họ hỏi thế thi chứ ti chắc khng c g trầm trọng, ti đ yu cầu họ cho ti tiếp b chừng khoảng 30 pht, xong cng việc th b đi với họ. Thế nhưng họ nhất định khng chịu, họ đi đưa đi ngay tức khắc.
Sau th ti mới hỏi đưa b ấy đi đu. Người cng an ấy trả lời rằng chng ti sẽ đưa ra phường đy thi. Ti mới hỏi l thời gian ko di bao lu th họ bảo l 15 pht. Họ ni như thế th ti cũng ni lại với b như thế. Nhưng trong thm tm ti th ti khng tin tưởng vo những lời ni đ. Khng bao giờ người cộng sản ni m giữ lời hứa hết. Ti đ từng c rất nhiều kinh nghiệm với họ về vấn đề đ cho nn nghĩ rằng mnh cũng giữ bụng đấy thi v ni để cho b ấy yn tm bởi v b ấy xa lạ.
Cho đến by giờ th ti vẫn ngồi đy v đang ngng đy. Ngng chờ thi chớ thật sự cũng khng c hy vọng l b ấy sẽ được trở lại đy nữa.
Ỷ Lan: Knh xin ha thượng cho biết cảm tưởng trước sự việc ny.
HT Thch Quảng Độ: Về vấn đề ny ti chỉ tội nghiệp cho b ấy. Ti buồn nhiều, ti buồn ở ci l ti xấu hổ cho dn tộc, đất nước ti khng cn một cht văn ha, lịch sự, văn minh. Ti chưa từng năn nỉ cộng sản bao giờ. Bản thn mnh chịu t, lưu đy m chưa bao giờ năn nỉ một lời m hm nay ti phải năn nỉ l v ti thấy b ấy tội. Người đầu tin đến đy l một người lạ m đối xử với người ta như thế. Cho nn trong cuộc phỏng vấn với đi BBC với ng Linngrd th họ c hỏi vụ người ta từ chối khng cho ng đến Việt Nam th ng cảm tưởng như thế no th ng bảo rằng do vụ ny m ti biết được nhiều chuyện nữa. Từ đấy mới suy ra, một người ngoại quốc người ta đến m cng an cư xử như thế th chịu cả cho 80 triệu dn Việt Nam đang sống dưới một chế độ như thế no.
Bởi vậy cho nn dn chủ tự do ở đy by giờ n l một liều thuốc cứu an. Một người ngoại quốc đến m người ta cũng khng tha m cư xử một cch rất tệ bạc, nhất l rất l độc c. Như vậy th đối với người Việt Nam th họ cn coi ra g? Đ l ci ti buồn v ti tủi. Xấu hổ cho văn ha, phong tục tập qun, đạo đức truyền thống của Việt Nam n khng cn một ci g nữa.
Ỷ Lan: Xin cảm ơn Đại lo Ha Thượng Thch Quảng Độ, Ỷ Lan, phng vin đi Chu Tự Do tại Paris.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoa Mi
Gast





Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beitrge: 350



BeitragVerfasst am: 29.03.2007, 19:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Verurteilung gegen Priester Nguyễn Văn L in Abwesenheit! (Ausschnitt)

Wegen des schlechten Gesundheitszustands wird das Verfahren gegen Nguyễn Văn L ohne seine Abwesenheit erffnet

NEW JERSEY HUẾ: Angesicht der gesteigerten Unterdrckung von Hanoi gegen Andersdenkenden haben US-Politiker ihre Stimmen erhoben und die Regierung von Vietnam erneut mit der Verletzung von Menschenrechten erneut angeprangert. Auenministerin Condoleezza Rice hat letzte Woche in einer Unterredung dem Auenminister von Vietnam Phạm Gia Khim mitgeteilt: Menschenrechte sind fr uns mit Sicherheit ein wichtiges Thema und wir werden diese Akten noch strker voran treiben

Laut AP vom 27.03.2007 wollte Abgeordneter Frank Wolf von den Republikanern wissen, weshalb der US-Botschafter in Vietnam nicht gegen die Verhaftung von Priester Nguyễn Văn L unternommen hat. Herr Wolf sagte: Ich denke, wir sollten diesen Botschafter entlassen. Herr Tom Casey, stellv. Sprecher vom Auenministerium wies diesen Vorwurf zurck: Wir wollen sicherlich mehr Fortschritte in Sachen Menschenrechte sehen. Die tgliche Bearbeitung Menschenrechtakten ist die Hauptarbeit des Botschafters in Hanoi.

In einem Interview mit Damit Priester Phan Văn Lợi (PVL) hat Đn Chim Việt (ĐCV) die neuesten Informationen von Priester Nguyễn Văn L bekommen. Der Prozess ist fr den 30.03.07 im Volksgericht Huế festgelegt.

ĐCV: Wir gren Priester Phan Văn Lợi. Bitte erzhlen Sie Đn Chim Việt etwas ber Priester Nguyễn Văn L.

PVL: Krperlich gesehen ist Priester L immer noch fit, obwohl er seit dem 15. Mrz, praktisch nach der Verkndung der Anklageschrift gegen ihn, wieder im Hungerstreik befindet. Um in guter Krperverfassung vor dem Gericht am 30.03.07 zu erscheinen, hat der Priester leichte Sachen zu sich genommen.

Der Kampfgeist von Priester Nguyễn Văn L ist nach wie vor ungebrochen. Er hat vor, den Gerichtsprozess in eine Protestkundgebung, zu einem Kampf fr Meinungsfreiheit und zu einem Angriff gegen die kommunistische Regierung zu verwandeln.

ĐCV: Das heit, Priester L hat seinen Hungerstreik abgebrochen?

NVL: In dem Sinne, dass er nur leichte Dinge wie Milch, Eier, Obst zu sicht nimmt. Aber keinen Reis, Fisch oder Fleisch zum Sattwerden.

ĐCV: Wie sieht es mit anderen Vorbereitungen fr die Gerichtsverhandlung gegen Priester L aus?

PVL: Ein Polizeiarzt hat ist gestern (27. Mrz) nach Bến Củi gekommen, um den Priester zu untersuchen. Dieser Arzt sagte das Gericht wird wahrscheinlich gegen Sie in Abwesenheit verurteilen, weil Sie krperlich nicht in der Lage sind, vor Gericht zu erscheinen. (Wo auf dieser Welt gibt es berhaupt solche Form vor Verurteilung?).

Priester L antwortete: Ich fhle mich krperlich in guter Verfassung, um vor Gericht zu erscheinen. Die 240 Katholiken von Bến Củi und die 10 Wachpolizisten knnen das besttigen. Ich denke, die Kommunisten haben nur Angst, dass ich vor Gericht in einem Priestergewand erscheine und den Gerichtsprozess zu einem Kampf fr Freiheit Demokratie verwandeln knnte und mich deshalb in Abwesenheit verurteilen will. Ich habe diesen Trick vorhersehen knnen und habe deshalb meine Stellungsnahme bereits international verkndet

Priester L wird deshalb wahrscheinlich nicht vor Gericht erscheinen.

International wird blicherweise in Abwesenheit verurteilt, wenn ein Angeklagter sich untergetaucht hat. Wenn der Angeklagte aber aus gesundheitlichen Grnden nicht vor Gericht erscheinen kann, dann wird der Prozess verschoben.

Die anderen 4 Kampfgefhrten von Vater L haben laut Angaben ihrer Angehrigen bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Vorladung erhalten. In vergangenen Tagen hat die Polizei diese 4 Mitangeklagten mit einer harten Strafe angedroht, falls diese "ihre Schuld zu gestehen".

ĐCV: Wer sind die 4 Kampfgefhrten von dem Priester?

PVL: Das sind Nguyễn Phong -Hauptvertreter der Partei Thăng Tiến Việt Nam und Mitgrnder des Parteienverbunds Lạc Hồng, Herr Nguyễn Bnh Thnh -Techniker der Partei Thăng Tiến Việt Nam, Frau Hong Thị Anh Đo -Sekretrin der Partei und Frau L Thị Lệ Hằng Mitglied vom Block 8406.

ĐCV: Wissen Sie etwas ber die Vorbereitung gegen diese 4 Angeklagten, u.a. auch geistige Vorbereitung auf den bevorstehenden Prozess?

PVL: Nach meiner Information sind diese vier Personen in guter geistiger Verfassung, weil Verwandte und Freunde haben sie motiviert haben, aber auch nachdem sie bers Internet die tapfere Haltung von Priester L erfahren haben.

Whrend der Vernehmung hatten sie unter grausamen Druck und Erpressung der Polizei ungnstige Aussagen gegen den Kampf machen mssen. Dennoch sind sie immer noch berzeugt von ihrer Sache. Wir hoffen, dass diese Leute ihre korrekte, tapfere Haltung vor dem Gericht zeigen, indem sie ihre wahre Meinung sagen.

ĐCV: Wrden Priester Nguyễn Văn L und seine vier Kampfgefhrten sich mit Hilfe von Anwlten verteidigen drfen?

PVL: Nach meiner Information haben alle fnf aus folgenden Grnden keinen Rechtsanwalt beauftragt:

Erstens, die kommunistischen Machthaber erlauben politischen Angeklagten von Anfang an keine Anwlte fr Rechtsbeistand. Rechtsanwlte drfen nur erst genommen, wenn die Polizei mit der Vernehmung durch ist und ihre Stellungsnahme in einem Bericht zusammengestellt hat, und die Staatsanwaltschaft daraus eine Anklageschrift geschrieben hat. Das heit, Rechtsanwalt und Angeklagte drfen sich nur kurz vor dem Prozess sehen. Anwlte knnen daher nur schwer den Sachverhalt verstehen.

Zweitens, die meisten Rechtsanwlte in einem kommunistischen Regime sind meistens Staatsangestellten. Sie setzen sich deshalb nicht mit voller berzeugung fr ihre Mandanten ein (vor allem bei politischen Angeklagten). Meist bitten sie den Richter nur Strafmilderung fr ihren Mandanten. Daher ist eine Beauftragung von Rechtsanwlten nur sinnlos.

Drittens, die Rechtsanwlte, die fr die Menschenrechte engagiert sind, wie Rechtsanwalt Nguyễn Văn Đi, Rechtsanwltin L Thị Cng Nhn, Rechtsanwalt und zugleich Pastor Nguyễn Hồng Quang wurden bei allen politischen Gerichtsprozessen gehindert. Um das Unrecht von dem Prozess zu zeigen, haben Priester L und seine vier Kampfgefhrte keine Anwlte genommen.

ĐCV: Sie sagten vorhin, Priester L htte gesagt Ich habe diesen Trick vorhersehen knnen und meine Stellungnahme bereits international verkndet Knnen Sie sagen, wie Priester seine Meinung geuert hat?

PVL: Das bedeutet, Priester hatte mit Untersttzung von Freunden seine Stellungsnahme, die er dem Richterkomitee sagen wollte, ins Internet verffentlicht. Ein Teil dieser Stellungsnahme steht in dem Protestbrief Nummer 13 vom Block 8406 und in dem Bereicht ber Priester L vom 22. Mrz. Den Rest hatte Priester L vor, vor dem Prozessbeginn (30. Mrz) zu verknden.

