Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Situation von Bloggern in Vietnam

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
hien
Administratorin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.08.2003
Beiträge: 2210


blank.gif

BeitragVerfasst am: 26.09.2012, 21:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@VFU999
Den Hinweis hättest Du auch an die Schreiblinge geben können... Man muss dafür kein Moderator sein. Ich bin mir sicher, der Hinweis wäre angekommen, wenn er so formuliert gewesen wäre wie Dein letzter Beitrag und nicht wie der Beitrag, den ich gelöscht habe.

@Alle
Ihr könnt gern über Cathrin´s Blog hier diskutieren. Bitte seht von Diskussionen bzw. Spekulationen über ihre Person ab.
Danke!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
linhchi
Gast





Anmeldungsdatum: 19.03.2009
Beiträge: 1010


blank.gif

BeitragVerfasst am: 27.09.2012, 07:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Über Cathrin´s Blog möchte ich hier nicht diskutieren . Dieser Kapitel ist für mich abgehackt . Ich schaue mir lieber nach Rossler´s Blog . Er ist ein Waisenkind und hat Erfolgt .

Der gelöschter Beitrag klingt nach DDR- Sydrom.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Yeudoi
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 365


blank.gif

BeitragVerfasst am: 03.10.2012, 09:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

was Cathrin von dem Gerichtsverfahren der 3 Blogger hält könnt ihr hier nachlesen:

http://cathrinka.blog.de/2012/09/27/haftstrafen-drei-schmierfinken-14892862/#comments

Mit den Augen rollen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoi An
Gast





Anmeldungsdatum: 09.05.2012
Beiträge: 235


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.01.2013, 16:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die 2. Gerichtinstanz vom 28. Dez. 2012 hat gleiche Strafe gegen Blogger Dieu Cay und Bloggerin Ta Phong Tran wie in der 1. Instanz verhängt, nämlich zu 12 und 10 Jahren Gefängnis wegen Propaganda gegen den Staat. Nur bei Blogger AnhBaSG reduziert sich die Strafe von 4 auf 3 Jahren, weil dieser seine "Schuld" zugeben hat.

Ähnlich wie bei dem ersten Prozess wurden Angehörige der Angeklagten verhindert, sich als Zuschauer an dem als "öffentlichen" deklarierten Prozess teilzunehmen. Frau Tan, Ehefrau von Blogger Dieu Cay, hatte einen Tag vor dem Prozesstermin die Vorladung erhalten, an dem Prozesstag um 8 Uhr bei der Polizei wegen des angeblich von der Polizei insenierten Taxi-Unfalls auf der Fahrt nach Bạc Liêu zur Beerdigung des selbstverbrannten Mutter von Bloggerin Ta Phong Tan zu erscheien. Frau Tan weigerte sich diese Vorladung zu befolgen und begab sich mit ihrem Sohn am frühen Morgen des 28.12.2012 zum Gerichtsprozess. Aber schon beim an der Haustür wurden die beiden von einem Dutzend Polizisten überwältigt und abtransportiert. Frau Tan protestierte sich gegen die Festnahme, indem sie sich unter die Räder eines Polizeiwagens warf.

Einige Blogger/innen, den es gelangen war, in der Nähe des Gerichtsgebäudes vorzudringen, wurden mißhandelt und verhaftet. Selbst Vũ Quốc Tú und Ngô Thanh Tú Mitglieder des Clubs "freie Journalisten" erhielten trotz Einladung vom Gericht als Zeuge keinen Zutritt. Am schlimmsten geschah es mit Bloggerin Nguyễn Hoàng Vi. Sie wurde beim Sparzieren in dem Park gegenüber dem Gerichtsgebäude festgenommen. Auf dem Polizeirevier wurde sie zur Durchsuchung zunächst bis auf die Unterwäsche nackt ausgezogen (Bericht in Englisch). Nachdem die Polizisten nichts gefunden hatten, durchsuchten sie mit den Fingern auch in ihrem Intimbereich nach „Verbotenes“ und dabei mit einer Videokamera gefilmt. Dies habe Frau Vi nach eigener Angabe nicht nur körperliche sondern auch seelische Schmerzen zugefügt. Sie dachte in dem Moment wegen dieser Demütigung an Selbstmord. Aber die Lehren von Jesus habe sie von diesem Gedanken abgehalten. Frau Vi hat inzwischen Anzeige (Text auch in Englisch) gegen ihre Festnahme und die Art und Weise der Durchsuchung der Polizisten erstattet.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoi An
Gast





