Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Wo lernen die Kinder am besten Deutsch?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Brenner
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 27.07.2020
Beiträge: 21


blank.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2022, 08:58    Wo lernen die Kinder am besten Deutsch? Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

wenn eine Vietnamesin mit zwei Kindern (Grundschule) einen Deutschen heiratet und mit den Kindern nach D zieht, wo bzw. wann lernen die Kinder dann am besten die deutsche Sprache? In Vietnam am Goethe-Institut? In Deutschland an der Regelschule? In Deutschland an einer Sprachenschule?

Sowohl in finanzieller als auch in lerntechnischer (Akzent!) Hinsicht und im Hinblick darauf, dass die Kinder möglichst schnell in das deutsche Schulsystem eingegliedert werden können.

Danke im Voraus.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
garfield2008
Moderator



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 3182
Wohnort: Dresden, manchmal Ha Long und Uong Bi


germany.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2022, 12:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bevor man sich um die Integration der Kinder kümmert sollte man erstmal abklären, ob ein Nachzug der Kinder überhaupt möglich ist.

Neben gesicherten Lebensunterhalt braucht man auch einen Verzicht des Vaters auf einen Aufenthalt der Kinder in Vietnam sofern ein Vater in der Geburtsurkunde steht und dieser noch am Leben ist.

_________________
Die Tragik des 20. Jahrhunderts liegt darin, daß es nicht möglich war, die Theorien von Karl Marx zuerst an Mäusen auszuprobieren.(Stanislaw Lem)

Fragen bitte im Forum stellen, als Ausnahme per PN. E-Mail mit Fragen werden ignoriert.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Brenner
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 27.07.2020
Beiträge: 21


blank.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2022, 12:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ok, wenn der Nachzug nicht möglich sein sollte, hätte auch eine Heirat keinen Sinn. Danke für den Hinweis, ich werde dem nachgehen. (Der Vater ist schon lange nicht mehr in Kontakt mit der Frau oder den Kindern und hat, soweit ich weiß, auch kein Sorgerecht.)

Meine Frage stelle ich aber trotzdem, unter der Annahme, dass die Kinder nach D kommen können.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
garfield2008
Moderator



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 3182
Wohnort: Dresden, manchmal Ha Long und Uong Bi


germany.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2022, 12:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Sorgerecht ist kein Aufenthaltsbestimmungsrecht.
Auf das Aufenthaltsbestimmungsrecht muss man explizit verzichten damit dann die deutsche ABH den Nachzug erlaubt.

_________________
Die Tragik des 20. Jahrhunderts liegt darin, daß es nicht möglich war, die Theorien von Karl Marx zuerst an Mäusen auszuprobieren.(Stanislaw Lem)

Fragen bitte im Forum stellen, als Ausnahme per PN. E-Mail mit Fragen werden ignoriert.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Brenner
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 27.07.2020
Beiträge: 21


blank.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2022, 12:28    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ok, ich sehe, dass das eine zusätzliche Hürde sein kann. Ich werde nachfragen. Danke
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
okidoki
Gast



Geschlecht:
Alter: 48
Anmeldungsdatum: 20.05.2011
Beiträge: 44
Wohnort: Berlin


germany.gif

BeitragVerfasst am: 22.06.2022, 15:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

ich würde vermuten das es regional unterschiedlich ist. Meine Frau hat damals ein 5 jähriges Kind mitgebracht. Wir hatten versucht das er von der Schule zurück gestellt wird und erstmal im Kindergarten und mit weiterer Förderung deutsch lernt. Wurde alles abgelehnt. O-Ton: fehlende Sprachkenntnisse sind kein Rückstellungsgrund.

Am Ende wurde er ohne ein Wort deutsch zu verstehen direkt in einer Regelklasse eingeschult. Außer ein Platz im Schulhort gab es keinerlei Unterstützung. Auch nicht gegen extra Zahlung.

Bei der Frau wurde der Integrationskurs subventioniert, das Kind hat nichts gekriegt. Von der Sache her absurd.

Das ganze ist jetzt ~10 Jahre her. Mag sein, das es sich zwischenzeitlich gebessert hat. Ich würde auch vermuten, das man in einer kleineren Stadt evtl. bessere Unterstützung erhält wie in der Großstadt.

Gruß aus Berlin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Name    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
2.6568750028727E+23 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0522s (PHP: 41% - SQL: 59%) | SQL queries: 20 | GZIP enabled | Debug on ]