Zitat:

http://www.danchimviet.com/php/modules.php?name=News&file=article&sid=3166


Xử khiếm diện Linh mục Nguyễn Văn L?
DCVOnline

Sẽ xt xử khiếm diện Linh mục Nguyễn Văn L v l do sức khoẻ?
NEW JERSEY HUẾ: Trước việc H Nội đang gia tăng đn p, bắt giam v truy tố những người bất đồng chnh kiến, chnh giới Hoa Kỳ đ v đang ln tiếng đặt vấn đề nhn quyền với nh nước Việt Nam. Tuần qua Ngoại trưởng Condoleezza Rice cho biết chnh phủ Mỹ đang p lực Việt Nam phải trả lời về những co buộc vi phạm nhn quyền. Mới đy b Rice cũng đ ni với Phạm Gia Khim, ph thủ tướng kim bộ trưởng Ngoại giao Việt Nam, chắc chắn nhn quyền l điểm quan trọng trong chương trnh của chng ti (chnh phủ Mỹ DCV) v chng ti sẽ tiếp tục đẩy mạnh hồ sơ ny. Theo tin AP ngy 27/3/2007, một đại biểu quốc hội c ảnh hưởng trong đảng Cộng Ho, Frank Wolf (R-Virginia), đ ln tiếng phn nn, Tại sao Đại Sứ của chng ta khng ln tiếng trước việc H Nội truy tố v sắp xt xử linh mục Nguyễn Văn L. Dn biểu Wolf ni, Ti nghĩ chng ta cần giải nhiệm ng Đại sứ ny. Tuy nhin, Tom Casey, phụ t pht ngn nhn của Bộ Ngoại giao Mỹ khng đồng với ph bnh Đại sứ Marine đ li bước, khng tranh đấu cho nhn quyền; ng Casey ni, Hẳn l chng ta muốn thấy c tiến bộ hơn nữa. Cc hồ sơ tn trọng nhn quyền, tự do tn gio l việc hng ngy của Đại sứ qun Mỹ ở H Nội.

Để bạn đọc c thm thng tin về phản ứng trong nước, Đn Chim Việt (ĐCV) đ lin lạc với Linh mục Phan Văn Lợi (PVL). Qua cuộc thảo luận trn mạng internet, Linh mục Phan Văn Lợi đ cho Đn Chim Việt biết về những thng tin mới nhất của Linh mục Nguyễn Văn L v cc cộng sự vin trước ngy được đưa ra xt xử, dự định l ngy 30/3 tại Ta n Nhn dn tỉnh Thừa Thin (Huế).

ng cũng mạnh dạn đưa ra một số dự đon về phản ứng của dn chng, nhất l gio dn Thin Cha Gio ở một số gio xứ trong v ngoi thnh phố Huế đối với phin ta ny...
ĐCV: Cho Linh mục Phan Văn Lợi, xin ng vui lng cho Đn Chim Việt được biết về tnh hnh của Linh mục Nguyễn Văn L hiện nay?
PVL: Vể thể chất, Linh mục L vẫn lun khỏe mạnh, d trong thời gian gần đy, Linh mục đ c tuyệt thực lại (từ hm 15/3, sau khi nghe đọc Bản co trạng). Tuy nhin, để bảo đảm sức khỏe cho ngy ra ta (30/3) th từ hm 25/3, linh mục c dng lại một t thức ăn nhẹ.

Về tinh thần, Linh mục Nguyễn Văn L lun kin cường, can đảm v quyết biến phin ta thnh một cuộc biểu tnh, một mn đấu tranh đi tự do ngn luận, một phản đn tấn cng lại chế độ Cộng sản gian tr bạo tn v phin ta phi php qui đản của chế độ.

ĐCV: Tức l Linh mục L đ thi tuyệt thực?

NVL: Thi tuyệt thực theo nghĩa l chỉ ăn đồ ăn nhẹ như sữa, trứng v tri cy, khng dng cơm c thịt đến no bụng như bnh thường.

ĐCV: Thế cn những cng việc chuẩn bị khc cho ngy ra ta của Linh mục L th thế no, thưa Linh mục?

PVL: Hm qua (27/3), một bc sĩ của cng an, khoảng 36 tuổi, đ đến Bến Củi, ni l để khm sức khỏe cho Linh mục L. Vin bc sĩ ny ni rằng c lẽ ta phải xử Linh mục khiếm diện v sức khỏe khng bảo đảm. (Trn thế giới c lối xử khiếm diện no như vậy khng?).

Nghe thế, Linh mục L khẳng định: Ti vẫn đủ sức khỏe để ra ta, điều ny 240 gio dn Bến Củi lẫn 10 cng an vin canh gc ti đều thấy. Nhưng chắc l v cộng sản cc anh sợ ti ra ta trong y phục linh mục v sẽ biến phin ta thnh cuộc đấu tranh cho tự do dn chủ, thnh thử cc anh đ xảo tr kiếm cớ, khng cho ti hiện diện. Ti đ tin liệu tr gian ny nn đ cng bố với quốc tế đầy đủ lập trường của ti!

Thnh thử khng chắc linh mục L sẽ xuất hiện trước ta.

Trn thế giới, người ta chỉ xử khiếm diện khi bị can trốn biệt thi. Cn nếu bị can đau yếu th bắt buộc phải chờ.

Về phần bốn cộng sự vin của cha L, th thn nhn của họ cho tới giờ pht ny chưa nhận được giấy mời tham dự. Ring họ th mấy hm ny bị cng an gọi đến đồn hăm dọa, buộc họ phải "thnh khẩn nhận tội" kẻo lnh những bản n nặng nề.

ĐCV: Bốn cộng sự vin m Linh mục vừa nhắc đến l những ai?

PVL: Bốn cộng sự vin đ l anh Nguyễn Phong, trưởng ban đại diện thnh lập đảng Thăng Tiến Việt Nam v đồng thnh lập Lin đảng Lạc Hồng, anh Nguyễn Bnh Thnh, chuyn vin kỹ thuật của đảng Thăng Tiến Việt Nam, c Hong Thị Anh Đo, thư k đảng v c L Thị Lệ Hằng, thnh vin Khối 8406

ĐCV: Linh mục c biết g về những sự chuẩn bị của bốn người ny cho phin ta 30/3 tới đy khng, trong đ c cả những chuẩn bị về mặt tinh thần, nếu c?

PVL: Theo ti được biết, bốn người ny đang trong tm trạng bnh tĩnh. Nhờ sự động vin của thn nhn bằng hữu xa gần, nhất l thấy tấm gương của linh mục L (m họ biết được nhờ lin lạc hay qua cc bản tin về vị Linh mục ny trn mạng) họ sẵn sng đương đầu với ta n Cộng sản.

Trong thời gian bị thẩm vấn, họ đ phải ni hoặc viết nhiều điều bất lợi cho cng cuộc đấu tranh v bị Cng an dng nhiều thủ đoạn gian tr, bạo tn để uy hiếp tinh thần.

Họ đ khng hề tm phục khẩu phục, khng hề hnh động v thức v tự do. Nn chng ti hy vọng họ sẽ c thi độ đng đắn v can đảm trước ta, l cơ hội duy nhất cho họ thẳng thắn trnh by nhận định v lập trường đch thực của mnh

ĐCV: Vậy Linh mục Nguyễn Văn L v bốn người cộng sự c chuẩn bị luật sư để bo chữa cho mnh trước ta khng?

PVL: Theo ti được biết th cả năm người đ khng chuẩn bị luật sư để bo chữa cho mnh v nhiều l do.

Một l nh cầm quyền Cộng sản Việt Nam khng bao giờ cho cc bị can dạng chnh trị được tiếp xc ngay từ đầu v lu di với luật sư. Luật sư chỉ được gặp cc bị can sau khi cng an đ lm xong bản Kết luận điều tra v viện Kiểm st đ hon thnh bản Co trạng. Nghĩa l hai bn chỉ được tiếp xc với nhau vo lc sắp xử ta, thnh thử luật sư kh c điều kiện nắm vững vụ việc.

Thứ hai, cc luật sư trong chế độ Cộng sản hầu hết đều l người của nh nước, ra ta t khi bnh vực bị can thật tnh (nhất l trong cc vụ n chnh trị) m chỉ xin xỏ với quan ta khoan hồng giảm nhẹ thi, thnh thử vai tr của luật sư trở thnh v nghĩa.

Ba l cc luật sư thật sự đấu tranh cho nhn quyền v dụ luật sư Nguyễn Văn Đi, luật sư L Thị Cng Nhn, luật sư - cũng l mục sư - Nguyễn Hồng Quang (1) th thường gặp rất nhiều kh khăn, thậm ch bị cản trở trong việc bo chữa cho cc bị can thuộc cc vụ n chnh trị.

Chnh v những lẽ đ, cộng thm hướng phản bc ton bộ nghĩa của vụ n (phin ta phi php, tội danh bị đặt, quan ta cng cụ), m linh mục L v bốn cộng sự vin đ khng muốn c luật sư bo chữa

ĐCV: Theo Linh mục th Linh mục L đ tuyn bố Ti đ tin liệu tr gian ny nn đ cng bố với quốc tế đầy đủ lập trường của ti! Xin ng cho biết cụ thể Linh mục L đ lm g để cng bố với quốc tế về lập trường của mnh?

PVL: Tức l linh mục L đ nhờ thn hữu phng ln mạng những lời m Linh mục định cng bố trước ta. Một phần những lời ny đ được ghi trong Khng thư số 13 của Khối 8406 v Bản tin ngy 22/3 về linh mục L. Phần cn lại sẽ được cng bố trong thời gian tới, trước ngy xử n 30/3

ĐCV: Về pha chức sắc của Gio hội Thin cha gio cc cấp trong nước, theo những quan st của Linh mục th họ nghĩ g về phin ta ny v những lần tuyệt thực của Linh mục L kể từ hm mồng Một tết đến nay?

PVL: Theo như ti nhận thấy, cho tới giờ pht ny, chưa c một lời tuyn bố hay bản văn no của cc chức sắc cao cấp trong Gio hội Cng Gio Việt Nam về vụ việc Linh mục L ni chung v về phin ta ni ring, đặc biệt l của bề trn trực tiếp của linh mục L, tức Đức Tổng Gim mục Tphan Nguyễn Như Thể.

Tổng Gim mục Thể đ hai lần thăm linh mục L, một tại Nh Chung vo ngy 22/2 v mới đy tại Bến Củi. Nhưng trong cả hai lần, Tổng Gim mục chỉ hỏi thăm sức khỏe của Linh mục L thi, khuyn Linh mục đừng tuyệt thực, chứ khng by tỏ thi độ trước việc nh cầm quyền Cộng sản lục sot phng, tịch thu ti sản rồi quản chế Linh mục tại Bến Củi cũng như trước việc Linh mục đang lm l dấu tranh cho tự do tn gio v tự do dn chủ.

ĐCV: Thưa Linh mục, ng suy nghĩ thế no về hai lần tuyệt thực sau cng ny của Linh mục Nguyễn Văn L?

PVL: Hai lần tuyệt thực sau cng của Linh mục L, theo ti hiểu, l nhằm phản đối việc đn p tn gio v dn chủ (cuộc tuyệt thực từ ngy 18/2 đến 5/3) v phản đối Bản co trạng phi php của Cộng sản (cuộc tuyệt thực từ 15/3 đến 25/3).

Đối với những con người ở trong tay bạo quyền, th sức mạnh của họ khng phải l vũ kh nhưng l việc hy sinh bản thn, m thng thường l tuyệt thực di hạn (một vi tn gio khc ngoi Kit gio cn chủ trương tự thiu).