Anmeldungsdatum: 09.05.2012
Beiträge: 235


blank.gif

BeitragVerfasst am: 14.02.2013, 17:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Washington Post berichtete von der Verurteilung von 14 junge Demokratie-Aktivisten durch das "Volksgericht" der Stadt Vinh wegen "Untergrabung des Regimes" zu Haftstrafen zwischen 4 und 13 Jahren mit anschließendem 5 Jahren Hausarrest. Die kommunistische Regierung wirft ihnen vor, an einem von der Exil-Partei Viet-Tan in Thailand organisierten Seminar über gewaltlose Kampfmethoden teilgenommen zu haben. Diese Zeitung berichtet auch von der Festnahme vom prominenten Rechtsanwalt Le Quoc Quan am 27. Dez. 2012 wegen “Steuerhinterziehung”, also gleiche Vorwürfe wie beim Blogger Dieu Cay. Rechtsanwalt Le Quoc Quan engagiert sich für Menschenrechte in Vietnam, aber auch für die Rückgabe der von China besetzten Inseln in vietnamesischer Ostsee.

Wenige Tage nach dem Urteil äußert das Menschenrechtskomitee der Vereinten Nationen (OHCHR) ihr ernstes Bedenken und fordert die Abschaffung von Gesetzen, welche die Meinungsfreiheit der Bürger einschränken, durch die vietnamesische Regierung.
Die Organisation "Reporter ohne Grenzen" wirf der vietnamesischen Regierung unterdessen vor, für die Verurteilung gefälschte Beweise benützt zu haben. Laut deren Angabe könne Blogger Paulus Lê Sơn unmöglich in der Zeit vom 25.11. bis 30.12.2011 an dem von Viet Tan organisierten Seminar über gewaltlose Kampfmethoden teilgenommen zu haben, weil dieser im selben Zeitraum an einem Seminar von "Reporter ohne Grenzen" teilnahm. Blogger Paulus Lê Sơn wurde zu 13 Jahren Haft verurteilt. Internationale Menschenrechtsorganisationen verurteilten die Strafe gegen die Aktivisten scharf und forderten deren Freilassung.

Im gleichen Zusammenhang hat die vietnamesische Regierung am 30.01.2013 Dr. Nguyen Quoc Quan, aus "humanitären Gründen" ohne Gerichtsurteil freigelassen und abgeschoben. Herr Quan ist US-angehörige und gehört zum Führungskreis der Partei Viet Tan, welche vom kommunistischen Regime als "Terrororganisation" abgestempelt wird. Herr Quan wurde am 17.04.2012 bei seiner Einreise am Flughafen Tan Son Nhut wegen "Aktivitäten zur Untergrabung des Volksstaates" verhaftet. Eine Woche vor der Freilassung wurde der Gerichtsprozess gegen ihn in letzter Minute annulliert.

Dr. Nguyen Quoc Quan wurde 2007 schon einmal in Vietnam wegen "Terroraktivitäten gegen den Volksstaat" verhaftet und ebenfalls aus "humanitären Gründen" nach 6 Monaten Gefängnis freigelassen und abgeschoben. Herr Quan war auch derjenige, der das Seminar über gewaltlose Kampfmethoden in Thailand für die 14 jungen Demokratie-Aktivisten geleitet hat. Für die Teilnahme hat die vietnamesische Regierung sie bis zu 13 Jahren Gefängnisstrafe verurteilt.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Pho_Bo
Gast





Anmeldungsdatum: 27.02.2009
Beiträge: 745
Wohnort: Sachsen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.02.2013, 20:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich gehe mit Artikeln über sogenannte Demokraten sehr kritisch um.Jede Seite wird sich ihre Version von der Wahrheit zurecht legen.In Vietnam sind eine menge Leute aktiv,welche für ihre Ansichten von Freiheit und Demokratie auch in Deutschland Probleme bekommen könnten.Uneingeschränkte Meinungsfreiheit gibt es nämlich auch bei uns nicht.