Đy l hnh vi vừa phản khng sự gian t c độc của kẻ bạo quyền, vừa đnh thức lương tm họ, vừa gy thức cho cng luận quần chng.

ĐCV: Tức l c thể hiểu Linh mục ủng hộ việc tuyệt thực ny của Linh mục Nguyễn Văn L?

PVL: Vng, ti hon ton ủng hộ việc tuyệt thực ny. Bản thn ti v rất nhiều người trn thế giới cũng hiệp thng với Linh mục L qua việc tuyệt thực đồng thời, nhưng ngắn ngy hơn.

ĐCV: Trở lại với phin xt sử sắp tới đy, Linh mục c biết nhn dn trong vng ni chung v cc gio dn ni ring sẽ c những chương trnh hnh động no trong phin ta xử Linh mục Nguyễn Văn L v bốn người cộng sự tới đy khng?

PVL: Chng ti được biết rất nhiều gio dn tại cc gio xứ trong thnh phố Huế như Phủ Cam, Trường An, Mẹ Hằng Cứu Gip, Gia Hội, Nguyệt Biều v một vi gio xứ xa như An Truyền (gio xứ cũ của Lm L), An Bằng (gio xứ của linh mục Nguyễn Hữu Giải) sẽ đến ta n tỉnh ở số 15A đường Tn Đức Thắng.

Một vi linh mục cho biết cũng sẽ c mặt.

C thể tất cả họ chỉ hiện diện m khng lm g hơn, nhưng t nhất đ l cch by tỏ sự ủng hộ tuy thầm lặng nhưng mạnh mẽ đối với Linh mục L v cc cộng sự vin. C nhiều người sẽ mặc o trắng (o trắng dn chủ) để by tỏ r rệt hơn thi độ của mnh.

Nếu Cộng sản đủ can đảm v lim sỉ m để cho dn chng vo được trong ta n th cc gio dn ấy sẽ đồng lng ủng hộ cc pht biểu m Linh mục L đ cho biết l sẽ rất thẳng thắn v mạnh mẽ.

Tuy thế, với bản chất độc ti, lun sợ hi cng luận, khng bao giờ chấp nhận cho dn chng by tỏ sự phản khng, d l cch n ha, nn c thể cng an sẽ phong tỏa cc con đường dẫn đến ta n, khng cho dn chng đến gần. Họ đ lm điều ny một lần ngy 19/10/2001 cũng tại cng địa điểm để ngăn chận gio dn An Truyền (lc đ khoảng 150 người) đến theo di phin ta qui đản xử vị chủ chăn của họ.

ĐCV: Cn những người khng theo Thin Cha Gio nhưng sống trong vng, theo Linh mục th họ c quan tm g đến vụ xt xử ny khng?

PVL: Theo ti được biết th họ cũng quan tm. Một số v bị nh nước đầu độc qua nền thng tin một chiều nn đ hiểu lầm về vụ việc. Nhưng một số khc, nhờ c theo di bo đi hải ngoại v quốc tế, như RFA, RFI, BBC, VOA, Chn Trời Mới, Qu Hương nn đ quan tm theo nghĩa tch cực, tức l thấy nh cầm quyền đang đn p dn chủ cch th bạo qua một phin ta m họ biết l phi php, lố lăng, khng giống ai trn thế giới.

ĐCV: Theo Linh mục th liệu c thể sẽ dẫn đến một cuộc biểu tnh vo ngy 30/3 ny của những người muốn đến tham dự phin ta để ủng hộ Linh mục Nguyễn Văn L v bốn cộng sự hay khng?

PVL: Linh mục L đ dự định biến phin ta thnh cuộc biểu tnh, nếu dn chng đng đảo được vo tham dự phin ta. Nhưng chắc l việc ny kh thnh, v đ c nhiều dấu hiệu cho thấy Cộng sản sẽ khng muốn Linh mục L c mặt, lấy cớ Linh mục khng bảo đảm sức khỏe (d Linh mục khẳng định sức khỏe mnh vẫn bnh thường). Đy xin mở ra một dấu ngoặc: trn thế giới, người ta chỉ xứ khiếm diện khi bị can trốn biệt chứ khng bao giờ v bị can đang đau yếu.

Ngoi ra, thn nhn cc bị can cho chng ti biết l cho tới lc ny (ngy 28/3 tại Việt Nam) họ vẫn chưa nhận được giấy mời tham dự phin ta như họ c quyền tham dự.

Nếu đ như thế th quần chng cng t hy vọng được vo ta hơn. Kinh nghiệm trước đy cho thấy: cc phin ta xử n những nh dn chủ thường l kn đo, b mật (mặc d trước đ Cộng sản h hon l sẽ cng khai) v Cộng sản lun sợ sự thật, sợ lẽ phải, sợ tiếng ni bất khuất của cc nh đấu tranh v sợ sự ủng hộ của quần chng vốn lun si sục uất hận v chỉ chờ cơ hội bng nổ.

ĐCV: Tuy nhin, những người ủng hộ cc bị can cũng c thể xuống đường, gặp nhau v cũng c thể biến thnh một cuộc biểu tnh?

PVL: Trong chế độ CS độc ti, đầy dẫy cng an cảnh st, th việc xuống đường biểu tnh của quần chng l điều kh thực hiện, ngoại trừ đ c một lực lượng đấu tranh đng đảo đ xuất hiện v đ hoạt động lu di mạnh mẽ giữa quần chng, như Cng đon Đon kết bn Ba Lan vo cuối thập nin 80 đầu thập nin 90.

Hiện nay, lực lượng cc nh dn chủ cn mỏng, dn chng chưa hẳn đ hon ton bớt sợ hi, cc nh đấu tranh hầu như chưa nắm vững kỹ thuật biểu tnh (y như m tả của Gio sư Gene Sharp trong cuốn Từ độc ti đến dn chủ), rồi đại đa số cc lnh đạo tinh thần (tức cc chức sắc tn gio, những người c uy lực trong tay v quần chng sau lưng) chưa nhập cuộc vo ging đấu tranh của quần chng (v nhiều l do chủ quan lẫn khch quan), nn mong chờ một cuộc biểu tnh rầm rộ của quần chng l điều kh thnh tựu.

ĐCV: Một cu cuối cng, thưa Linh mục, ng c thể thử dự đon v đưa ra một con số về số người c thể ko đến Ta n ngy 30/3 tới đy?

PVL: Th c thể đến vi trăm, nhưng chắc khng thể hơn một ngn.

ĐCV: Xin cảm ơn Linh mục Phan Văn Lợi đ dnh cho Đn Chim Việt cuộc phỏng vấn ny.


DCVOnline

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoa Mi
Gast





Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beitrge: 350



BeitragVerfasst am: 03.04.2007, 15:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Katholischer Priester in Vietnam zu 8 Jahre Gefngnis verurteilt

HUE, Vietnam: Ein vietnamesisches Gericht hat am Freitag den Dissidenten zugleich Katholischer Priester Thadeus Nguyen Van Ly in einem dramatischen Prozess, in dem Priester Ly durch laute Schreie die Herrschaft der KP denunziert hat, zu 8 Jahren Gefngnis wegen seiner Anti-Regierungsaktivitten, verurteilt.

Ein Richter vom Provinz-Volksgericht Thua Thien - Hue hat Ly wegen der Verbreitung von regierungsfeindlichen Dokumenten sowie der Kommunizierung mit pro-demokratischen Aktivisten im Ausland verurteilte. Das war das erste Mal, dass die Regierung von Vietnam den Prozess gegen einen bekannten Dissidenten der ffentlichkeit zugnglich gemacht hat.

Die Behrden teilten mit, der 60 Jahre alt Ly, der bereits frher wegen seiner pro-demokratischen Aktivitten schon zwei Mal verurteilt wurde, war dabei seine Partei Fortschrittliches Vietnam mit den Demokratieaktivisten aus dem Ausland zusammenzufhren.

Ly wurde in Handschellen in den Gerichtssaal zu Beginn des Gerichtsprozesses wie seine vier anderen Kampfgefhrten gebracht. Ly begann ber die Kommunistische Partei Vietnams zu schreien. Sofort hielt ein Polizeibeamter seinen Mund zu. Sie zerrten ihn anschlieend in ein Nebenzimmer, wo er den Prozess nur noch ber Lautsprecher verfolgen konnte.

Ly wurde spter erneut in den Gerichtssaal gebracht, aber da weigerte er sich, die Fragen der Staatsanwaltschaft zu beantworten. Stattdessen erklrte er: "Kommunisten benutzen nur Dschungelgesetze!". Dafr wurde er sofort wieder aus dem Gerichtssaal entfernt.
Richter Bui Quoc Hiep begrndete sein Urteil mit: Ly verdient "eine harte Strafe" wegen seines Aufrufs zum Bokottieren der bevorstehenden Wahl, sowie der Grndung politischen Parteien und der Umstrzung des Staates.

Hiep sagte, Ly und seine Kampfgefhrten haben ein Verbrechen gegangen, weil sie der nationalen Sicherheit ernsthaft geschadet haben"
Die Staatsanwaltschaft fgte hinzu, Ly habe der Polizei erzhlt, er htte "tags und nachts gearbeitet", um Antiregierungsdokumente zu produzieren. "Ly hat sein Schlafzimmer zum Hauptquartier fr politische Zwecke gegen die Regierung umgewandelt ", sagte ein Staatsanwalt.

Die Behrden haben nur eine beschrnkte Anzahl von Pressevertretern in diesen Prozess zugelassen, eine recht ungewhnliche Handlung in dem Staat, wo Prozesse gegen politische Angeklagte blicherweise nur hinter verschlossenen Tren ausgetragen werden. Ungefhr ein Duzen Reporter und Diplomaten konnten den Prozess ber das Fernsehen in einem getrennten Raum des Gerichts verfolgen.

Der Ton wurde pltzlich abgeschaltet, als Ly schrie "Nieder mit dem vietnamesischen Kommunismus".

Die Behrden haben Ly letzten Monat aus seiner Wohnung im Stadtzentrum, wo er unter Hausarrest gehalten wurde, entfernt und ihn in eine kleine Gemeinde auerhalb der Stadt gebracht.
Bei der Hausdurchsuchung hat die Polizei hunderte von Dokumenten, sechs Rechner und 136 Handy-Karten beschlagnahmt. Diese wurden letzten Freitag als Beweise vor dem Gerichtssaal ausgestellt.

Das Gericht hat gegen die vier Mitangeklagten, die als Komplizen von Ly's beschuldigt sind, folgende Urteile gefllt.
Nguyen Phong, 32 Jahre aus Hue, 6 Jahre Gefngnis; Nguyen Binh Thanh, 51 Jahre alt, aus Hue, 5 Jahre Gefngnis; Le Thi Le Hang, 44 Jahre aus Hue, zu 2 Jahre auf Bewhrung und Hoang Thi Anh Dao, 21 Jahre alt aus der Provinz Gia Lai 18 Monate auf Bewhrung.

Die Staatsanwlte sind der Meinung, Ly sei der Anfhrer vom Block 8406, eine Organisation, die im letzten Jahr die pro-demokratische Erklrung verffentlicht hat.

Phong hat vor dem Gericht besttigt, dass er die politischen Plattformen fr den Block 8406 und fr die Partei Fortschrittliches Vietnam geschrieben habe. "Dies ist aber kein Verbrechen", fgte er hinzu.
"Wegen dem vietnamesischen Vaterlands werde ich meinen Kampf fr demokratische Werte weiter fortsetzen",
bekrftigte Phong.

An dieser Stelle entfernte die Polizei ruckzugartig alle Angeklagten aus dem Gerichtssaal. Die Richter zogen zurck, um ber das Urteil zu besprechen.

Die Angeklagten waren nicht durch Rechtsanwlte vertreten.

Ly war auch nicht anwesend, als die Urteile verlesen wurden.


Ly hatte mehr als ein Jahrzehnt im Gefngnis fr seine politischen Aktivitten verbracht und gilt als eines der bekanntesten Mitglieder der kleinen Dissidentengemeinschaft von Vietnam. Er wurde in 2001 zu 15 Jahre Gefngnis verurteilt, nachdem er ffentlich die Aufnahme des U.S. Handels mit Hanoi nur in Verbindung mit Menschenrechten pldiert hatte.
Der Westen und internationale Menschenrechtsorganisationen hatten daraufhin protestiert, und Ly wurde in 2005 amnestiert.

Ly wurde im Zusammenhang mit der Unterdrckungswelle der vietnamesischen Regierung gegen Dissidenten festgenommen. Am 06. Mrz wurden die beiden Menschenrechtsanwlte Nguyen Van Dai und Le Thi Cong Nhan in Hanoi wegen "Verbreitung von Propagandanachrichten gegen den Staat" verhaftet.

Nach Verkndung des Urteils erklrte Kenneth Chern vom U.S. Konsulate in Ho Chi Minh City, dass die U.S.A sich ber die Aktionen gegen Dissidenten in der jngsten Zeit sehr besorgt sind: "Wir rufen die vietnamesische Regierung auf, Menschen bei der Ausbung ihrer legitimierten Rechte auf friedlicher Weise wie Redefreiheit zu erlauben, ohne dass sie Angst und Furcht vor einer Bestrafung haben mssen", sagte er.

Zitat:

http://www.iht.com/articles/ap/2007/03/30/asia/AS-GEN-Vietnam-Dissident-Trial.php

Dissident Catholic priest denounces Vietnam's Communist as he goes on trial, The Associated Press, March 29, 2007.

Dissident Catholic priest sentenced to 8 years in Vietnam

HUE, Vietnam: A Vietnamese court sentenced dissident Catholic priest Thadeus Nguyen Van Ly to eight years in prison for anti-government activities, after a dramatic trial Friday in which a defiant Ly shouted denunciations of the ruling Communist Party.
A judge at Thua Thien Hue Provincial People's Court in central Vietnam sentenced Ly on charges of disseminating anti-government documents and communicating with pro-democracy activists overseas. It was the first time the government has opened a high-profile dissident's trial to reporters.
Authorities said Ly, 60 who has been jailed twice before for his pro-democracy activities was plotting to merge his Vietnam Progression Party with overseas democracy activists.
Ly was brought handcuffed into the courtroom along with four co-defendants at the start of the trial. Ly began to shout about Vietnam's Communist Party, but a police officer quickly covered his mouth and removed him to a nearby room where the proceedings were broadcast on a loudspeaker.
Ly was later brought back, but he refused to answer prosecutors' charges against him, declaring, "The Communists use the law of the jungle!" before being removed again.
In sentencing, Judge Bui Quoc Hiep said Ly deserved "severe punishment" for masterminding efforts to boycott Vietnam's upcoming legislative elections, establish unsanctioned political parties, and overthrow the government.
Hiep said Ly and his co-defendants had committed "very serious crimes that harmed national security."
Prosecutors had said Ly told police that he "worked day and night" to produce anti-government materials.
"Ly turned his bedroom into the headquarters of political parties opposing the government," one of the prosecutors said.
Authorities allowed limited press coverage of the trial, a highly unusual move in a country where judicial proceedings against political defendants are typically conducted behind closed doors. About a dozen reporters and foreign diplomats watched the proceedings on a closed-circuit television in a separate room of the courthouse.
The sound was cut briefly when Ly shouted.
Last month, authorities moved Ly from his home in the central city of Hue, where he was under virtual house arrest, and took him to a smaller parish outside the city.
They seized hundreds of documents, six computers and 136 mobile phone cards, and much of that evidence was on display at the front of the courtroom on Friday.
The court sentenced four co-defendants who were accused of being Ly's accomplices.
Nguyen Phong, 32, of Hue, was sentenced to six years in prison; Nguyen Binh Thanh, 51, of Hue, was sentenced to five years; Le Thi Le Hang, 44, of Hue, got a two-year, suspended sentence, and Hoang Thi Anh Dao, 21, of Gialai Province, got a 18-month suspended sentence.
Prosecutors said Ly was the mastermind of Bloc 8406, an organization that circulated pro-democracy petitions last year.
Phong acknowledged in court that he had written the political platforms for Bloc 8406 and the Vietnam Progression Party, but said his actions did not constitute a crime.
"For the motherland of Vietnam, I will continue to fight for democratic values," he said.
At that point, police swiftly removed the defendants from the courtroom and the judge left to decide their sentence.
The defendants were not represented by a lawyer.
Ly was not present in the courtroom when the sentences were read.
Ly, has spent more than a decade in prison for his political activism and is one of the best-known members of Vietnam's small dissident community. In 2001, after he openly called for linking U.S. trade with Vietnam to Hanoi's human rights record, he was sentenced to 15 years in prison.
Western governments and international human rights groups protested, and Ly was released early in a 2005 prison amnesty.
Ly's arrest comes as Vietnamese authorities have been cracking down on dissidents. On March 6, they arrested Hanoi human rights lawyers Nguyen Van Dai and Le Thi Cong Nhan, accusing them of violating a prohibition on distributing information deemed harmful to the state.
After the sentencing, Kenneth Chern of the U.S. Consulate in Ho Chi Minh City, read a statement expressing U.S. concern over Vietnam's recent actions against dissidents.
"We call upon the Vietnamese government to allow individuals to peacefully exercise their legitimate rights to freedom of speech without fear of recrimination," he said.


OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoa Mi
Gast





Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beitrge: 350



BeitragVerfasst am: 07.09.2007, 18:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben


Protestbrief gegen Verleumdung


Vereinigte Buddhistische Kirche Vietnams
Vertretung der Buddhistischen Glaubensgemeinschaft in THỪA THIN - HUẾ
Pagode Phước Thnh, 360 Phan Chu Trinh - Huế, Tel. : (054) 821122
Buddhistischer Kalender 2551

Nr. :013/BĐD/TTH/KNT

An:
- Herrn Nguyễn Minh Triết, Staatsprsident der S.R. Vietnam
- Herrn Nguyễn Tấn Dũng, Ministerprsident der S.R. Vietnam
- Herrn Nguyễn Ph Trọng, Parlamentsprsident der S.R. Vietnam

PROTESTBRIEF

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir die Unterzeichner dieses Briefes stellen fest:

- Im Jahr 1981 haben die Kommunistische Partei Vietnams (KPV) und der Staat Sozialistische Republik Vietnam der Vereinigten Buddhistischen Kirche Vietnams (VBKV) das Recht auf Ausbung von Glauben, sowie Besitze und Einrichtungen beraubt. Viele hohe Wrdentrger unserer Religionsgemeinschaft wurden verhaftet, ermordet, unter Hausarrest gestellt. Eine Marionetglaubengemeinschaft wurde aufgestellt und zum Mitglied der Vaterlandsfront, eine Organisation der KPV, gemacht. Dadurch wurde der vietnamesische Buddhismus zum Werkzeug der KPV umfunktioniert.

- Die im 1981 durch die KPV aufgestellte Buddhistische Organisation Vietnams (BVO) sollte die Vereinigte Buddhistische Kirche Vietnams, welche eine 2000 Jahre Geschichte hatte und vom Volk gegrndet wurde, ersetzen. Die BOV wurde in die Vaterlandfront, eine politische Organisation integriert. Die Absicht, Religionsgemeinschaften und weltliche Organisationen unter ein Dach zu bringen, ist eine ganz ble Politik vietnamesischer Kommunisten. Zum einen ist es fr die machthaber einfacher zu regieren, zum anderen wurden dadurch das Selbstbewusstsein, die Eigenstndigkeit, Souvernitt fr sein Fortbestehen und Weiterentwicklung aller Mnche und Nonnen des vietnamesischen Buddhismus zerstrt. Diese Politik war nicht anders als der Beschluss Nr. 10 unter Kolonialherrschaft, wenn nicht sogar schlimmer.

- Die Vaterlandsfront ist eine Organisation der KPV. Die Zusammenlegung mit der Vaterlandsfront bedeutete fr den vietnamesischen Buddhismus somit eine politische Reise in die Ungewissheit. Hinter dieser Politik verbergen die Profilierung und Existenz des Regimes und der KPV. Und das ist auch eine Schandflche fr den vietnamesischen Buddhismus nach einer so langen Geschichte.

- Angesicht dieser Tatsache beschloss Altehrwrdiger Thch Huyền Quang Mitte der 80er Jahre von seinem Verbannungsort in Quảng Ngi und Altehrwrdiger Thch Qung Độ aus der Haft in Thi Bnh den rechtlichen Status der VBKV von der KPV und dem sozialistischen Staat Vietnams zurckzufordern. Inzwischen sind fast 30 Jahre vergangen, trotzdem hat weder die vietnamesische Regierung noch die KPV sich um die Forderung der VBKV gekmmert. Stattdessen erfhrt die VBKV immer wieder neue Verleumdungen, Bedrohungen und Unterdrckungen durch die Regierung. Die Belastungen werden vom Tag zu Tag immer grer.

- Hilfen vom Altehrwrdigen Thch Quảng Độ an die klagenden Brger waren eines der Grundelemente des Buddhismus, nmlich Menschen in Not geraten durch Naturkatastrophen, Unflle oder hnlich zu helfen. Die Buddhisten bezeichnen diese Handlung als Spenden, d.h. Hilfen an die Bedrftigen verteilen. Sie gehrt zu den 6 Grundaufgaben eines Buddhisten, um andere Menschen und sich selbst das Leiden besser zu berwinden.

Altehrwrdiger Thch Quảng Độ hat whrend seiner Zwanginternierung in Provinz Thi Bnh neben Meditation auch einen groen Beitrag fr den Buddhismus geleistet, nmlich seine bersetzung von der Lehre Frderung der Intelligenz. Und ein national vergleichbares Projekt vollendet: 7374 Seiten DINA5 aus 6 Bndern Wrterbuch "Phật Quang Đại Từ Điển" wurden bersetzt. Das ist eine groe Opferung des Altehrwrdigen nicht nur fr den vietnamesischen Buddhismus sondern auch fr die vietnamesische Kultur. Sie ist eine groe Erleichterung beim Studieren die Lehren des Buddhas.

Nach seiner Freilassung kehrte Altehrwrdiger in die Pagode Thanh Minh in Saigon zurck. Aufgrund seines hohen Alters kmmert sich der Altehrwrdige berwiegend nur um Spenden fr Menschen, die durch Naturkatastrophen oder menschliche Gewalt in Not geraten sind. Im Jahr 1994 versuchte Altehrwrdiger mit einer Delegation der VBKV Flutopfern in den sdlichen Provinzen von Saigon mit Hilfsgtern zu helfen. Aber die Behrden hatten diese Hilfsaktion gehindert und alle Hilfsgter beschlagnahmt. Alle an der Hilfeaktion beteiligten Personen wurden zunchst festgehalten und spter nach Hause geschickt.
Als die Provinzen im Zentralvietnam erneut von schweren Strmen heimgesucht wurden, hat Altehrwrdiger Geld und Hilfsgter an die betroffenen Menschen verteilen lassen.
Krzlich hat Ehrwrdiger die Vertretung der VBKV in Thừa Thin Huế, Quảng Nam, Quảng Trị und anderen Provinzen beauftragt, kostenloses Darlehen fr die armen Menschen zu geben, damit diese sich selbst helfen knnen.