Ich habe in Vietnam auch noch keine ernstzunehmende Opposition erlebt.Eine Opposition,welche eine echte Alternative zum jetzigen System sein könnte.Genau das vergessen auch die Medien in den USA und Europa.

Und es ist eigentlich auch eine gewisse Heuchelei,wenn ich in Vietnam billig produzieren lasse und gewisse politische Beschränkungen in Kauf nehme.Was sollen denn die Menschen von uns denken?

Die anderen werden es nicht besser machen.Vielleicht wird sich die Meinungsfreiheit verbessern,aber andere Dinge werden sich verschlechtern.Es wird wieder Leute geben,welche das kritisieren und diesen wird man auch die worte im Mund umdrehen.Somit schließt sich der Kreis.

MfG Bo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoi An
Gast





Anmeldungsdatum: 09.05.2012
Beiträge: 235


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.03.2013, 16:57    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Pünktlich zum Internationalen Frauentag hat das US-Außenministerium weltweit 10 Frauen für ihren besonderen Mut mit dem "International Women of Courage Award" ausgezeichnet.

Einer der diesjährigen Preisträgerin heiß Ta Phong Tan, eine Bloggerin, die letztes Jahr vom Volksgericht in Ho-Chi-Minh-Stadt zu 10 Jahren Haft mit anschließendem 2 Jahren Hausarrest wegen "Propaganda gegen den sozialistischen Staat" verurteilt wurde.

Auch am heutigen Tag hat die Organisation Reporter Ohne Grenzen den vietnamesischen Blogger, Regimekritiker Huynh Ngoc Chenh als Gewinner des "Netizen of the Year 2013" bekanntgegeben. Die Preisverleihung wird am 07.03.2013 im Unternehmensbüro von Google in Paris stattfinden. Herr Huynh Ngoc Chenh war von 1992 bis zu seiner Pension im April 2012 Redakteur bei Zeitung Thanh Nien. Seit 2008 schreibt er Berichte und Kommentare über Demokratie, Menschenrecht, Situationen am vietnameschen Ostmeer und Demonstrationen gegen China auf seinem Blog, trotz Verfolgung und Drohungen der Stasi.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Piwi-mia
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.03.2013
Beiträge: 37
Wohnort: NRW


germany.gif

BeitragVerfasst am: 09.03.2013, 02:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo na alle,
wenn ich so eure Kommentare lese kann ich nur sagen, Sch...e mit der Menschheit. In der gesamten Geschichte, ob Pfarao, Kaiser, Könige oder auch alle Glaubensrichtungen und sogar die modernen Hehrscher, es ist immer nur ein Morden und vernichten der Anders Denkenden. Viele Hehrschende haben kein Arsch in der Hose um Kredik einzustecken. Es sind nun mal nicht alle Menschen gleich. So lange es die Menschen gibt werden Menschen umgebracht und Kriege geführt. Warum nur??? Es sind viele Regierungen auch in Vietnam die keine Kretik zu lassen. Was ist das für eine Demokratie und Politik für das Volk?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenYahoo Messenger    
Regentroepfchen
Gast




Alter: 42
Anmeldungsdatum: 24.03.2010
Beiträge: 275


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.03.2013, 18:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Es gibt keine nennenwerte Opposition in Vietnam, weil jeder Widerstand von der KP sofort im Keim erstickt wurde.
Nur eine kleine Kritik und schon stehen die Polizei (KP wächter) vor der Tür.