Wir sprechen etwas von der Vergangenheit zurck, um zu zeigen, dass Altehrwrdiger Thch Quảng Độ nicht jetzt erst Hilfen fr die klagenden Brger sondern schon seit Jahrzehnten fr bedrftige Menschen gegeben hat. Wir wollen uns nicht rechfertigen. Aber man kann Tatsache nicht abstreiten. Diese Wohlttigkeiten drfen nicht mit gewaltttigen Handlungen und unhflichen Begriffen verformt werden, wodurch manche Menschen nicht nur sich selbst sondern auch seine Familien fr ihre Verleumdung mit Snden belasten knnten.

Denn seit einigen Tagen haben staatliche Zeitungen und Medien eine beispielose Kampagne gegen Altehrwrdigen Thch Quảng Độ gestartet. Diese behaupten, Altehrwrdiger habe Geld von den auslndischen Feinden erhalten, um Unruhe durch Demonstrationen gegen den Staat anzustiften. Unter Verwendung von ganz blen Begriffen und ohne Belegen eines einzigen Beweises haben Zeitungen und Medien Verleumdungen gegen den Altehrwrdigen im Zusammenhang mit seiner Hilfe fr die klagenden Brger verbreitet, um dem Ansehen des Altehrwrdigen zu schdigen. Und das war nur der Anfang von der Kampagne zur Beseitigung der Vereinigten Buddhistischen Kirche Vietnams vor dem Beginn der Tagung der (staatlichen) Buddhistischen Organisation Vietnams im November 2007 in Hanoi.

Was soll Geld aus dem Ausland genommen heien? Der Altehrwrdige hatte Buddhisten und Vietnamesen in Im- und Ausland aufgerufen, Geld fr die klagenden Brger, die sich in schwieriger Situation befinden, zu spenden. Das Geld ist deshalb nicht vom Ausland, auch nicht von auslndischen Feinden. Ist etwa Frankreich, China, Russland, USA, Deutschland, Schweden, Norwegen oder Japan mit Feinden gemeint? Haben wir denn nicht Vertreter dieser Lnder letztes Jahr in Hanoi zum APEC-Gipfel empfangen? Vietnam ist auch Mitglied in vielen Organisationen wie diese Lnder. Also knnen diese Lnder nicht Feinde von Vietnam sein. Auerdem bezieht unsere Regierung jhrlich Millionen von Dollar und Euro von diesen Lndern. Wir von der VBKV aber nicht. Oder bezeichnet man Auslandsvietnamesen als feindliche Krfte, weil sie Geld geschickt haben? Wenn Auslandsvietnamesen unsere Feinde sind, dann wozu ldt die Regierung sie ein, in Vietnam zu investieren? Wie knnen Sie einfache Mitbrger mit so etwas beschuldigen?

Das Geben hat im buddhistischen Glauben nur einen Sinn, wenn man es fortlaufend macht. Deshalb beim Spenden fr die klagenden Brger hat Altehrwrdiger Thch Quảng Độ keine Unterscheidung gemacht, wer der Empfnger der Hilfe ist, was man mit den Hilfsgtern macht. Er sah vor seinen Augen nur Menschen, die Land, Boden, Huser verloren haben, was ironischerweise mit der VBKV passiert, den er helfen mu. Das ist auch ein guter Charakter des Spendens. Man nimmt das Spenden an falsche Leute lieber in Kauf, anstatt zu wenig Spenden zu verteilen, so dass der eine oder andere zu kurz kommt. Anders als der Charakter lieber ein paar Leute mehr tten, anstatt den richtigen entkommen zu lassen. Und somit hat Altehrwrdiger Thch Quảng Độ nichts Flasches getan, wenn er den klagenden Menschen hilft.

Aus der berlegung, jeder Mensch soll sich fr Wohlttigkeiten engagieren, was die vietnamesische Regierung auch sehr begrt, hatte Altehrwrdiger Thch Quảng Độ Mitleid mit den Menschen, die monatelang unter der brennenden Sonne versuchten, aufmerksam auf ihre fr Situation zu machen. Aber niemand kmmerte sich um ihre Probleme. Angesicht dieser Situation hatte Altehrwrdiger aufgerufen, diesen Menschen zu helfen. Mit dieser Tat kann Altehrwrdiger kein bser Mensch sein, dass die Regierung ihn mit Hilfe von Zeitungen und Medien dermaen erniedrigen mu. Im Gegenteil, Altehrwrdige Thch Quảng Độ hat dadurch eine groe Ehre fr seine Tat verdient.


Sehr geehrte Damen und Herren,

Anhand der oben genannten Feststellungen mchten wir Ihnen folgendes mitteilen:

1. Wir protestieren gegen die gezielten Verleumdungen gegen Altehrwrdigen Thch Quảng Độ, Leiter des Ha Đạo-Instituts durch Zeitungen und Medien mit blen Begriffen, um seine Person im Zusammenhang mit seiner Hilfe fr die klagenden Brger zu erniedrigen, und mit dem Ziel, die Vereinigte Buddhistische Kirche Vietnams auszulschen.

2. Hren Sie sofort auf mit Verhrrung und Belagerung der Pagode Thanh Minh Thiền Viện, Pagode Bo Quốc sowie andere Pagoden von der VBKV durch massive Polizeikrfte. Viele Buddhisten trauen sich wegen der Belagerung bis heute (01.09.07) nicht, an dem Vesakfest teilzunehmen. Aufhebung der Ausgangsperre, damit wir uns nach der Sommerklausur besuchen knnen. Die Regierung hat damit unsere Glaubensfreiheit verletzt.

3. Sofortige Aufhebung des Hausarrestbeschlusses gegen unsere beiden hchsten Wrdentrger Patriarch Altehrwrdigen Thch Huyền Quang und Altehrwrdigen Thch Quảng Độ, Leiter des Ha Đạo-Institutes.

4. Anerkennung des rechtsmigen Status der Vereinigten Buddhistischen Kirche Vietnams und Auslagerung der Buddhistischen Organisation aus der Vaterlandsfront, damit wir gemeinsam die Zukunft des vietnamesischen Buddhismus planen knnen.

Sehr geehrte Damen und Herren!

Unser Land ist inzwischen in die zivilisierte Weltgemeinschaft aufgenommen worden. Daher soll das Volk auch von einem zivilisierten Gesetz regiert werden, wo Menschen in Frieden und Gerechtigkeit leben, ohne Angst reden und ihrem Glauben frei praktizieren drfen. Diese Rechte stehen dem Volk laut Grundgesetz und internationaler Abmachungen zu.

Oder wollen Sie das Volk wirklich weiter per veraltete Dschungelgesetzen regieren? Versuchen Sie so zu regieren, dass das Volk Sie heute liebt und spter bedauert, dass Sie nach der Amtszeit gehen mssen. Wir sind gegen niemanden. Wir machen keine Politik. Wir wollen niemandem die Macht entreien. Wir wollen auch nicht regieren. Was wir wollen ist, dass die Kommunistische Partei Vietnams und der Sozialistische Staat Vietnams uns nur das zurckgeben, was uns gehrt.
Wir werden weiter fr unsere berechtigte Forderung kmpfen und sind berzeugt, dass uns das vietnamesische Volk und die zivilisierte Welt untersttzen.

Wir wnschen Ihnen gute Gesundheit

Huế, den 01/09/2007

Hauptvertretung der Vereinigten Buddhistischen Kirche Vietnams
Provinz Thừa Thin Huế

gezeichnet

Mnch Thch Thiện Hạnh

Zitat:

http://www.queme.net/vie/news_detail.php?numb=841
Phản khng Chiến dịch vu co Đại lo Ha thượng Thch Quảng Độ v GHPGVNTN, từ Huế Ha thượng Thch Thiện Hạnh viết Kiến nghị thư v từ Tiền Giang Thượng tọa Thch Minh Nguyệt viết Khng thư phản đối lnh đạo Nh nước CHXHCNVN


OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoa Mi
Gast





Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beitrge: 350



BeitragVerfasst am: 10.09.2007, 18:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Aufruf zum Beten fr die Sicherheit des Patrarchs Thch Huyền Quang und Altehrwrdigen Thch Quảng Độ, sowie weltweiter Petition an die UN und Regierungen

Internationaler Vietnam-Buddhismus
PAGODE TỪ-QUANG
1978 Parthenais, Montreal, Quebec H2K 3S3, Canada

Mitteilung


Sehr geehrte Damen und Herren
Sehr geehrte Leiterinnen und Leiter der Mitgliedsvereine des Internationalen Vietnam-Buddhistmus,
Sehr geehrte Buddhistinnen und Buddhisten,

sicherlich haben Sie ber Zeitung und Internet erfahren, dass nach dem APEC-Gipfel in Hanoi:

- die Kommunistische Partei Vietnams (KPV) und die vietnamesische Totalitrregierung Vietnams eine breite Falle aufgestellt haben, um Andersdenkende zu verhaften und anderen Menschen die Besitze zu berauben. Die einst berchtigtsten so genannten Volkstribnen aus den 50er Jahren im Nord-Vietnam wurden wieder gegen Brgerrechtler eingesetzt.

- die KPV hat den Paragraph 69 des Grundgesetzes ber die Brgerrechte zu ihrem eigenen Nutzen und Zweck abgendert: "Brger haben das Recht auf Redefreiheit, Pressefreiheit sowie Freiheit auf Informationen, Vereinensgrndung und Demonstration gem gesetzlicher Bestimmungen".

Wer aber von den Brgerrechten Gebrauch macht, wird wegen "Propaganda gegen den Sozialistischen Vietnam gem Paragraph 88 des Strafgesetzbuchs geahndet.

1. Wer eine der folgenden Handlungen gegen den Sozialistischen Staat Vietnams ausfhrt, wird zwischen 3 bis 12 Jahren Gefngnis bestraft:

a. Propaganda, Beleidigung und Beschimpfung der Volksregierung;

b. Propaganda in Form von Kriegspsychologie, Verbreitung von falschen Informationen, um Unruhe in der Bevlkerung zu schren

c. Produzieren, Aufbewahren und Verbreiten von Schriften mit feindlichen Inhalten gegen den Sozialistischen Staat Vietnams

2. Schuld in besonders schwerwiegenden Fllen wird zwischen 15 und 20 Jahren bestraft".


- Die kommunistischen Machthaber von Vietnam haben mit Paragraph 88 etliche Brgerrechtler verhaftet, demtigt geschlagen, Demonstration aufgelst und klagende Brger in ihre Heimat abgeschoben und die so genannte Volkstribne gegen Demokratieaktivisten wie Herrn Nguyễn-Khắc-Ton Mitten in Hanoi eingesetzt.

- zur Vorbereitung auf die Verhaftung des Altehrwrdigen Thch-Quảng-Độ und auf die Auslschung der Vereinigten Buddhistischen Kirche Vietnam hat die kommunistische Regierung von Vietnam eine breitflchige Kampagne mit verleumderischen Anschuldigungen wie Volksverhetzung gegen Altehrwrdigen Thch-Quảng-Độ gestartet.

Angesicht dieser traurigen Tatsache rufe ich Mnche, Nonnen und Buddhisten vom Internationalen Vietnam-Buddhismus auf:

1. Bei jeder Andacht auch dafr zu beten, dass Freiheit und Demokratie fr das vietnamesischen Volkmgen frher kommen mgen und dass die Sicherheit der beiden Altehrwrdige Thch-Huyền-Quang, Ho-Thượng Thch-Quảng-Độ sowie von allen Mnchen und Nonnen in Vietnam, die sich fr die freie Ausbung religiser Aktivitten der VBKV einsetzen, nicht gefhrdet wird.

2. Solche Gebetsandacht knne zusammen mit den vietnamesischen Lokal-Vereinen zusammen durchgefhrt werden.

3. Zusammen mit vietnamesischen Organisationen und anderen Religionsgemeinschaften Demonstrationen durchzufhren. Mit Petitionen an die UN, Regierungen, Parlamente und internationale Menschenrechtsorganisationen die kommunistische Regierung von Vietnam auffordern, unmenschliche skrupellose Handlungen gegen Religionsfhrer, Demokratieaktivisten und klagende Brger einzustellen.

4. von den vietnamesischen kommunistischen Machthabern die Abschaffung des Paragraph 4 des Grundgesetzes sowie die Streichung des Satzes nach gesetzlichen Bestimmungen aus Paragraph 69 des Grundgesetzes von 1992 und die komplette Abschaffung des Paragraph 88 zu fordern, damit die tatschliche Freiheit und Demokratie wieder zu dem vietnamesischen Volk zurckkehren.


Es gilt das Sprichwort, wenn ein Pferd in der Horde sich erkrankt, verzichten die brigen Pferde auf Grser. Angesicht der bedrohlichen Lage der VBKV im Inland knnen wir nicht lnger schweigen. Wir bitten alle Mnche, Nonnen und Buddhisten diesen Aufruf zu folgen und auszufhren..

Mge Buddha uns stets schtzen.
Pagode Từ-Quang, den 07.09. 2007

Leiter des Internationalen Vietnam Buddhismus
(gezeichnet)
Altehrwrdiger Thch-Tm-Chu
Zitat:

http://www.queme.net/vie/news_detail.php?numb=842
Ha thượng Thượng thủ Thch Tm Chu ku gọi chư Tăng Ni cc cha tổ chức Lễ Cầu An cho Đức Tăng thống Thch Huyền Quang v Ha thượng Viện trưởng Viện Ha Đạo Thch Quảng Độ, đồng thời viết Kiến nghị gửi LHQ, cc Chnh phủ, cc Quốc hội yu cầu can thiệp


Besuch eines hohen Beamten vom US-Auenministerium bei Altehrwrdigen Thch Quảng Độ

Nachtrichten des Internationalen Buddhisten Informationsbro in Paris zufolge hat Herr Michael Orona, stellv. Leiter der Abteilung fr Demokratie, Menschenrechte und Arbeit vom US-Auenministeriums am vergangenen Freitag (07.09.07) einen Besuch bei Thch Quảng Độ in der Pagode Thanh Minh Thiền Viện in Saigon abgestattet.
Herr Michael Orona teilte in dem fast zweistndigen Gesprch mit, er sei besorgt ber die momentane Situation der Vereinigten Buddhistischen Vietnams und aber auch ber die allgemeine Menschenrechtslage in Vietnam. Bei dieser Gelegenheit gab Altehrwrdiger seinem Gast die Details ber die Unterdrckungspolitik gegen Religion in Vietnam. Altehrwrdiger teilte auch mit, dass es noch kein Anzeichen fr eine nderung dieser Politik gegenber der Vereinigten Buddhistischen Kirche Vietnams. Religion in Vietnam ist wie ein Hals im Wrgegriff, der Altwehrwrdige.
Herr Michael Orona versprach, seine Regierung von der Lage der Vereinigten Buddhistischen Kirche Vietnams sowie der Forderung nach Religionsfreiheit vom Altehrwrdigen zu unterrichten.
Zitat:

http://www.queme.net/vie/news_detail.php?numb=842
ng Michael Orona, vin chức cao cấp Bộ Ngoại giao Hoa Kỳ đến Thanh Minh Thiền viện vấn an Đại lo Ha thượng Thch Quảng Độ

Verhaftung von 4 Mnchen in Bnh Định
Den Informationen des Internationalen Buddhisten Informationsbro in Paris zufolge wurden heute 4 Mnche Thch Đồng Minh, Thch Đồng Hon, Thch Đồng Đại und Thch Đồng Vin von der Pagode Gic Hoa aus Saigon auf der Fahrt zu Pagode Nguyn Thiều zur Teilnahme an der Gedenkfeier des verstorbenen Altehrwrdigen Thch Đồng Thiện verhaftet. Als die 4 Mnche gegen 7:30 Uhr (vietnamesische Zeit) sich nur noch wenige Hundertmeter vor der Pagode befanden, wurden sie von der Polizei festgenommen und ins Revier gebracht. Bis 11 Uhr gab es immer noch keine Nachricht von den 4 Mnchen.

Zurzeit sind alle Pagoden der VBKV von Quảng Trị bis in die Provinzen im Sden von der Polizei scharf kontrolliert. Besucher von Pagoden werden strengstens durchsucht und zum Umkehren gezwungen. Mnche drfen wiederum ihre Pagoden nicht verlassen.

Traditionsgem besuchten die Mnche nach der 3monatigen Sommerklausur und whrend des Vesackfests gegenseitig. Durch das Ausgangsverbot ist daher kein Besuch mehr mglich. Vor 3 Tagen, hat Altehrwrdiger Thch Như Đạt von der Pagode Long Quang in Huế nach Saigon gefahren, um an der Beerdigung eines Buddhisten teilzunehmen. Auf dem Weg dahin wollte der Altehrwrdiger einen Abstecher zu der Pagode Nguyn Thiều unternehmen, um den Patriarch Thch Huyền Quang zu besuchen. Dieses Vorhaben scheiterte durch die Hinderung der Polizei vor der Pagode. Das gleiche passierte dem Altehrwrdigen in Saigon, als dieser den Altehrwrdigen Thch Quảng Độ in der Pagode Thanh Minh Thiền Viện besuchen wollte!

Zitat:

http://www.queme.net/vie/news_detail.php?numb=842
Bốn Đại đức bị bắt tại Tu viện Nguyn Thiều Bnh Định

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
garfield2008
Moderator



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beitrge: 2948
Wohnort: Dresden, manchmal Ha Long und Uong Bi


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.09.2007, 19:06    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Hoa Mi » hat folgendes geschrieben:

Wer aber von den Brgerrechten Gebrauch macht, wird wegen "Propaganda gegen den Sozialistischen Vietnam gem Paragraph 88 des Strafgesetzbuchs geahndet.

1. Wer eine der folgenden Handlungen gegen den Sozialistischen Staat Vietnams ausfhrt, wird zwischen 3 bis 12 Jahren Gefngnis bestraft:

a. Propaganda, Beleidigung und Beschimpfung der Volksregierung;

b. Propaganda in Form von Kriegspsychologie, Verbreitung von falschen Informationen, um Unruhe in der Bevlkerung zu schren

c. Produzieren, Aufbewahren und Verbreiten von Schriften mit feindlichen Inhalten gegen den Sozialistischen Staat Vietnams



Dann pass mal mal auf, das a und b nicht bei dir angewendet wird.
Und wegen c glaub ich, wir mssen hier mal schnell alles lschen Lachen

mfg
Thomas Bttcher

_________________
Die Tragik des 20. Jahrhunderts liegt darin, da es nicht mglich war, die Theorien von Karl Marx zuerst an Musen auszuprobieren.(Stanislaw Lem)

Fragen bitte im Forum stellen, als Ausnahme per PN. E-Mail mit Fragen werden ignoriert.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Hoa Mi
Gast





Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beitrge: 350



BeitragVerfasst am: 11.09.2007, 18:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Drohungen vom Polizei-Generalmajor Trần Tư gegenber Patriarch Thch Huyền Quang
Entfhrung des Patriarchen nach Hanoi zu der 6. Buddhismuskonferenz geplant?


PARIS, den 2.9.2007 Informationen aus dem Sitz des Patriarchen in Bnh Định an das International-Buddhismus-Informationsbro zufolge ist Polizei-Generalmajor Trần Tư, Leiter der Abteilung A41 fr Sozialsicherheit und berwachung von Religionsgemeinschaften, am 29.08. von H Nội nach Bnh Định gekommen, um den 4. Patriarch Thch Huyền Quang in der Pagode Nguyn Thiều zu sehen. Herr Trần Tư wurde begleitet von Herrn Chế Trường (Polizeidirektor Provinz Bnh Định), Herrn Đon Mười (Leiter der Abteilung PA38 (zustndig fr Politikschtz in lndlichen Gebieten), Herrn Trnh Minh Ty (stellv. Leiter der Abteilung PA38), Herrn Nguyễn Bnh, Polizei-Vize vom Kreis Tuy Phước, einem Photographen und einem Kameramann.

In dem 45minutigen Treffen wurden Drohungen und berredungen unterbreitet:

1. Polizei-Generalmajor Trần Tư protestierte gegen die Hilfsaktion des Altehrwrdigen Thch Quảng Độ fr die klagenden Brger. Dieser behauptete, dies sei ein politischer Akt gewesen, um "Brger zur Demonstration gegen die Regierung zu verhetzen". Herr Trần Tư hat aber keinen Beweis fr seine Anschuldigung vorlegen knnen. Herr Trần Tư warf der Vereinigten Buddhistischen Kirche Vietnams wegen ihrer Forderung nach Abschaffung des Paragraph 4 vom Grundgesetz sowie Zuspruch fr den Pluralismus politische Bettigung vor. Altehrwrdiger Thch Huyền Quang hatte am 20.11.1993 und Altehrwrdiger Thch Quảng Độ hatte am 21.2.2001 zur Demokratisierung des Landes, was nur durch Abschaffung des Paragraph 4 des Grundgesetzes erreicht werden kann, aufgerufen. Demokratie sei die Grundvoraussetzungen fr eine stabile Entwicklung des Landes auf Basis von religiser, gesellschaftlicher, wirtschaftlicher, kultureller und politischer Freiheit, um die Rckstndigkeit, Armut, gesellschaftliche Krisen seit Kriegsende in 1975 wirksam entgegen zu treten, hie es in den beiden Erklrungen.