Der Fall der jungen Studentin, die im Facebook die chinesische Politik kritisiert hat, zeigt deutlich dass die KP jede kleine Flamme des Widerstandes sofort mit Terror und Verhaftung ersticken will.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoi An
Gast





Anmeldungsdatum: 09.05.2012
Beiträge: 235


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.04.2013, 16:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Organisation IFEX (International Freedom of Expression Exchange network) hat anlässlich des Frauentags 7 Frauen für ihre Bemühungen um die Meinungsfreiheit ausgezeichnet. Eine von ihnen war Bloggerin Nguyễn Hoàng Vi aus Vietnam neben 6 anderen Frauen aus Russland, Philippinen, Bahrain, Venezuela, Kolumbien und Belarus.

Nguyễn Hoàng Vi wurde 1987 in Sài Gòn geboren. Sie ist die Initiatorin der Erklärung der Freien Bürger, welche bis dato von 8600 Bürgern unterzeichnet wurde. Letztes Jahr wurde Bloggerin Hoàng Vi wegen ihres Engagements mehrmals von der vietnamesischen Stasi misshandelt. Trotzdem gibt sie nicht auf und setzt sich weiter für die Menschenrechte in Vietnams ein.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoi An
Gast





Anmeldungsdatum: 09.05.2012
Beiträge: 235


blank.gif

BeitragVerfasst am: 15.04.2013, 15:56    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Für Leute, die holländisch lesen können, könnte das hier ein sehr interessanter Artikel über die Situation von den Bloggern in Vietnam sein.

Einer der Blogger, der der niederländischen Reporterin Maartje Duin seine Erlebnisse im kommunistischen Gefängnis wegen seiner Bemühungen für ein demokratisches Vietnam berichtete, ist der berühmter Menschenrechtsanwalt, ein ehemaliger vietnamesischer Kontraktarbeiter in der DDR.

Für Leute, die vietnamesisch lesen können, gibt es diese Übersetzung.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hugo Thomas
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 15.03.2012
Beiträge: 23


germany.gif

BeitragVerfasst am: 17.04.2013, 09:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hut ab vor Blogger in Vietnam, ich hätte zu viel Sch... vor!

Respekt


http://www.reporter-ohne-grenzen.de/presse/pressemitteilungen/meldung-im-detail/artikel/rog-bericht-feinde-des-internets-2012/

http://www.reporter-ohne-grenzen.de/presse/pressemitteilungen/meldung-im-detail/artikel/huynh-ngoc-chenh-aus-vietnam-erhaelt-netizen-preis-2013/

Gruß

Hugo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoi An
Gast





Anmeldungsdatum: 09.05.2012
Beiträge: 235


blank.gif

BeitragVerfasst am: 24.04.2013, 16:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Familie vom Blogger Huynh Ngoc Tuan wurde Opfer eines Anschlags. In der Nacht vom 03. April 2013 haben unbekannte eine große Ladung von schwer riechendem Zeug in das Haus vom Blogger Huynh Ngoc Tuan geschleudert. Nur weniger Milimeter von der aufgeschlagenen "Stinkbombe" lag Herr Huynh Ngoc Tuan schlafend. Herr Tuan wurde deshalb sofort wach und konnte gerade noch die zwei Männer auf einem Motorrad beim Wegfahren sehen. Der bestialische Gestank hat auch andere Familienmitglieder von Herrn Tuan geweckt, darunter auch ein knapp ein Monat alter Säugling und eine 87jährige Oma. Auf einer anderen Art und Weise hatte man Herrn Tuan und seine Familie bereits 2012 terrorisiert. Damals mit Giftschlangen. Als Herr Tuan Anzeige bei der Polizei erstattete, sagte Stasi Huỳnh Ngọc Truyền: "Ihr habt bestimmt irgendetwas getan, sodass die Nachbarn euch auf dieser Weise umbringen wollten. Das ist alles"