2. Polizei-Generalmajor Trần Tư verbietet dem Patrarch, eine Buddhismuskonferenz in der Pagode Nguyn Thiều abzuhalten und machte deutlich: "Herr Quảng Độ darf nicht nach Bnh Định kommen, um die Buddhismuskonferenz zu organisieren". Herr Chế Trường, Polizeidirektor von Bnh Định fgte hinzu: "Solange ich noch Polizeidirektor dieser Provinz bin, wird sich eine Konferenz wie im Jahr 2003 nicht wiederholen". Polizeidirektor Chế Trường behauptet, Ehrwrdiger Vin Định (Stellv. Leiter des Ha Đạo-Instituts) habe mit seiner Anwesenheit whrend des Vesak-Festes in Bnh Định auf eine Konferenz mit Delegationen aus Saigon, Huế und Provinzen im Zentral-Vietnam vorbereitet. Deshalb verbieten die ranghohen Polizeibeamten dem Patriarch den Empfang von Besucher in Gruppen. Das war also der Grund, weshalb seit dem Vesak-Fest die Pagode Nguyn Thiều von einer starken Polizeiprsenz mit Spezialfahrzeugen rund um die Uhr bewacht wurde. Hunderte von Polizisten mischten sich unter die Buddhisten, um zu kontrollieren. In der Pagode Thập Thp vom Ehrwrdigen Vin Định ist das gleiche zu beobachten. Als Ehrwrdiger Vin Định gerade von Bnh Định zurckkam, erteilte ihm die Polizei den Befehl, seine Pagode nicht verlassen zu drfen.

Nach Drohung kam die Versuchung:
3. Polizei-Generalmajor lud den Patriarch nach Hanoi ein, und bei der Gelegenheit sich mit Ministerprsident Nguyễn Tấn Dũng zu treffen. Herr Trần Tư sprach auch von der Buddha-Geburtstagsfeier, die die Regierung 2008 in H Nội feierlich veranstalten will, und lud den Patriarch ein: [b]"Sie knnen jederzeit dorthin fahren, wann immer Sie wollen. Jetzt im Oktober, oder im Mrz, Mai nchsten Jahres. Bleiben Sie in H Nội, solange es Ihnen gefllt"
. Zu der von der Regierung organisierten 6. Buddhismuskonferenz gegen Ende dieses Jahres sagte Chế Trường: "Buddha ist berall derselbe. Wollen Sie nicht den hchsten Posten von der Buddhistischen Organisation Vietnams bernehmen?".

Patrarch Thch Huyền Quang hatte die ganze Zeit nur angehrt, ohne ein Wort zu reden. Angesicht des Angebots von Polizei-Generalmajor Trần Tư sagte der Patrarch dennoch: "Ich mchte aufgrund meines hohen Alters und schlechten Gesundheitszustands nirgendwo sonst noch hinfahren". Daraufhin versicherte Trần Tư: "Keine Sorgen, wir stellen Ihnen ein Flugzeug zur Verfgung. Und eine Manschaft aus rzten und Sanittern wird Sie whrend der Reise begleiten. Sollten Sie in H Nội sich nicht wohl fhlen, wrden Sie im Krankenhaus direkt behandelt".
Ein Mnch aus Bnh Định sagte: "Man will dem Patriarch also aus einem festen Gefngnis in ein Mobilgefngnis unterbringen!".

Ein Beamter in Bnh Định, der unerkannt bleiben mchte, teilte derm International Buddhismus-Informationsbro mit: "die Regierung plant, den Patriarch gegebenenfalls gegen seinen Willen nach H Nội bringen, um ihm auf der 6. vietnamesischen Buddhismuskonferenz, die in der ersten Novemberwoche beginnt, zum Religionsfhrer des Buddhistischen Organisation Vietnams (staatlicher Buddhismus) zu machen".

Zitat:

http://www.queme.net/vie/news_detail.php?numb=838
Thiếu tướng Cng an Trần Tư răn đe GHPGVNTN khi gặp Đức Đệ tứ Tăng Thống Thch Huyền Quang - Một m mưu "p tải" Đức Tăng Thống ra H Nội dự Đại hội Phật gio Nh nước kỳ VI cuối năm nay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoa Mi
Gast





Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beitrge: 350



BeitragVerfasst am: 21.09.2007, 19:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Brief an Herrn Đỗ-Mười, Generalsekretr der kommunistischen Partei Vietnams

Sign, den 19. August 1994

An: Herrn Đỗ-Mười
Generalsekretr der
kommunistischen Partei Vietnams in H-Nội


Sehr geehrter Generalsekretr,
Ich, Thch Quảng Độ, Unterzeichner dieses Briefes, ein buddhistischer Mnch, mchte Ihnen einige Dinge wie folgt darstellen:
Heute vor genau 49 Jahren wurde mein Meister, Hochehrwrdiger Thch Đức Hải, Abt in der Pagode Linh-Quang in Gemeinde Thanh-Sam, Kreis Ứng-Ha, Provinz H-Đng, um 10 Uhr morgens des 19.8.1945 (an diesem Tag hat die Revolution gesiegt) von den Kommunisten auf der Wiese eines Dorftempels von Ứng-Ha Provinz H-Đng wegen "Landesverrat" hingerichtet.

Mein Onkel-Meister (religiser Bruder meines Meisters) Hochehrwrdiger Thch Đại Hải, Abt von der Pagode Php-Vn (Cha Du) in Provinz Bắc-Ninh, wurde von den Kommunisten 1946 verhaftet und wegen Mitgliedschaft in der Partei "Việt-Nam Quốc Dn Đảng" (Vietnamesische Volkspartei) gettet.

Mein Ur-Meister (religiser Grovater) Altehrwrdiger Thch Thanh Quyết, Abt von der Pagode Tr-Lũ-Trung, Kreis Xun-Trường Provinz Nam-Định wurde 1945 von den Kommunisten bezichtigt, mit der Religion als Drogen die Bevlkerung einschlfern zu versuchen. Um sich die leidvolle Anklage vor einer Volkstribne zu ersparen, hat mein Ur-Meister sich das Leben durch Erhngen genommen.

Und jetzt mit mir. Die Kommunisten haben mich vom 06.04.1977 bis zum 12.12.1978 im Gefngnis Phan-Đăng-Lưu in B-Chiểu, Gia-Định interniert und anschlieend nach Vũ-Đoi, Kreis Vũ-Thư, Provinz Thi-Bnh bis zum 25.2.1982 wegen politische Bettigung verbannt. Am 10.2.1982 wurde auch meine Mutter ebenso nach Vũ-Đoi gebracht und interniert. Bis heute ist mir immer noch nicht klar aus welchem Grund. Meine Mutter verstarb am 1.1.1985 wegen Hunger und Klte grauenvoll. Ich wollte diese unmenschliche und unbegrenzte Verbannung nicht lnger erdulden und beschloss mich am 22.03.1992 (d.h. nach 10 Jahren und 27 Tagen Verbannung) nach Saigon zurckzukehren. Ich hatte dem Polizeiministerium in Hanoi von meiner Entscheidung mitgeteilt und kam am 25.3.1992 in Saigon an. Schon am 20.04.1992 erhielt ich die Aufforderung von der Polizei, die Stadt zu verlassen und wieder zu dem Verbannungsort in Nord-Vietnam zurckzugehen. Als Mnch ist der Wohnort fr mich nicht wichtig. Ich habe auch keine Angst vor einem harten Leben, aber es muss alles nach Recht und Gesetz gehen. Denn ich bin unschuldig und verfge ber die vollen Brgerrechte. Niemand hat das Recht, mich einfach nach Lust und Laune irgendwohin abschieben, wie es 1982 der Fall war. Wenn ich mich schuldig gemacht habe, dann soll man mich gem des Gesetzes verklagen. Ich wrde das Gerichtsurteil akzeptieren. Ich bin aber ein selbstbewusster Brger und mchte nach den Gesetzen leben bzw. von den Gesetzen regiert zu werden. Das wre alles, was ich mchte. Allein das wrde ich schon als Glck bezeichnen.

Sehr geehrter Herr Generalsekretr, ich erzhle Ihnen von dem grauenvollen Tod meiner liebsten Menschen und von der Verbannung meiner Person seit ber 10 Jahren, um zu zeigen, dass ich berechtigt bin, mit Ihnen im Namen der Opfer des Kommunismus zu sprechen. In dem Zusammenhang sende ich Ihnen anbei ein Exemplar von meiner Feststellung. Darin habe ich die Unschuld meines Meisters bewiesen und die grten Fehler kommunistischen Partei Vietnams gegenber dem vietnamesischen Volk und dem vietnamesischen Buddhismus aufgezeigt. Ich bernehme die volle Verantwortung fr meine Worte und bin bereits den Preis dafr zu zahlen, selbst mit dem grauenvollen Tod wie bei meinem Ur-Meister, Onkel-Meister, meinem Meister, meiner Mutter und sogar einem Tod wie von Quan-K-Tư durch Trịnh-Vương.

Der Tod kann mich nicht davon abhalten, von meiner festen berzeugung zu sprechen, nmlich dass der Kommunismus nicht mehr lange existiert. Ich komme nicht erst jetzt zu dieser berzeugung. Nein, sie existiert in mir schon seit jenem Morgen des 19.08.45 um 10 Uhr, als ich (damals 18 Jahre) meinen Meister auf dem Hof des Dorftempels Bặt mit gefesselten Hnden auf dem Rcken, und an seinem Hals zwei Schilder mit den Schriften "Landesverrter" hngend sah. Die eine Gruppe von Mnnern bewachte ihn mit Stcken, Sicheln und Rechen. Die andere Gruppe, die sich als Richter vom Volksgericht bezeichnete, stellte sich auf die Grundmauerstufe des Tempels, um von oben den Prozess zu machen. Sie zwangen meinen Meister sich hinzuknien, um mit dem gesenkten Kopf ihre Beschuldigung anzuhren. Als mein Meister sich weigerte, vor ihnen zu knien, kam einer von der Stufe herunter auf meinen Meister zu und sagte: "Du Landesverrter willst dich hier auch noch dickkpfig benehmen?" Anschlieend schlug dieser mehrmals mit den Fusten auf den Kiefer meines Meisters. Aus dem Mund meines Meisters floss frisches Blut ber das Kinn und tropfte auf das Schild mit den Schriften "Landesverrter" vor seinem Brust. Das Todesurteil wurde schnell verkndet. Die Mnner zerrten meinen Meister auf die Wiese vor dem Tempel. Das Blut aus dem Mund meines Meisters strmte weiter, sickerte durch sein Kleid und tropfte auf den Boden. Auf der Wiese angekommen, drehten sie meinen Meister auf die Seitenlage, dann schoss einer mit der Pistole 3mal auf die Schlfe meines Meisters. Ein roter Blutschweif spritzte senkrecht nach oben. Mein Meister war sofort auf der Stelle tot. Die Bilder meines Meisters mit den Hnden gefesselt tot auf der Wiese liegend und das Gesicht, die Schilder mit den Schriften "Landesverrter", das Kleid, die Fe alles voll mit Blut beschmiert, auch auf der Wiese berall mit Blut, liegen schon 49 Jahre zurck. Aber sie sind fr mich noch so frisch, als wre das ganze nur vor wenigen Tagen passiert. Was fr ein Alptraum!

In tiefsten Schmerzen kniete ich mit Trnen im Gesicht neben dem leblosen Krper meines Meisters auf der Wiese. Von dem Moment an war mir klar, dass der Kommunismus nicht lange existieren kann. Grund: der Kommunismus basiert auf Hass und Klassenkampf. Menschen schlagen und tten auf dieser Art ist sehr bse. Und das Bse kann niemals lange existieren. Dies hat die Geschichte bewiesen. Weil der Mensch im Allgemeinen immer das Gute liebt und das Bse hasst. Und wenn die Menschen irgendetwas nicht mgen, dann kann das eben nicht lange existieren. Der Kommunismus in der Sowjetunion hat 74 Jahre (1917-1991) existiert. Dennoch war er im Vergleich zu der friedlichen Ly-Dynastie von Vietnam ber 215 Jahren (die lngste Dynastie laut Professor Hong-Xun-Hn) keine lange Zeit.

Nach 1975 habe ich noch etwas festgestellt: das Ausscheidungsgesetz. Nach diesem Naturgesetz ist das so, wenn Dinge auf dieser Welt den menschlichen Bedrfnissen entsprechen, aber aus irgendeinem Grund verschollen sind, wird man alles unternehmen, sie wieder zu finden. Andernfalls gehen Dinge von allein zu Grunde, wenn man sie nicht braucht. Nachdem ich unter dem kommunistischen Regime gelebt habe, stelle ich fest, der Kommunismus erfllt nicht den Bedrfnissen der Menschen, denn er basiert auf totale Kontrolle und Unterdrckung der Menschen (mental) einerseits, und auf Hunger und Armut (materiell) andererseits. Diese Politik hat das Land fast in die Ruine getrieben, so dass jetzt Marktwirtschaft von den Kapitalisten kopiert und angewendet wurde. Das hat mit dem Kommunismus nichts zu tun, es existiert nur noch der Name. Der Kommunismus in Ost-Europa und in der frheren Sowjetunion ist aus dem gleichen Grund zugrunde gegangen, weil er den Bedrfnissen der Menschen nicht entsprach. Niemand bekmpft den Kommunismus. Der Buddhismus bekmpft niemanden. Im Gegenteil, der Buddhismus muss stndig um sein berleben kmpfen, weil die Kommunisten beabsichtigen, ihn auszulschen.

Der Buddhismus aber erfllt, aus einem bestimmten Perspektiv betrachtet, den Bedrfnissen der Menschen. Wendet man das oben erwhnte Naturgesetz an, so wird es sehr schwer sein, den Buddhismus auszulschen. Ich nenne dafr einige Beweise: Pagoden in Nord-Vietnam, die frher von den Kommunisten zerstrt wurden, bei den die Grundmauer aber noch erhalten geblieben ist, fingen die Menschen jetzt an, sie provisorisch mit Strohblttern wieder aufzurichten. Bei den etwas wohlhabenden Gemeinden wurden Pagoden aus Steinen mit Ziegeldchern neu gebaut. Es gab bis dahin keine buddhistischen Lehrbcher mehr, weil die Kommunisten diese in der Vergangenheit als "schmutzige Kultur" vernichtet haben. Leute brachten Buddhistische Lehrbcher aus Sd-Vietnam mit, vervielfachten sie durch Fotokopieren, um sie zu studieren. Das zeigt, dass das Volk den Buddhismus braucht. Whrenddessen, wo nach 1945 alle Haushalte in Nord-Vietnam Bilder von groen kommunistischen Internationalrevolutionrfhrern wie Karl Marx, Lenin, Stalin, Malenkow, Mao Zedong, Kim Il-sung usw. in ihrer Wohnung aufhngen mussten, habe ich diese im Jahr 1982 whrend meiner Verbannungszeit in Vũ-Đoi nicht mehr gesehen. Selbst bei den Parteimitgliedern!

Kim Il-sung von Nord-Korea starb noch nicht so lange her. Damals hat die kommunistische Partei Vietnams das Datum 17.7.1994 als Nationaltrauertag fr Kim Il-sung angeordnet. Es mag sein, dass Herr Kim Il-sung der kommunistischen Partei Vietnams (KPV) in der Vergangenheit geholfen hat, oder aufgrund der freundschaftlichen Beziehung unter den kommunistischen Brderlndern nach dem Motto "wenn die Lippen nicht zu sind, dann frieren die Zhne", dann sollten die KPV zusammen mit ihren 1,8 Millionen Mitgliedern allein um Kim Il-sung trauen. Warum musste das ganze vietnamesische Volk um Kim Il-sung trauen, wo er weder fr das Land Vietnam noch fr das vietnamesische Volk etwas getan hat? Die KPV htte stattdessen das Datum 10.03. (nach vietnamesischem Kalender) zum Nationalfeiertag erklren und in Hanoi eine groe Feier veranstalten sollen, damit die Bevlkerung an diesem Tag den Landesgrnder Hng Vương gedenken knnen. Warum sollten wir Kim Il-sung anstatt unsere eigenen Vorfahren ehren? Warum geht die KPV mit ihrem Volk anders um als mit einem Kommunisten? Nmlich mit Gewalt und Tten? Jedes mal wenn ich mich an die Bilder meines erschossen Meisters vor dem Dorftempel Bặt erinnere, empfinde ich tiefe Schmerzen und zugleich auch das Beschmen, Nachfahren von der Lạc Hồng-Abstammung mit mehr als 4000 Jahren Kultur zu sein.

Auerdem, Tausende vietnamesischer Brger wurden durch den Klassenkampf, durch die Bodenreform 1956 vor der "Volkstribne" in Nord-Vietnam umgebracht. Obwohl die KPV danach Fehler zugegen und sich dafr entschuldigt hat, Menschen flschlicherweise gettet zu haben, wurde bis heute noch keine Nationaltrauerfeier fr getteten gemacht! Und unzhlige Menschen, die nach dem 30.04.1975 auf der Flucht im Meer ertrunken sind. Wer trauert um sie?

Wenn das vietnamesische Volk um jemanden trauen soll, dann trauert es um diese Menschen, und nicht um Kim Il-sung von Nord-Korea!
Hochachtungsvoll.

gezeichnet von
Thch Quảng Độ

Generalsekretr des Ha Đạo-Institutes von der Vereinigten Buddhistischen Kirche Vietnams

In Kopien an:
- Hochehrwrdigen Thch Huyền Quang, Leiter des Ha Đạo-Institutes von der Vereinigten Buddhistischen Kirche Vietnams
- Pagoden von der Vereinigten Buddhistischen Kirche Vietnams im In- und Ausland
- Fhrer anderer Religionen zur Kenntnis

Zitat:

http://www.doi-thoai.com/HoSoPhatGiao_02.html
Thư viết cho ng Đỗ-Mười Tổng B thư đảng Cộng sản Việt-Nam

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoa Mi
Gast





Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beitrge: 350



BeitragVerfasst am: 02.10.2007, 21:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Pfarrer Lợi in Abwesenheit vor der Volkstribne angeklagt!

Pfarrer Lợi teilte uns heute den 01.10.07 gegen 5.25 Uhr in einem Telefonat mit, dass seine Festnahme durch die kommunistische Regierung Vietnams mglicherweise kurz bevorstehe. Die Verhaftung wurde vorbereitet, indem die Behrden Pfarrer Lợi und seine Familienangehrigen zu einer Volkstribne vorgeladen hatten. Dennoch waren weder der Pfarrer noch seine Familienangehrigen zu der Volkstribne erschienen. Informationen der bei dieser Volkstribne anwesenden Bekannten von Pfarrer Lợi zufolge hat die Volkstribne am 30.09.07 in der Schule Phước Vĩnh, Stadt Huế gegen 20:30 Uhr stattgefunden. Pfarrer Lợi wohnt in 16/46 Trần Ph. Am Energischsten waren die pensionierten Beamten. Diese stellten auch die Mehrzahl der Anwesenden von etwa 20 Polizisten und 100 Brgern dar. Als diese feststellten, dass Pfarrer Lợi und seine Familienangehrigen doch nicht zu der Volkstribne erschienen sind, planten sie Pfarrer Phan Văn Lợi zu holen. Dieser Plan wurde am Ende jedoch verworfen. Stattdessen warfen sie Pfarrer Phan Văn Lợi vor, konterrevolutionre Aktivitten gegen den Staat anstelle des verhafteten Pfarrers L zu betreiben, anstatt die Aufgabe eines Geistlichen wahrzunehmen: Herr L sitzt schon im Gefngnis, jetzt nimmt dieser Mensch Kontakt mit Zeitungen und Sendern im Ausland auf, um falsche und ble Informationen ber unseren Staat und unser Volk zu verbreiten.

Nach Meinung von Pfarrer Lợi lief diese Volkstribne genauso ab, wie sie vor Kurzem mit Herrn Nguyễn khắc Ton gemacht wurde. Ein pensionierter Nachbar vom Pfarrer Lợi sagte bei dieser Volkstribne: In meiner Einwohnergruppe ist Herr Lợi ein Problemfall. Er soll bestraft werden. Pfarrer Lợi teilte mit, seit heute frh (01.10.2007) funktioniere sein Internetanschluss nicht mehr. Die Zeitschrift Redefreiheit Ausgabe Nr. 36 war fertig erstellt, konnte aber nicht abgeschickt werden. Sie musste deshalb ber andere Wege und Kanle ins Internet gestellt werden.

Pfarrer Lợi teilte mit, er nehme die Situation gelassen und bereite sich im tiefen Glauben an Gott schon alles vor. Pfarrer Lợi fgte auch hinzu, es hatte frher schon einmal eine solche Volkstribne gegen ihn gegeben. Er sei jedoch nicht darber informiert gewesen. Und jetzt noch einmal, nur in einem grerem Umfang. Es ist nicht klar, was als nchstes passiert. Wir rufen alle Menschen auf, fr Pfarrer Phro Phan văn Lợi zu beten. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Diese Nachricht wurde aus dem Bro Das Gewissen der Katholiken in San Jose USA abgeschickt.
LTCG
01.10.2007
Zitat:

http://www.tdngonluan.com/video/Audio_LmPhanVanLoi_DauTo_Oct01_2007.htm

Lm. Phro Phan Văn Lợi bị đấu tố khiếm diện !

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Bangtuyet
Gast





Anmeldungsdatum: 01.10.2007
Beitrge: 7


blank.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2007, 13:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Hoa Mi,

danke, dass du uns auf den Laufenden hlst.


Gruss,

BangTuyet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
garfield2008
Moderator



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beitrge: 2948
Wohnort: Dresden, manchmal Ha Long und Uong Bi


germany.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2007, 15:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@Hoa Mi, @ Bangtuyet,

was ist denn nun euer richtiger Name. Wenn ihr schon denkt, das eine Person unter zwei Namen posten muss, dann macht es bitte so, das es nicht auffllt.

mfg
Thomas Bttcher

_________________
Die Tragik des 20. Jahrhunderts liegt darin, da es nicht mglich war, die Theorien von Karl Marx zuerst an Musen auszuprobieren.(Stanislaw Lem)

Fragen bitte im Forum stellen, als Ausnahme per PN. E-Mail mit Fragen werden ignoriert.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
hien
Administratorin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.08.2003
Beitrge: 2210


blank.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2007, 22:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

! Letzter Beitrag von VFU999 gelscht, da er nichts mit dem Thema zu tun hatte, sondern nur eine Antwort auf garfields Beitrag war.
hien

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Cathrin
Gast










BeitragVerfasst am: 05.10.2007, 00:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« hien » hat folgendes geschrieben:
! Letzter Beitrag von VFU999 gelscht


Duerfen die Hoa Mi`s Selbstgespraeche etwa nicht gestoert werden? Man kann den Loeschwahn auch uebertreiben.

Viele Gruesse
Cathrin

Online    
hien
Administratorin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.08.2003
Beitrge: 2210


blank.gif

BeitragVerfasst am: 05.10.2007, 08:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

!Beitrge, die gegen die Boardregeln verstoen, werden gelscht.
Wenn Du darber diskutieren mchtest, kannst Du gern ein neues Thema erffnen.
hien

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschtzt durch CBACK CrackerTracker
265687417785 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.1311s (PHP: 89% - SQL: 11%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]