Der 50jährige Schriftsteller und seine Kinder sind wegen ihrer kritischen Texte seit vielen Jahren den vietnamesischen Behörden ein Dorn im Auge. Ihre Wohnung wird rund um die Uhr bewacht und des Öfteren von der Stasi durchsucht. Wegen „Propaganda gegen den sozialistischen Staat bekam Herr Tuan 10 Jahre Gefängnis verurteilt. Noch während Herr Tuan im Gefängnis (1992-2002) saß, starb seine Frau. Im 2012 hat die Organisation Human Rights Watch Herrn Tuan und seine Tochter Bloggerin Huynh Thuc Vi für ihre pro-demokratische Aktivitäten mit dem Hellman/Hammett-Preis ausgezeichnet. Da die beiden Blogger selbst nicht ausreisen durften, hatten sie Huynh Trong Hieu beauftragt, den Preis für sie in Empfang zu nehmen. Doch dies scheiterte, weil die Behörden auch dem Sohn/Bruder noch am Flughafen Tan Son Nhut die Ausreise untersagten. http://www.queme.net/eng/news_detail.php?numb=2042

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoi An
Gast





Anmeldungsdatum: 09.05.2012
Beiträge: 235


blank.gif

BeitragVerfasst am: 26.04.2013, 15:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ingenieur Nguyễn Chí Đức, bekannt durch die Tritte von einem Polizist in sein Gesicht während einer Demonstration gegen China in 2010, wurde erneut von Stasi-Mitarbeitern schwer misshandelt. Nguyen Chi Duc ist sich sicher, dass es sich bei den Angreiffern um Polizisten gehandelt, da er mindestens einen von ihnen, der ihn und seinen Freund Trương Văn Dũng bei der Verfolgung des Prozesses gegen Herrn Doan Van Vuon vor dem Gerichtsgebäude angegriffen hatte, wieder erkannte.

Herr Duc wurde während der Mittagspause von 5-6 Männern in der Nähe seiner Firma ausgelauert und ohne Vorwarnung mit Stöcken brutal angegriffen. Erst als Herr Duc die Angreifer schreiend anflehte, nicht weiter mit den Stöcken auf seinen Kopf zu schlagen, sahen sie daraufhin von seinem Kopf ab und traten nur ins Gesicht.

Nachdem sie Angreifer abgezogen sind, rief Herr Duc per Handy seine Freunde an, um Hilfe zu bekommen und anstatt die Polizei, weil er wusste, dass auch die unter derselben Decke wie die Angreifer steckt.

Zuvor hatte Herr Duc die Bloggerin Bùi Minh Hằng aus Vung Tau zur Anhörung beim Amtsgericht Ha-Noi wegen einer Anzeige von ihr gegen den Vorsitzenden dieser Stadt begleitet. Gleich nach Ankunft in Hanoi stellte Bloggerin Bùi Minh Hằng fest, dass sie verfolgt wurde. Wegen dieser Verfolgung hat es einen heftigen Wortwechsel zwischen Herrn Duc den Verfolgern auf dem Weg ins Gericht gegeben. Da die Verfolger ihnen trotzdem immer dicht auf den Fersen waren, ergriff Frau Bùi Minh Hằng die Initiative und rief "Hilfe, ich werde beraubt". Passanten und Anwohnen eilten zur Hilfe und haben die Männer gestellt. Diese zeigten nach einer kurzen Zögerung ihren "Dienstausweis" und kamen dann frei.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hoi An
Gast





Anmeldungsdatum: 09.05.2012
Beiträge: 235


blank.gif

BeitragVerfasst am: 03.05.2013, 16:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

In Deutschland lernen Schüler im Politikunterricht über Menschenrechte. In Vietnam stehen diese nirgendwo auf dem Lehrplan, daher ist Menschenrecht für die meisten Leute immer noch ein Fremdwort.
Dies soll sich nun ändern. Die Blogger „Freien Bürger“ veranstalten für den kommenden Sonntag (05. Mai 2013) landesweit die sogenannten Diskustionen über die Menschenrechte im Freien.

Folgende Inhalte stehen auf der Mitteilung:

Die "Freien Bürger" laden Eltern und Jungendliche ganz herzlich ein, an unseren Ausflügen und Aktivitäten teilzunehmen.

Jeder bringt leichte Verpflegung für sich und seine Familienmitglieder mit. Das ist eine Begegnung zum Kennenlernen und Diskutieren über die Rechte der Menschen im täglichen Leben.

Zeit: am 05.05.2013 um 8:30 Uhr
Ort:
- Saigon: Im Park 30. April, Le Duan Straße, Gemeinde Ben Nghe, Districk 1
Kontakt: Nguyễn Hoàng Vi – Tel.: 01287 123 126
- Nha Trang: Im Park Bach Dang, Tran Phu Strasse – gegenüber der Marienausbildungsbasis.
Kontakt: Nguyễn Ngọc Như Quỳnh – Tel.: 0905 140 835
- Hanoi: Im Pak Nghia Do, Nguyen Van Huyen Strasse, Distrikt Cau Giay, Ha Noi.
Kontakt: Nguyễn Văn Dũng – Tel.: 0974 468 775

Die Organisatoren bitten die Teilnehmer folgende Regeln zu beachten:

1. Bei Behinderungen auf dem Weg zum Veranstaltungsort sofort Nachrichten an die Email tuyenbocongdantudo@gmail.com schicken, damit die ganze Welt von den Behinderungen der Bürgern beim Praktizieren ihrer Rechte mitbekommt.

2. Bei Störungen am Veranstaltungsort Anweisungen von den Organisatoren befolgen und in jeder Situation sich immer friedlich und zivilisiert verhalten. Bei Anzeichen von Provokationen friedlich bleiben und sich davon distanzieren.

3. Bei Behinderung am Veranstaltungsort nicht einzeln weggehen, sondern abwarten, um gemeinsam mit den Organisatoren und anderen Teilnehmern einen anderen Ort zu suchen.
4. Wenn aus irgendeinem Grund nicht alle Teilnehmer zusammensitzen dürfen, dann teilen wir uns in Grüppchen mit von jeweils 4 Personen auf und setzen dann unsere Aktivitäten im Freien im Rahmen des Gesetzes weiter fort. (Versammlungen ab 5 Personen ist nämlich in Vietnam gesetzlich verboten!!! Daher die Zahl 4).

5. Wenn der schlimmste Fall auftritt, halten wir uns an den Händen fest und legen uns auf die Erde. Wir werden trotz Gewaltanwendung uns nicht wehren und alles einfach hinnehmen.

6. Als Vorbereitung für die Diskussion sollen Teilnehmer vorher die Erklärung der Internationalen Menschenrechte lesen und auch an Freunde und Bekannte verteilen. Die vietnamesische Regierung hat sich mit ihrem Beitritt feierlich erklärt, dieses Dokument anzuerkennen und anzuwenden. Dieses Dokument findet ihr unter: http://vi.wikipedia.org/wiki/Tuy%C3%AAn_ng%C3%B4n_Qu%E1%BB%91c_t%E1%BA%BF_Nh%C3%A2n_quy%E1%BB%81n

7. Bringt eure Freunde und Bekannte mit. Wenn jeder einen Freund oder Bekannten mitbringt, werden wir einen erfolgreichen Ausflug haben.

8. Leute, die aufgrund der Entfernung nicht zu den 3 genannten Orten in Sài Gòn, Nha Trang und Hà Nội kommen können, können einen Ausflug mit Familienangehörigen in einem Park oder vor ihrem Haus machen.

9. Jeder soll sich als Mitorganisator dieses Treffens empfinden und tatkräftig mit anpacken. Auch jeder von uns soll ein freier Journalist sein, um der ganzen Welt mit Fotos von unseren Aktivitäten am Veranstaltungsort zu berichten.

10. Menschenrechte werden korrekt und aktiv ausgeübt, wenn man sie in aller Öffentlichkeit zeigen darf und nicht versteckt oder heimlich. Wir werden daher unsere Aktivitäten öffentlich zeigen.

Wir – Die Freien Bürger

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687449168 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0356s (PHP: 72% - SQL: 28%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]